Logo buchtips.net

Liste der Bücher

Hier findest du die Rezensionen, die wir bisher auf Buchtips.net veröffentlicht haben. Mit Hilfe der Suche kannst du nach Autoren, Verlagen und Themengebieten suchen.

Suche
Titel:
Autor:
Verlag:
Genre:
Bewertung in Sternen:
Volltextsuche in den Rezensionen:
Suchformular verbergen

die 25 neuesten Bücher zeigen
Autor [Sortierung: A - Z :: Z - A] Titel [Sortierung: A - Z :: Z - A]
Michael Crichton: Welt in Angst Michael Crichton: Welt in Angst
Kurz nach der furchtbaren Flutkatastrophe in Asien legt der amerikanische Autor Michael Crichton einen Umweltthriller vor, der sofort in sämtliche Bestsellerlisten auf die ersten Plätze schoss. Um das Augenmerk auf eine bevorstehende Klimakonferenz zu lenken, planen Umweltaktivisten die Sprengung einer gewaltigen Eisscholle und somit die Auslösung einer Tsunami-Welle, die ganz Kalifornien unter... – weiterlesen (Rezension vom 21. Februar 2005)
 
Robert Galbraith: Weisser Tod Robert Galbraith: Weisser Tod
Sprachlich wunderbar und inhaltlich durchaus auch spannend erzählt Von Beginn der Reihe um den einbeinigen Privatermittler Cormoran Strike, rau, groß, durchsetzungsfähig, aber auch mit vielen äußeren und inneren Narben versehen, an war dem Publikum deutlich, das hier die Harry-Potter-Schöpferin J.K. Rowling (unter ihrem Pseudonym Robert Galbraith) einen neuen Ansatz verfolgt. Das Wissen um... – weiterlesen (Rezension vom 31. Januar 2019)
 
Sandra Brown: Weißglut Sandra Brown: Weißglut
Die in San Francisco erfolgreich tätige Innen-Architektin und Raumausstatterin Sayre Lynch kehrt an ihren Geburtsort Destiny in der Nähe von New Orleans zurück. An einem Ort, den sie vor Jahren endgültig den Rücken zugewandt hat. Aber der Tod ihres Bruders, ein vermeintlicher Selbstmord treibt sie aus lauter Verzweiflung zurück in die verhasste Heimat. Verhasst deswegen, weil sie zwar ohne finanzielle... – weiterlesen (Rezension vom 10. Juli 2007)
 
Mikael Bergstrand: Weiße Rache Mikael Bergstrand: Weiße Rache
Licht und Schatten Ein hochaktuelles und brisantes Thema hat Mikael Bergstrand ins einem Krimi verarbeitet und dies mit Licht und Schatten, was das Buch angeht. Migration, Integrationsproblematik, marodierende und gewalttätige Banden jugendlicher Migranten einerseits, Versuche der Integration und gelungene Integration (bei der Hauptperson des Romans) andererseits und zu guter Letzt gewaltbereite,... – weiterlesen (Rezension vom 29. Januar 2011)
 
Linwood Barclay: Weil ich euch liebte Linwood Barclay (Biografie): Weil ich euch liebte
Glen Garber, glücklich verheiratet und Vater einer Tochter, erlebt mit Abstand das Schlimmste was einem passieren kann. Seine zuverlässige und gewissenhafte Frau Sheila kommt bei einem Autounfall ums Leben. Dabei soll sie auch noch für den Tod zweier weiterer Menschen verantwortlich sein, weil sie sich betrunken ans Steuer gesetzt hat. Für Glen total unvorstellbar. Als daraufhin auch noch eine... – weiterlesen (Rezension vom 23. Februar 2012)
 
Erich Schanda: Webmaster Erich Schanda: Webmaster
Ein Anschlag auf die Kantine des Reichstags lässt schlimmes vermuten: Irgendein unbekanntes Nervengift ist in die Hände von Terroristen gelangt. Diese erpressen nun die Regierung und fordern eine ganze Ecke Geld. Ihr Motiv: Am Kampf gegen Kurden im Irak haben sich deutsche Firmen beteiligt, und dafür wollen sich die Terroristen rächen. Um den nächsten Anschlag zu verhindern, versammelt die Regierung... – weiterlesen (Rezension vom 04. Juni 2005)
 
