Herzlich willkommen bei Buchtips.net!

Auf unseren Seiten findet ihr mehr als 7700 Rezensionen zu unterschiedlichen Büchern. Die neuesten haben wir schon mal für euch rausgesucht, die restlichen Kritiken gibts in der Buchliste. Das Literabo schickt euch übrigens die Rezensionen auch per E-Mail - damit bleibt ihr immer auf dem aktuellsten Stand unserer Rezensionen! Und neue Nachrichten von Buchtips.net gibts in den News.

Die neuesten Rezensionen:
Till Raether: Unter Wasser Till Raether: Unter Wasser
Wenn Adam Danowski mit seiner jüngeren Tochter Martha ins Spaßbad geht, muss nach dem Gesetz der Serie eine Katastrophe passieren. Ein Kreuzfahrtschiff in Quarantäne, der Elbtunnel, ein Leuchtturm – Danowskis spektakuläre Einsatzorte liegen am Wasser. Schwimmbäder hasst Danowski, aber er zwingt sich zum Besuch, weil er seine Defizite nicht an seine Töchter vererben will. Dass an dem Tag ausgerechnet die prominente jugendliche YouTuberin Billi Swapp direkt aus der Wildwasserrutsche entführt... – weiterlesen (Rezension vom 23. Oktober 2018)
 
Nicolas Remin: Sophies Tagebuch Nicolas Remin: Sophies Tagebuch
Erika zur Linde findet ihren betagten Vater erschossen an seinem Schreibtisch vor. Davor, dass im Hause zur Linde erstaunlich viel jüdischer Besitz aufgereiht ist, hat Erika bisher offenbar die Augen verschlossen. Bechsteinflügel, kostbares Porzellan, all das durften jüdische Familien bei Ulrichs Eltern in Berlin "unterstellen", bevor sie emigrierten oder vergast wurden. Der väterliche Nachlass enthält, getarnt in mehreren Blancoheften zum Eintragen von Rezepten, die Tagebücher von... – weiterlesen (Rezension vom 22. Oktober 2018)
 
Oscar Wilde & Mycroft Holmes - Sonderermittler der Krone: Folge 17: Der Maharadscha der Nacht Oscar Wilde & Mycroft Holmes - Sonderermittler der Krone: Folge 17: Der Maharadscha der Nacht
In der Londoner Unterwelt häufen sich die Todesfälle. Scheinbar versucht ein neuer Unterweltboss, einen Stadtteil nach dem anderen unter seine Kontrolle zu bekommen. Und er hat Erfolg. Oscar Wilde wird Zeuge, wie in der Opiumhöhle von Quao Sing ein Mord passiert. Das ruft natürlich Mycroft Holmes es auf den Plan. Die Vorkommnisse erinnern Holmes an einen Fall in Indien und einer Bedrohung für das Empire, der man bisher nicht ganz Herr geworden ist. Daher erhält Oscar Wilde den Auftrag, zusammen... – weiterlesen (Rezension vom 22. Oktober 2018)
 
Petra Oelker: Die Brücke zwischen den Welten Petra Oelker: Die Brücke zwischen den Welten
Hans Körner ist ein erfahrener Verkäufer im Hamburger Teppichhaus Weise, als er zu Anfang des 20. Jahrhunderts durch einen dummen Fehler seine Stelle verliert. Gemeinsam mit einem Praktikanten der Firma entsteht der Plan, die Identitäten zu tauschen. Körner wird als Ludwig Brehm nach Konstantinopel reisen und für ein Jahr im Teppichhandel Ihmsen & Witt arbeiten. Die Stadt zwischen Orient und Okzident soll angeblich ideal zum Untertauchen sein. Brehm wird sich mit Körners Papieren Richtung... – weiterlesen (Rezension vom 22. Oktober 2018)
 
 Lassiter: Folge 2412: Drei Kugeln ins Herz Lassiter: Folge 2412: Drei Kugeln ins Herz
Während Lassiter auf einen Kontaktmann wartet, um den nächsten Auftrag von der Brigade Sieben entgegenzunehmen, bittet ihn eine junge Frau um Hilfe. Es handelt sich um Jane Mullins, der Chefin eines Gilrs ballet, das kürzlich den Tod eines jungen Mädchens beklagen musste. Jane fordert Lassiter auf, die Balletttruppe zu beschützen. Anfangs zögerlich willigt er ein und muss recht bald erkennen, dass die Mädchen wirklich Schutz brauchen. Wie schon in meiner Rezension zum letzten Band vermutet... – weiterlesen (Rezension vom 21. Oktober 2018)
 
