Herzlich willkommen bei Buchtips.net!

Auf unseren Seiten findet ihr mehr als 8000 Rezensionen zu unterschiedlichen Büchern. Die neuesten haben wir schon mal für euch rausgesucht, die restlichen Kritiken gibts in der Buchliste. Das Literabo schickt euch übrigens die Rezensionen auch per E-Mail - damit bleibt ihr immer auf dem aktuellsten Stand unserer Rezensionen! Und neue Nachrichten von Buchtips.net gibts in den News.

Die neuesten Rezensionen:
Nicole Böhm: Das Vermächtnis der Grimms: Wer hat Angst vorm bösen Wolf? Nicole Böhm: Das Vermächtnis der Grimms: Wer hat Angst vorm bösen Wolf?
Ein Kloster in Indien im 14. Jahrhundert: Die Masali leben dort zurückgezogen und besitzen das unglaubliche Talent, Geschichten zu erzählen. Sind diese gut, werden die Geschichten in die Welt versandt. Eine Bedingung für dass Leben im Kloster ist das Zölibat. Hält man sich nicht daran, wird der Grimm entlassen, eine wolfsähnliche Gestalt, die Angst und Schrecken verbreitet. In der heutigen Zeit gibt es Kristin Collins. Sie besitzt eine besondere Begabung, nämlich zwischen den Zeilen lesen... – weiterlesen (Rezension vom 25. Juni 2019)
 
Nicholas Searle: Der Sprengsatz Nicholas Searle: Der Sprengsatz
Der Anti-Terror-Einsatz des britischen Geheimdienstes in einer Bahnhofshalle ging völlig schief. Es gab über 60 Tote, viele davon Polizisten und Agenten des "Dienstes". Jake Winter wird zu der gescheiterten Operation vor einem Untersuchungsausschuss befragt; denn Abu Omar, der sich dort in die Luft sprengte, war Jakes V-Mann. Jake wirkt im Rückblick tief verunsichert, ob er Abu Omar hätte trauen dürfen, einem Briten und IS-Heimkehrer, von dem man so schön sagt, er hätte sich "radikalisiert".... – weiterlesen (Rezension vom 22. Juni 2019)
 
Pierre Martin: Madame le Commissaire und der tote Liebhaber Pierre Martin: Madame le Commissaire und der tote Liebhaber
Ein neuer Fall für die Kommissarin der Provence. Für mich der erste Fall von ihr. Die Kommissarin kehrt nach einer mehrwöchigen medizinischen Reha-Therapie in ihr kleines Örtchen Fragolin zurück. Da geschieht das Unfassbare: Der Ex-Liebhaber der Madame wird mit durchschnittener Kehle tot im Nachbarort aufgefunden. Kein Mensch weiß, was er zu dieser Zeit dort zu tun hatte. Die Kommissarin ist trotz des schon lange zurückliegenden Affaire zu ihm tief betroffen, war er doch stets ein Freund geblieben.... – weiterlesen (Rezension vom 22. Juni 2019)
 
Kaspar Golling Nielsen: Der europäische Frühling Kaspar Golling Nielsen: Der europäische Frühling
Kontraststark und Entwicklungen auf den Punkt bringend Was am Ende der Lektüre doch auch verbleibt ist, dass Nielsen in diesem Buch, in dem er gegenwärtige Strömungen von Nationalismus, Migrationsproblematik, aber auch die aktuellen Entwicklungen der digitalen Welt intensiv aufnimmt, die wichtigen Sätze und Erkenntnisse doch etwas lapidar eher wie nebenbei mitlaufen, während die Geschichte selbst sich in verschiedenen Erzähllinien eher "innen" abspielt, in der Entwicklung der Figuren,... – weiterlesen (Rezension vom 21. Juni 2019)
 
Minette Walters: In der Mitte der Nacht Minette Walters: In der Mitte der Nacht
Flüssig formuliert, aber in überaus bekannter Konstellation verfasst Das Minette Walters einen feinen Stil pflegt, anregend und durchaus mit Tempo zu erzählen weiß und dabei immer wert auf die sorgsame Ausgestaltung Ihrer Figuren legt, das ist seit Jahren bekannt und ändert sich auch nicht in diesem neuen Werk, welches ihre Hinwendung zum historischen Roman weiter fortführt. Als Fortsetzung es ersten Teils um die Geheimnisse der Familie der Lady Anne, ihres wenig sympathischen Mannes... – weiterlesen (Rezension vom 21. Juni 2019)
 