Lee Child: Way Out Lee Child: Way Out
Jack Reacher, der ehemalige Militärpolizist und Ermittler der US Army sitzt im südlichen Manhattan, genauer in Greenwich Village vor einem Kaffee und genießt einen Espresso. Als er am zweiten Abend wieder auf diesem Platz sitzt, kommt ein Mann auf ihn zu und bittet ihn mitzukommen, damit er seine Beobachtungen des Abends zuvor seinem Chef mitteilt. Im Dakota Building, in dem auch John Lennon gelebt... – weiterlesen (Rezension vom 26. Januar 2010)
 
M. M. Buckner: Watermind M. M. Buckner: Watermind
Der Fluch des Viellesers ereilt einen bei dem Science-Thriller von Frau Bruckner. Schon der Prolog verrät vieles, wenn nicht gar alles und ich hatte fast gar keine Freude daran, das Buch zu lesen. Berichtet werden von teuren Mikrochips, die vom Regen in den Fluss und von dort bis in den berüchtigten devil's swamp, Teufelssumpf, 300 km von der Küste des Golfs von Mexiko, abgetrieben werden. Es entsteht... – weiterlesen (Rezension vom 14. April 2009)
 
James Carol: Watch me - Ich werde es wieder tun James Carol: Watch me - Ich werde es wieder tun
Jefferson Winter ist privater Ermittler und Profiler. Nach seiner Karriere beim FBI übernimmt er nun nur noch Fälle, die ihn wirklich interessieren. So lässt er eine Anfrage aus Hawaii wegen einem vermeintlichen Serienkiller in Louisiana fallen und begibt sich in Begleitung eines Deputy aus der betroffenen Stadt an Bord eines Privatjets in die Südstaaten. Der Deputy namens Taylor, ein Afroamerikaner... – weiterlesen (Rezension vom 10. Juli 2015)
 
Nicci French: Was sie nicht wusste Nicci French: Was sie nicht wusste
Psychogramm eines Lebens und Psychothriller eines Mordes 46 Jahre alt. Die ersten silbernen Strähnen im Haar, die noch nicht so deutlich für die anderen zu sehen sind. Aber diese und die sich einkerbenden Falten im Gesicht, Neve Conolly sieht sie. Täglich im Spiegel. In der Familie. Lebendig, verschieden und doch auch statisch in dem, wie der Alltag seine Traditionen geprägt hat. Dazu die Sorge... – weiterlesen (Rezension vom 31. Januar 2020)
 
Karen Cleveland: Wahrheit gegen Wahrheit Karen Cleveland: Wahrheit gegen Wahrheit
Spiel mit der Unklarheit Dringend sei davor gewarnt, im Lauf der Lektüre der Versuchung nachzugeben, am Ende kurz nachsehen zu wollen, wie die Verhältnisse wirklich liegen. Denn die dort noch wartenden Überraschungen würden ansonsten das anregende und psychologisch überaus spannende Leseerlebnis deutlich trüben. Das sei erwähnt, weil es hier und da auch Längen, manchmal sich wiederholende... – weiterlesen (Rezension vom 08. Mai 2018)
 
Lincoln Child: Wächter der Tiefe Lincoln Child (Biografie): Wächter der Tiefe
Der ehemalige Marinearzt Peter Crane wird auf die Bohrinsel Strom King gerufen. Dort erfährt er, dass die Plattform nur Tarnung für ein geheimes Forschungslabor ist, in dem die amerikanische Regierung am Meeresboden auf den Spuren der versunkenen Stadt Atlantis ist. Tag für Tag erkranken Besatzungsmitglieder, doch Crane weiß sich zunächst keinen Rat. Besteht ein Zusammenhang zwischen den Krankheiten... – weiterlesen (Rezension vom 09. November 2009)
 