Die drei Fragezeichen: Folge 190: Die drei Fragezeichen und die Kammer der Rätsel Die drei Fragezeichen: Folge 190: Die drei Fragezeichen und die Kammer der Rätsel
Mit einem eher ungewöhnlichen Auftrag werden die drei Detektive Justus Jonas, Peter Shaw und Bob Andrews beauftragt. Um eine Wette zu gewinnen, bittet sie ein Mann, an einem Rätselwettbewerb teilzunehmen. Die Aufgabe besteht darin, fünf Räume in ein einem Escaperoom schneller zu bewerkstelligen, als ein gegnerisches Team. Natürlich ist das nach dem Geschmack der drei Detektive. Doch schon die Ankunft beim Ort des Geschehens entpuppt sich als gefährlich. Im Verlauf der einzelnen Rätsel müssen... – weiterlesen (Rezension vom 17. Oktober 2018)
 
 Lassiter: Folge 2411: Drei Schritte bis zum Galgen Lassiter: Folge 2411: Drei Schritte bis zum Galgen
Johnny Wesson und zwei seiner Kumpane überfallen eine Bank in Santa Fè. Während Johnny verhaftet wird, entkommen seine Freunde. Auch Lassiter ist auf dem Weg nach Santa Fè. Kaum dort angekommen wird er in eine Schießerei verwickelt, die ihn das Gefängnis bringt, in dem Johnny einsitzt. Gemeinsam planen sie ihre Flucht, die schnell gehen muss, da der Galgen auf sie wartet. Unterdessen leidet die junge Farmersfrau Kathleen McGee unter ihrem gewalttätigen Ehemann Trevor. Als dieser aufbricht,... – weiterlesen (Rezension vom 17. Oktober 2018)
 
Michael Hjorth, Hans Rosenfeldt: Die Opfer, die man bringt Michael Hjorth, Hans Rosenfeldt: Die Opfer, die man bringt
Vanja Lithner arbeitet inzwischen bei der Polizei in Uppsala und wird in ihrer neuen Dienststelle mit einer Reihe spektakulärer Vergewaltigungen konfrontiert. Zwei vollendete Taten und ein Tatversuch innerhalb eines Monats drängen die Ermittler, nach einem Zusammenhang zwischen den Opfern zu suchen. Der Täter betäubt seine Opfer und hinterlässt jedes Mal eine charakteristische Handschrift. Die gesicherten DNA-Spuren stammen von mehr als einer Person, ein Trittbrettfahrer oder ein Nachahmer... – weiterlesen (Rezension vom 17. Oktober 2018)
 
Harald Lesch: Wenn nicht jetzt, wann dann? Harald Lesch: Wenn nicht jetzt, wann dann?
Es drängt, aber da geht auch was "Was können wir, was kann der Einzelne tun gegen Hunger, Krieg, Umweltzerstörung, Armut, Ungerechtigkeit, Machtmissbrauch – für eine zukunftsfähige, vermögende, gedeihliche Gesellschaft, für eine Welt, in der wir leben wollen"? Ja, es sind die gro0ßen Themen. Es ist die Moral. Es ist, auch wenn der Ton im Buch eher sachlich bleibt, auch der erhobene Zeigefinger. Es sind die Themen, die zunächst Ohnmacht hervorrufen, die man aufgrund des... – weiterlesen (Rezension vom 17. Oktober 2018)
 
Michael Braun Alexander: Richtig Reich Michael Braun Alexander: Richtig Reich
Finanzmärkte sind, richtig betrachtet, kein undurchschaubares Hexenwerk. Es dauert nicht lange an Lektüre, bis man als Leser umfassend verstanden hat, dass Michael Braun Alexander in diesem "Handbuch der Geldanlage" das Investieren in einzelne, sorgfältig ausgesuchte "Value-Werte" und das Beachten von Geduld und Zinseszinseffekte als den Königsweg der Geldanlage betrachtet. Was allerdings nicht dazu führt, die Lektüre dann abbrechen zu können, denn ebenso wertvoll wie der... – weiterlesen (Rezension vom 17. Oktober 2018)
 
Buchtips.net 2002 - 2018  |  Kontakt  |  Impressum |  Datenschutzerklärung