David Baldacci: Ausgezählt David Baldacci (Biografie): Ausgezählt
Klar und mit Zug erzählt Atlee Pine, ehemalige Gewichthebering mit fast Olympia Qualifikation, das ist Baldaccis neue Ermittlerfigur und, das kann man vorwegsagen, eine durchaus gelungene Figur, die in Teilen an Jack Reacher erinnert. Auch wenn die kühle Ermittlerin nicht frei vagabundierend in der Gegend herumzieht, sondern eines der wenigen Ein-Frau-Büros des FBI in der Nähe des Grand Canyon leitet. Doch sobald Pine Ermittlungen auf eigene Faust beginnt, zu vollziehen und durchaus in... – weiterlesen (Rezension vom 21. Juni 2019)
 
Damion Searls: Im Auge des Betrachters Damion Searls: Im Auge des Betrachters
Was Tintenklekse über das Innere eines Menschen aussagen können "Beim Rohschachtest kommen lediglich zehnt Tintenklekse zum Einsatz, die ursprünglich von Herrmann Rohrschach gefertigt…..wurden. Unabhängig davon, was diese Bilder sonst noch sein mögen, sind es wohl die zehn am häufigsten Interpretierten und analysierten Abbildungen des 20. Jahrhunderts". Aber wie kam es zu deren Entwicklung? Wofür sind die eigentlich gut? Macht das Sinn oder ist das reine Wahrsagerei, Illusion... – weiterlesen (Rezension vom 21. Juni 2019)
 
Martina Fischer: Auf der Alm und im Tal Martina Fischer: Auf der Alm und im Tal
Neues von der Sennerin aus dem Chiemgau Nach ihrem ersten Buch zur eigenen Lebensform als Sennerin auf verschiedenen Almen im Chiemgau – Wendelstein-Spitzingsee Gebiet legt Martina Fischer nun noch einen gradlinig und munter verfassten Einblick in ihre Form des Lebens vor. Mit der Natur und Tieren und Kräutern und Planen auf "Du und Du", mit einem Einblick darin, wie auch Schweine auf einer Alm gehalten werden können (und wie diese zutraulich und manchmal drängend gestreichelt... – weiterlesen (Rezension vom 21. Juni 2019)
 
Christian Schüle: In der Kampfzone Christian Schüle: In der Kampfzone
70 Jahre Bundesrepublik - ein Grund zum Feiern? Eine Antwort auf diese Frage versucht der Autor des Buches aus seiner Sicht zu finden. Gar nicht so einfach, wie sich herausstellt. Eigentlich geht es dem Staat Bundesrepublik Deutschland gut und somit auch uns, oder zumindest einem großen Teil der hier lebenden Menschen. Besser zumindest, als allen Generationen zuvor. Und dennoch scheint die Gesellschaft gespalten. Politisch rechte und linke Gruppierungen, Populisten, Bürger die sich abgehängt fühlen.... – weiterlesen (Rezension vom 20. Juni 2019)
 
Maya Shepherd: Die Grimm Chroniken 01: Die Apfelprinzessin Maya Shepherd: Die Grimm Chroniken 01: Die Apfelprinzessin
Will Zimmer ist ein guter und treuer Sohn. Einmal in der Woche besucht er seinen Vater in der Psychiatrie. Allerdings handelt es sich mehr um Pflichtbesuche. Wäre nicht Maggy dabei, würde er die Besuche vielleicht gar nicht vornehmen. Eines Abends bekommt Will Besuch von einem recht merkwürdigen Männchen namens Rumpelstein. Er händigt ihm einen Brief von einer Königin Mary aus, in dem diese Will bittet, ihr bei einer besonderen Mission zu helfen. Will hält das alles für einen schlechten Scherz.... – weiterlesen (Rezension vom 17. Juni 2019)
 
Buchtips.net 2002 - 2019  |  Kontakt  |  Impressum |  Datenschutzerklärung