Jules Verne - Die neuen Abenteuer des Phileas Fogg: Folge 10: Der Herrscher der Meere

Folge 10: Der Herrscher der Meere

Verlag: Maritim Studioproduktionen [mehr Bücher von diesem Verlag zeigen]
Sparte: Belletristik
Amazon-Bestellnummer B0765ZSR6P

Preis: 5,54 Euro bei Amazon.de [Stand: 23. Juli 2019]
Preisvergleich bei buecher24.de
Als Phileas Fogg seinen Club verlässt, wird er auf gezwungen freiwillige Weise zu einem Mann gebracht, der sich ihm als Mycroft Holmes vorstellt. Dieser bittet ihm um Mithilfe in einem brisanten Fall. Kapitän Grant hat der britischen Krone wertvolle Informationen zukommen lassen, ist aber spurlos verschwunden. Fogg nimmt den Auftrag an und bekommt von Holmes Oscar Wilde an die Seite gestellt. Schon bald entpuppt sich die Reise als ganz besonderes Abenteuer.

In der zehnten Folge der neuen Abenteuer von Jules Verne gibt es eine fabelhafte Besonderheit. Ist dies doch eine Crossoverfolge mit der Serie um Mycroft Holmes und Oscar Wilde. Insbesondere Oscar Wilde spielt hier eine größere Rolle. Der Fokus bleibt aber auf Phileas Fogg und seinen bisherigen Abenteuern. So bettet sich der Plot gut ein und entwickelt sich, auch wenn die ganz große Spannung erst am Ende der Folge aufkommt. Dafür gibt es jede Menge Reminiszenzen an beide Serien, was den Hörern gefallen wird, die sich sowohl mit Philelas Fogg, als auch mit den Sonderermittlern Wilde und Holmes beschäftigen.

Von akustischer Seite kann man sich nur lobend über diese Folge äußern. Neben den bekannten Jules-Verne-Sprechern Sascha Draeger, Annika Braunmiller-Jest und Marius Claren ist es vor allem Sascha Rotermund, der in seiner Rolle als Oscar Wilde brillieren kann. Der kurze Auftritt von Reent Reins als Mycroft Holmes ist gleichwohl gelungen. Gleiches gilt für die Leistung von Peter Lontzek in der Rolle des Lieutenant Hawtrone. In weiteren Rollen sind unter anderem auch Guido Hoegel oder Thomas Karallus zu hören. Die Akustik besticht ansonsten durch hervorragende Soundeffekte, die durch einen tollen Soundtrack unterstützt wird.
Fazit
Das Crossover zwischen den neuen Abenteuern von Phileas Fogg und dem Sonderermittler Oscar Wilde ist kurzweilig und sehr gelungen. Und das Ende dieser hörenswerten Folge lässt vermuten, dass zumindest Oscar Wilde auch bei der nächsten Episode noch mit dabei ist.
9 Sterne9 Sterne9 Sterne9 Sterne9 Sterne9 Sterne9 Sterne9 Sterne9 Sterne9 Sterne
Weitere Rezensionen zu Büchern von Jules Verne - Die neuen Abenteuer des Phileas Fogg:
Folge 01: Entführung auf Hoher See
Folge 02: Der Schatz von Atlantis
Folge 03: Krieg in den Wolken
Folge 04: Der Elefant aus Stahl
Folge 05: Das Geheimnis der Eissphinx
Folge 06: Der Leuchtturm am Ende der Welt
Folge 07: Die Stadt unter der Erde
Folge 08: Im Angesicht der Bestien
Folge 09: Im Reich des Zaren

weitere Rezension zu diesem Buch schreiben
Rezension als PDF-Datei speichern
Direkt verlinken: https://www.buchtips.net/rez10439.htm

Vorgeschlagen von Michael Krause [Profil]
veröffentlicht am 13. Juli 2019

Buchtips.net 2002 - 2019  |  Kontakt  |  Impressum |  Datenschutzerklärung