Herzlich willkommen bei Buchtips.net!

Auf unseren Seiten findet ihr mehr als 7800 Rezensionen zu unterschiedlichen Büchern. Die neuesten haben wir schon mal für euch rausgesucht, die restlichen Kritiken gibts in der Buchliste. Das Literabo schickt euch übrigens die Rezensionen auch per E-Mail - damit bleibt ihr immer auf dem aktuellsten Stand unserer Rezensionen! Und neue Nachrichten von Buchtips.net gibts in den News.

Die neuesten Rezensionen:
Erik Valeur: Der Mann im Leuchtturm Erik Valeur: Der Mann im Leuchtturm
Hoch spannend und mit vielfachen Erzählfäden versehen Es ist nicht Action, die bei den Thrillern von Erik Valeuer im Vordergrund steht. Und so ist auch dieses neue Werk vor allem ein intelligenter, rätselhafter Ablauf von Ereignissen aus fernerer Vergangenheit und dem Verschwinden einer alten Witwe (auf keinen Fall nicht zufällig die Mutter des Ministerpräsidenten Dänemarks im Roman). Was Valeur so geschickt als aktuelles Geschehen mit der Vergangenheit der Protagonisten im Buch (nicht nur... – weiterlesen (Rezension vom 14. November 2018)
 
James Buckler: Endstation Tokio James Buckler: Endstation Tokio
Spannend und mit viel Lokalkolorit James Buckler kennt sich aus. Vor allem in der namensgebenden Stadt des Romans. Wie sein Protagonist Alex hat auch Buckler in Japan gelebt, zu Zeiten zumindest. Wobei zu hoffen ist, dass Buckler nicht in ähnliche "Urlaubsflüge" verstrickt war, wie Alex gleich zu Beginn des Romans, denn der Inhalt der kleinen Reisetasche des Mannes birgt durchaus tödliche Gefahren, wie man im Verlauf der Ereignisse sehen wird. Was Alex alles eigentlich gar nicht gut... – weiterlesen (Rezension vom 12. November 2018)
 
Christie Watson: Die Sprache der Menschlichkeit Christie Watson: Die Sprache der Menschlichkeit
Aus dem Leben heraus mit Herz geschrieben "Ein Großteil der Pflege besteht darin, für Reinlichkeit zu sorgen" - so hat es Florence Nightingale propagiert und dem könnte Watson ja auch durchaus zustimmen. Theoretisch. "….obwohl es wenig tröstet, wenn Pflege anscheinend im Wesentlichen daraus besteht, Körperflüssigkeiten zu beseitigen". Ob Blut von Wänden und Böden, harter Kot von Säuglingen oder andere Hinterlassenschaften von Patienten, Ärzten, Operationen, Übelkeiten... – weiterlesen (Rezension vom 12. November 2018)
 
Julie Masson: Madame Bertin steht früh auf Julie Masson: Madame Bertin steht früh auf
Ab nach Paris, dachte ich mir und griff bei diesem Buchtitel und seinem Klappentext zu. Für Kriminalromane im "Miss Marple"-Stil gibt es ja schon eine ganze Reihe von Autorinnen und Autoren, z. B. ermittelt in Cornwall "Miss Mabel" (Rebecca Michéle) oder am Niederrhein "Kati Küppers" (Barbara Steuten). Wenn der Verlag also einen Krimi als die "Miss Marple von Paris" ankündigt, dann wird er gewisse Erwartungen bei den Lesern wecken. Und diese werden im vorliegenden... – weiterlesen (Rezension vom 11. November 2018)
 
Offenbarung 23: Wissen ist Macht Offenbarung 23: Wissen ist Macht
Georg Brand, besser bekannt als Hacker T-Rex und seine Freunde Nolo und Kim kommen nach Berlin zurück. Da Georgs Wohnung nach einem Wasserschaden unbewohnbar geworden ist, kommt er bei einem Bekannten in der Berliner Gropiusstadt unter. Dort wird er mit der Thema Bildung konfrontiert. Steht es wirklich so schlecht um das deutsche Bildungssystem? T-Rex beginnt zu recherchieren und findet durchaus erschreckende Wahrheiten. Dazu erreicht ihn auch noch ein Hilferuf von Kates Bruder Colin. Dieser besitzt... – weiterlesen (Rezension vom 08. November 2018)
 