Molly Katz: Vor aller Augen Molly Katz: Vor aller Augen
Ellen und Kevin Stewart sind ein glückliches und dazu noch beruflich erfolgreiches Ehepaar. Sie arbeitet als Psychotherapeutin und hilft Frauen, die von ihren Ehemännern misshandelt werden. Er ist Augenarzt mit eigener Praxis. Die beiden wohnen in Eastport in Newengland in einer Gegend mit viel Prominenz. Das Glück scheint vollkommen zu sein, als Liam auf die Welt kommt. Allerdings ist Liam taub.... – weiterlesen (Rezension vom 22. März 2003)
 
James Patterson: Vor aller Augen James Patterson (Biografie): Vor aller Augen
Vor aller Augen geschieht das Unfassbare: Scheinbar wahllos ausgewählte Männer und Frauen werden entführt und als Sklaven verkauft. Alle Spuren führen zu einem kaltblütigen Mörder, denn man nur den Wolf nennt. Der Kriminalpsychologe Alex Cross, der gerade seinen Dienst beim FBI angetreten hat, übernimmt die Ermittlungen und muss sehr schnell feststellen, dass der Wolf der bisher wohl skrupelloseste... – weiterlesen (Rezension vom 20. April 2005)
 
Anna Tell: Vier Tage in Kabul Anna Tell: Vier Tage in Kabul
In Kabul werden zwei Mitarbeiter der schwedischen Botschaft vermisst; Forderungen von möglichen Entführern liegen bisher nicht vor. Entführungsopfer werden in der Region häufig sofort in ein Nachbarland gebracht oder weiter verkauft. Es muss also schnell und unauffällig gehandelt werden. Amanda Lund von der schwedischen Reichskriminalpolizei als erfahrene Unterhändlerin ist im Rahmen der ISAF-Mission... – weiterlesen (Rezension vom 24. August 2018)
 
Graham Moore: Verweigerung Graham Moore: Verweigerung
Graham Moore macht mich mit der Strafverteidigerin Maya Seale in Los Angeles bekannt. Noch vor zehn Jahren war Maya als Geschworene berufen worden. Ein Mädchen war damals verschwunden, ihre Leiche niemals gefunden worden. Doch deren Täter soll wegen Mordes verurteilt werden. Die Medien bauschten den Fall so auf, dass ihn die ganze Bevölkerung für schuldig hielt. Doch die Indizien sind dünn. Maya... – weiterlesen (Rezension vom 11. Februar 2021)
 
Leif GW Persson: Verrat Leif GW Persson: Verrat
Akribische Ermittlungsarbeit mit Längen "Mein Name ist Alexander. Jeremy Alexander". Was natürlich eine kleine Anspielung auf den MI6, James Bond und die Welt der Geheimdienste ist. Wobei jener "Alexander" den Rest des Buches eher im Hintergrund, indirekt verbleibt, dennoch aber in den Überlegungen von Lisa Mattei, der leitenden Ermittlerin in diesem Fall auf schwedischer... – weiterlesen (Rezension vom 21. März 2018)
 
David Baldacci: Verfolgt David Baldacci (Biografie): Verfolgt
Will Robie ist einer der besten Auftragskiller der Vereinigten Staaten, der immer dann angeheuert wird, wenn es um besonders brenzlige Fälle geht. So auch diesmal. Seine Kollegin Jessica Reel, mit der Robie vor langer Zeit zusammengearbeitet hat, hat scheinbar die Seiten gewechselt und einige ehemalige hochrangige CIA-Mitglieder ermordet. Es entspinnt sich eine atemlose Hetzjagd zwischen Robie und... – weiterlesen (Rezension vom 20. Juli 2016)
 
Simon Kernick: Verdächtig Simon Kernick (Biografie): Verdächtig
Nach einem feucht fröhlichen Zusammentreffen findet sich Rob Fallen im Apartment von Jenny Brakspears wieder, der Ex-Freundin seines besten Freundes. Als Rob noch mal kurz ins Badezimmer verschwindet, brechen zwei Männer in die Wohnung ein und entführen Jenny. Rob gelingt in letzter Sekunde die Flucht. Als er anschließend die Entführung meldet, glaubt ihm die Polizei nicht, da Jennys Vater behauptet,... – weiterlesen (Rezension vom 26. Juli 2010)
 
