Logo buchtips.net

Herzlich willkommen bei Buchtips.net!

Auf unseren Seiten findet ihr mehr als 8700 Rezensionen zu unterschiedlichen Büchern. Die neuesten haben wir schon mal für euch rausgesucht, die restlichen Kritiken gibts in der Buchliste. Das Literabo schickt euch übrigens die Rezensionen auch per E-Mail - damit bleibt ihr immer auf dem aktuellsten Stand unserer Rezensionen! Und neue Nachrichten von Buchtips.net gibts in den News.

Die neuesten Rezensionen:
 Gespenster-Krimi: Folge 95: Die schwarze Druidin (von A.F. Morland) Gespenster-Krimi: Folge 95: Die schwarze Druidin (von A.F. Morland)
Die junge Umweltschützerin Geneviéve McGowan wird seit Tagen von furchtbaren Alpträumen heimgesucht, bei denen sie auf einer Rolltreppe ins Jenseits fährt. Die Träume werden immer intensiver und auch ihr Freund Ben Zoolander kann ihr nicht wirklich helfen. Erst als etwas Schreckliches passiert, wird der Privatdetektiv Tony Ballard auf den Fall aufmerksam. Gemeinsam mit seinem Partner Mr. Silver versucht er, die junge Frau zu retten. Außerdem befindet er sich auf der Suche nach Rigani, die Tochter... – weiterlesen (Rezension vom 29. Juni 2022)
 
Angelika Eck (Hrsg): Der erotische Raum Angelika Eck (Hrsg): Der erotische Raum
Wollen wollen und wissen, was man wollen könnte Es ist eine der verbreiteten Fragen in der weiblichen Erotik, wenn es psychotherapeutisch wird, dass für viele Frauen der Umgang mit der eigenen Sexualität innerlich angefragt wird, wenn "sexuelle Unlust" deutlich stärker und häufiger spürbar ist, als eine "Lust auf….." Fragen, die traditionell nicht häufig beachtet wurden im lauf der Jahrhunderte, mit denen Frauen auch familiär oft alleine stehen, die beim Heranwachsen... – weiterlesen (Rezension vom 28. Juni 2022)
 
Don R. Catherall: Emotionale Sicherheit Don R. Catherall: Emotionale Sicherheit
Emotionale Sicherheit als Kern jeder "guten" Beziehung Am Ende der Lektüre reichen die Erkenntnisse aus dieser weit über den engeren Bereich des Themas hinaus. Auch wenn Catherall sich im Buch im engeren Sinne der Paartherapie zuwendet und die "affektive Kommunikation" für die Paarbeziehung und Paartherapie Schritt für Schritt in den Mittelpunkt rückt und auf der Basis des Modells der "emotionalen Sicherheit" Methoden, theoretische Grundlegung, Interventionen... – weiterlesen (Rezension vom 28. Juni 2022)
 
 Lassiter: Folge 2604: Die Wurzel allen Übels Lassiter: Folge 2604: Die Wurzel allen Übels
Lassiters nächste Station auf dem Weg, um Brody Graham zur Strecke zu bringen, führt ihn nach Texas. In Austin will Lassiter endgültig reinen Tisch machen. Doch der intrigante Börsenspekulant ist nicht ganz so unvorbereitet, wie man annehmen könnte. Neben Florence Warne und dem asiatischen Kämpfer Tierén hat er noch eine furchterregende Waffe in der Hinterhand, gegen die kein Gegner gewappnet ist. Und so bahnen sich gleich mehrere Auseinandersetzungen an - jede geeignet, Lassiters Leben zu... – weiterlesen (Rezension vom 23. Juni 2022)
 
Frank Patalong (Hg.), Eva Maria Schnurr: Deutschland, Deine Kolonien Frank Patalong (Hg.), Eva Maria Schnurr: Deutschland, Deine Kolonien
Fundierter Nachweis, dass Deutschland kein "milder und kleiner" Kolonialherr war Gerne verniedlicht man dunkle Seiten der Vergangenheit. Auch vor sich selbst. Das passiert im persönlichen Leben ein- um das andere Mal, aber natürlich auch im großen und größten Rahmen, wenn man negativen Folgen, schlechtem Image oder möglichen handfesten Forderungen auszuweichen gedenkt. So, wie eine Nachfahrin der Fa. Bahlsen vor nicht langer Zeit über die "gute Behandlung" von Zwangsarbeitern... – weiterlesen (Rezension vom 23. Juni 2022)
 