Richard J. Evans: Das europäische Jahrhundert Richard J. Evans: Das europäische Jahrhundert
Umfassender Einblick in die Geschichte Europas bis 1914 1815 war nicht nur das Jahr, in dem Napoleon Bonaparte endgültig an seinen imperialistischen Zielen gescheitert ist, sondern auch der Zeitpunkt, an dem die Folgend er französischen Revolution mitsamt ihren gewaltsamen Auswüchsen "in den Griff" kamen und sich Europa begann, zu konsolidieren (auch wenn 1870/71 noch einmal ein deutsch-französischer Krieg ausgefochten wurde). Fragen der Aufhebung der Leibeigenschaft (bis hin über... – weiterlesen (Rezension vom 08. November 2018)
 
 Lassiter: Folge 2413: Die Peacemaker-Lady Lassiter: Folge 2413: Die Peacemaker-Lady
Lassiter ist im Auftrag der Brigade Sieben auf der Suche nach Carter Grossman, dem Anführer der gefürchteten Bande Blazing Bunch. Seine Erkundung führt Lassiter nach Kinkaid. Dorthin verschlägt es auch Dana Fairfax, die ebenfalls nach dem Banditen sucht. Grossman hat ihren Mann und ihre Tochter auf dem Gewissen und Dana sinnt nach Rache. Allerdings gestaltet sich die Sache schwierig, da sich der Gesuchte durch einen geschickten Schachzug zum Sheriff von Kinkaid gemacht hat. Dadurch fällt es... – weiterlesen (Rezension vom 06. November 2018)
 
Elizabeth George: Wer Strafe verdient Elizabeth George: Wer Strafe verdient
In aller Breite und Ruhe gut erzählt, aber auch mit manchen Längen versehen Ein Diakon, einer, der Geistlicher werden wollte, aber die Abschlussprüfungen nicht bestanden hat. Einer, der zum "Bürger des Jahres" gerade gewählt wurde, der sich einsetzt, für Kinder, für Arme, für die Gemeinde. Und ein anonymer Hinweis, dass genau dieser Diakon eine ungesunde Nähe zu Kindern pflegen soll. In der heutigen Zeit ist klar, dass dem nachgegangen wird. Verhaftung, warten auf "echte"... – weiterlesen (Rezension vom 05. November 2018)
 
Petra Oelker: Die Brücke zwischen den Welten Petra Oelker: Die Brücke zwischen den Welten
Hans Körner ist ein erfahrener Verkäufer im Hamburger Teppichhaus Weise, als er zu Anfang des 20. Jahrhunderts durch einen dummen Fehler seine Stelle verliert. Gemeinsam mit einem Praktikanten der Firma entsteht der Plan, die Identitäten zu tauschen. Körner wird als Ludwig Brehm nach Konstantinopel reisen und für ein Jahr im Teppichhandel Ihmsen & Witt arbeiten. Die Stadt zwischen Orient und Okzident soll angeblich ideal zum Untertauchen sein. Brehm wird sich mit Körners Papieren Richtung... – weiterlesen (Rezension vom 29. Oktober 2018)
 
Constanze Kurz, Frank Rieger: Cyber War Constanze Kurz, Frank Rieger: Cyber War
Sachlich, nüchtern, erschreckend "Um verständlich zu machen, warum unsere Software und Hardware so verwundbar ist….." Das ist das Ziel des Buches und das wird sachlich und fundiert dem Leser vermittelt. Wobei man das Zitat fast auch im übertragenen Sinne gut nutzen könnte, denn auch der menschliche Geist vor allem ist eine "Software, die verwundbar ist". Was glänzend im Kapitel über "Fake News" im Buch minutiös unter anderem nachvollzogen wird. Und damit... – weiterlesen (Rezension vom 29. Oktober 2018)
 
Buchtips.net 2002 - 2018  |  Kontakt  |  Impressum |  Datenschutzerklärung