Professor van Dusen: Die neuen Fälle - Fall 13: Professor van Dusen spielt Theater

Die neuen Fälle - Fall 13: Professor van Dusen spielt Theater

Verlag: Allscore [mehr Bücher von diesem Verlag zeigen]
Sparte: Krimi
Amazon-Bestellnummer B077Z81HNV

Preis: 8,44 Euro bei Amazon.de [Stand: 19. Dezember 2018]
Preisvergleich bei buecher24.de
Eine unheimliche Serie von Todesfällen hält den New Yorker Stadtteil Harlem in Aufregung. Ohne ersichtlichen Grund erkranken Menschen und sterben kurz darauf. Als Quelle macht Professor Dr. Dr. Dr. Augustus van Dusen das Wasser des Washington Brunnens aus. Mit Hilfe des Rechtsmediziners Professor Calvert begibt sich die Denkmaschine auf die Suche. Einige Hinweise führen zu Reverend Harding, der ebenfalls ums Leben kommt. Jetzt ist sich van Dusen sicher, dem Täter bedrohlich nahe zu sein.

Nach der letzten, äußerst schwachen Folge "Professor van Dusen fährt Achterbahn" war ich sehr gespannt, ob die aktuelle Episode wieder etwas besser wird. Das Script wurde erneut von Eric Niemann verfasst, der sich an der Vorlage von Michael Koser orientiert. Mit einer Spielzeit von 48 Minuten ist diese die bisher kürzeste der neuen Fälle. Doch der Qualität schadet das nicht. Die Story von Eric Niemann ist durchdacht, obwohl die Identität des Täters recht schnell klar wird. Die große Frage ist, wie er überführt werden kann. Auch hier hat sich der Autor etwas Gutes einfallen lassen. Leider rächt sich her jetzt der schlecht gewählte Titel, der die Pointe der Geschichte verrät und dadurch den Hörspaß mindert.

Sehr gut hat mit dir akustische Umsetzung gefallen. Die Geräuschkulisse ist authentisch und wird von passender Musik umrahmt. Die Sprecher machen ebenfalls einen guten Job. Bernd Vollbrecht und Nicolai Tegeler sind inzwischen fest in ihren Rollen als Professor van Dusen und Hatchinson Hatch verankert. Mit Udo Schenk (Professor Calvert) und Christian Rode (Reverend Harding) gibt es zwei weitere, sehr bekannte Sprecher, die in ihren Sprecherrollen überzeugen. Gleiches gilt aber für Uwe Jelinek, Peter Reinhardt, Harald Effenberg, Bert Franzke, Lutz Harder, Marion Elkis und Heiko Akrap, die ebenfalls zu hören sind.
Fazit
Auch wenn der Titel ein wenig den Spaß am Finale vorwegnimmt, ist "Professor van Dusen spielt Theater" eine gute, spannende und kurzweilige Folge. Der Ausrutscher der letzten Episode ist damit vergessen, sodass ich mich auf weitere Fälle mit dem brillanten Amateurkriminologen freue.
8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne
Weitere Rezensionen zu Büchern von Professor van Dusen:
Die neuen Fälle - Fall 09: Professor van Dusen setzt auf Mord
Die neuen Fälle - Fall 10: Professor van Dusen kauft die Katze im Sack
Die neuen Fälle - Fall 11: Professor van Dusen in der Höhle des Löwen
Die neuen Fälle - Fall 12: Professor van Dusen fährt Achterbahn
Die neuen Fälle - Fall 14: Professor van Dusen geht ein Licht auf
Die neuen Fälle - Fall 15: Professor van Dusen in der Totenvilla
Die neuen Fälle - Fall 16: Professor van Dusen nimmt die Beichte ab
Die neuen Fälle - Fall 8: Professor van Dusen und der erfundene Tod
Die neuen Fälle, Fall 7: Professor van Dusen zündet ein Feuerwerk
Ein Mörder bei Madame Tussaud
Eine Unze Radium
Lebende Bilder - toter Mann
Professor van Dusen im Spukhaus
Professor van Dusen jagt einen Schatten
Professor van Dusen reitet das Trojanische Pferd
Professor van Dusen schlägt sich selbst
Professor van Dusen taut auf
Professor van Dusen und das Haus der 1.000 Türen
Stimmen aus dem Jenseits

weitere Rezension zu diesem Buch schreiben
Rezension als PDF-Datei speichern
Direkt verlinken: https://www.buchtips.net/rez9942.htm

Vorgeschlagen von Michael Krause [Profil]
veröffentlicht am 27. März 2018

Buchtips.net 2002 - 2018  |  Kontakt  |  Impressum |  Datenschutzerklärung