 Lassiter: Folge 2603 - Tödliche Gier Lassiter: Folge 2603 - Tödliche Gier
Nach den Ereignissen in New York will sich Lassiter ein wenig aus der Schusslinie nehmen und zieht sich in die Appalachen zurück. Über eine ehemalige Information der Brigade Sieben erfährt er, dass ein Mann namens Cipriano Ferrandini eine Kohlemine betreibt und dort wohl schwarze Familien als Sklaven hält. Lassiter macht sich auf den Weg, ohne zu ahnen, dass Brody Graham ebenfalls mit dem Mann in Kontakt steht. Daher befindet sich auch Florence Warne auf dem Weg in die Appalachen. Ihr Ziel: Lassiter... – weiterlesen (Rezension vom 22. Juni 2022)
 
Miriam Gebhardt: Unsere Nachkriegseltern Miriam Gebhardt: Unsere Nachkriegseltern
Wie die Erfahrungen das Innere der Menschen prägten Es wurde die Zeit eines "Wirtschaftswunders" nach den Kriegsjahren etwa ab 1950. Es war eine klar gegliederte Gesellschaft mir erkennbar traditionellen Werten was die Rollen von Mann und Frau, den hohen Stellenwert der Arbeit, der Vereine, der ganzen Gesellschaft anging. Aber es waren auch Zeiten, in denen das heutige Wissen über Traumata, über "Verdrängung", über die Prägung durch fanatische Ideologien und danach... – weiterlesen (Rezension vom 22. Juni 2022)
 
Titus Müller: Das zweite Geheimnis Titus Müller: Das zweite Geheimnis
Dieser Roman von Titus Müller ist der zweite Roman der Trilogie um Ria Nachtmann, der Agentin des Bundesnachrichtendienstes, die in der DDR im Einsatz war. Während der erste Band »Die fremde Spionin« zur Zeit des Mauerbaus spielt, lernt der Leser Ria Nachtmann nun 12 Jahre später kennen. Sie hat den Geheimdiensten abgeschworen und arbeitet nun als Sekretärin in der Kommerziellen Koordinierung unter Dr. Schalck, dem Außenhandelsmogul der DDR. In wechselnden Kapiteln werden sowohl Henning... – weiterlesen (Rezension vom 22. Juni 2022)
 
Richard Chizmar, Stephen King: Gwendys letzte Aufgabe Richard Chizmar, Stephen King (Biografie): Gwendys letzte Aufgabe
Wenn der Wunschkasten zur Welt-Bedrohung wird Zwei Vorgängerbände lang, der erste ebenfalls von Stephen King mitgeschrieben, der zweite durch Chizmar alleine verfasst, konnte der Leser das Ergehen Gwendys quasi von Kindes-Jugendbeinen an mitverfolgen. Gwendy, die den magischen "Wunschkasten" trotz aller "Nebenwirkungen" seiner Verwendung für Gutes einsetzten. Und bei den beiden Malen, als ihr der Katen in die Hände gefallen wurde, war es der Kontakt zu Richard Ferris, der... – weiterlesen (Rezension vom 20. Juni 2022)
 
Charlotte Wiedemann: Den Schmerz der anderen begreifen Charlotte Wiedemann: Den Schmerz der anderen begreifen
Ein sensibles und schwieriges Thema (um den Begriff "heikel" einmal zu vermeiden) greift die Autorin Charlotte Wiedemann im vorliegenden Buch auf. Letztendlich dreht es sich um die Frage um die Einordnung des Holocaust unter Beachtung der Genozide, die im Verlauf v.a. der jüngeren Geschichte stattfanden. Mutig vom Propyläen-Verlag, der insbesondere im Genre historischer Literatur renommiert ist, und ebenso mutig von der Autorin, die als Auslandsreporterin und Publizistin über den notwendigen... – weiterlesen (Rezension vom 19. Juni 2022)
 
Buchtips.net 2002 - 2022  |  Kontakt  |  Impressum |  Datenschutzerklärung