Katja Montejano: Vendetta Katja Montejano: Vendetta
Anna wäre nicht die Tochter ihres dominanten Vaters Don Vito Pizzo - berüchtigter Mafia-Boss und Chef des Cosa Nostra Clans - gewesen, wenn sie sich seinem Willen gebeugt und im Alter von zwanzig Jahren seinen Patensohn Luca Gambino geheiratet hätte, für den sie keinerlei Gefühl empfand. Niemals hätte sie eine arrangierte Hochzeit akzeptiert, in der das Familienoberhaupt bestimmte, wen man heiraten... – weiterlesen (Rezension vom 13. Juni 2015)
 
Siegfried Langer: Vater, Mutter, Tod Siegfried Langer: Vater, Mutter, Tod
Ein Kind ist verschwunden. Ein achtjähriger Junge aus einem Dorf in der Nähe von Berlin. Dort wohnen jetzt die Menschen, die in Berlin arbeiten, aber abends und am Wochenende aus dem Moloch Großstadt entfliehen wollen. Der kleine Junge ist der Sohn einer Architektin und eines Rechtsanwalts. Paula und René Adam. Ein kleiner, ebenso alter Junge stirbt. Ermordet in der Wohnung seiner Eltern im Berliner... – weiterlesen (Rezension vom 25. Mai 2011)
 
Robin Moore: Uran Connection Robin Moore: Uran Connection
Jap ist der König der russischen Unterwelt und sitzt momentan im Hochsicherheitstrakt eines Straflagers in Sibirien. Auch im Gefängnis lenkt er seine Geschäfte außerhalb und innerhalb. Es ist 1991 und die Sowjetunion ist mehr oder weniger zusammengebrochen. Und Jap plant in dieser Zeit des Umsturzes und der Anarchie seinen größten Coup. Zur gleichen Zeit untersucht in New York der russischstämmige... – weiterlesen (Rezension vom 29. August 2005)
 
Georg M. Oswald: Unter Feinden Georg M. Oswald: Unter Feinden
München im Ausnahmezustand "Was hält uns davon ab, aus der Reihe zu tanzen? Nur die Angst!". Und wo die Angst nachlässt, da löst sich die Reihe auf. Was das eigentliche Thema dieses Romans von Georg Oswald ist. Die Auflösung von Regeln und Strukturen auf allen Seiten der Beteiligten offen zu legen. Ein Jugendlicher mit Migrationshintergrund (nicht so förmlich wird er und andere... – weiterlesen (Rezension vom 15. Februar 2012)
 
Frank M. Reifenberg: Unsichtbare Blicke Frank M. Reifenberg: Unsichtbare Blicke
Josefa ist eine ganz normale Jugendliche mit außergewöhnlich strengen Eltern. Ihre Familie stammt aus der Ex-DDR und schloß sich nach der Wende einer ultrarechten christlichen Sekte an. Der Vater würde seine Tochter am liebsten einsperren, um sie vor fremden Einflüssen zu schützen. Normale Kontakte hat Josie eigentlich nur bei ihrem Nachmittagsjob im Altenheim. Als Josie sich in Felix verliebt,... – weiterlesen (Rezension vom 29. Februar 2012)
 
Dov Alfon: Unit 8200 Dov Alfon: Unit 8200
Bei Rowohlt/ Polaris ist ein Agententhriller erschienen, der es in sich hat. Die Handlung dieses Thrillers, der das Debüt eines israelischen Journalisten ist, spielt in Paris und in Israel in der heutigen Zeit. Unit 8200 ist die geheimste und technisch am besten ausgestattetste Organisation der Welt. Nur die amerikanische NSA ist ihr personell überlegen. Alfon war eine Zeitlang Teil dieser Einheit.... – weiterlesen (Rezension vom 02. März 2019)
 
984 Rezensionen gefunden [vorherige Seite | nächste Seite]

Optionen:
Rezensionen pro Seite: 10 | 25 | 50
Buchtips.net 2002 - 2021  |  Kontakt  |  Impressum |  Datenschutzerklärung