Liste der Bücher

Hier findest du die Rezensionen, die wir bisher auf Buchtips.net veröffentlicht haben. Mit Hilfe der Suche kannst du nach Autoren, Verlagen und Themengebieten suchen.

Suche
Titel:
Autor:
Verlag:
Genre:
Bewertung in Sternen:
Volltextsuche in den Rezensionen:
Suchformular verbergen


Neu: Add to Google

die 25 neuesten Bücher zeigen
Autor [Sortierung: A - Z :: Z - A] Titel [Sortierung: A - Z :: Z - A]
Liliane Amri: Einmal frei sein! Liliane Amri: Einmal frei sein!
Liliane Amri wurde 1939 in Metz geboren. Vier Jahre später wurde die Familie von der Gestapo verhaftet und bis zur Befreiung durch die Russen von einem KZ ins nächste verschleppt. Nach jeder Verbrennung in den Gasöfen mussten die kleinen Kinder die Knochen, die nicht vollständig verbrannt waren, aus den Öfen räumen. Die Familie erlebt unvorstellbare Torturen. Liliane wird von einem Soldaten mit... – weiterlesen (Rezension vom 19. Februar 2007)
 
Linwood Barclay: Dem Tode nah Linwood Barclay (Biografie): Dem Tode nah
Als die Familie seines besten Freundes verreist, versteckt sich der 17jährige Derek im Keller des Hauses, um sich heimlich mit seiner Freundin treffen zu können. Während er wartet, kommt die Familie überraschend zurück. Noch während Derek grübelt, wie er seine Anwesenheit erklären kann, klingelt es an der Tür. Der Vater öffnet und wird sofort niedergeschossen. Anschließend ermordet der Killer... – weiterlesen (Rezension vom 03. Januar 2010)
 
Linwood Barclay: Ohne ein Wort Linwood Barclay (Biografie): Ohne ein Wort
Nach einem Streit mit ihren Eltern geht die 14jährige Cynthia mit den Worten ins Bett. "Ich wollte, ihr wärt tot!" Als sie am nächsten Tag aufwacht, sind ihr Vater und ihre Mutter verschwunden. Auch ihr Bruder Todd ist weg. 25 Jahre später, Cynthia ist inzwischen mit Terry Archer verheiratet, beschließt sie in einer Fernsehsendung aufzutreten, um endlich Hinweise über den Verbleib ihrer... – weiterlesen (Rezension vom 17. Oktober 2009)
 
Linwood Barclay: Ohne ein Wort Linwood Barclay (Biografie): Ohne ein Wort
Oh Gott, wie Eltern nerven können, ich wollte ihr wärt tot, denkt sich die 14-jährige Cynthia, als sie betrunken von ihrem Vater aufgegriffen und nach Hause gebracht wird. Als sie am nächsten Tag mit einem Kater aufwacht und ein komplett leeres Haus vorfindet, ist der Schock groß. Denn auch nach Wochen, Monaten und Jahren bleiben ihre Eltern und ihr Bruder spurlos verschwunden. 25 Jahre später,... – weiterlesen (Rezension vom 26. Dezember 2007)
 
Florian Beckerhoff: Karl Konrads heimliches Afrika Florian Beckerhoff: Karl Konrads heimliches Afrika
Karls Afrika ist nicht meins. Karl Konrad lebt als pflichtbewußter, überaus kauziger, eigenbrötlerischer Sohn in einem kleinen, verschlafenen, ziemlich stumpfsinnigen Dorf im Osten Deutschlands und pflegt dort seine bettlägerige Mutter, da Vater und Bruder frei von jeglicher Bürde als Auswanderer nach Afrika gegangen sind. Wenn man es recht betrachtet, ist das Dörfchen nicht nur verschlafen... – weiterlesen (Rezension vom 11. August 2012)
 
Michael R. Beschloss: Powergame Michael R. Beschloss: Powergame
Der amerikanische Historiker Michael Beschloss hat eine glänzende Analyse der amerikanisch-sowjetischen Beziehungen zwischen 1961 und 1963 vorgelegt. Im Nachhinein markieren diese außenpolitisch bedeutsamen Jahre - man erinnere das Gipfeltreffen Kennedy-Chruschtschow vom Juli 1961, die Schweinebucht, die Kuba-Krise, das Atomteststopp-Abkommen - den Höhepunkt des Kalten Krieges und den Beginn der... – weiterlesen (Rezension vom 26. November 2003)
 
Martina Bick: Die Spur der Träume Martina Bick: Die Spur der Träume
März 1927: Nina Norge überdiedelt nach Danzig, um dort als Ärztin in der Praxis ihres Onkels zu arbeiten. Nina, die, "solange sie zurückdenken konnte, fest entschlossen war, Ärztin zu werden", war zuvor im Landeskrankenhaus Wien als Assistenzärztin tätig; in dieser Stadt begegnet sie Sigmund Freud, besucht seine Vorlesungen, liest alles, was er je veröffentlichte, und "hätte... – weiterlesen (Rezension vom 12. März 2004)
 
Wolf Biermann: Im Bernstein der Balladen Wolf Biermann: Im Bernstein der Balladen
282 Balladen, Liedtexte, mal kurz, mal mit längeren Versen sind es, die aus Biermanns Lebenswerk in diesem Buch versammelt sind. "Es sind die Verse – sie erwiesen sich als meine stärkste Waffe im Streit der Welt. Feinde, aber auch Freunde, ich ohnehin….sind nun gut aufgehoben im Bernstein meiner Balladen". Mit markigen und, wie so oft, hintergründigen und sehr klaren Worten erläutert... – weiterlesen (Rezension vom 05. Dezember 2016)
 
Antje Blinda, Stephan Orth: Sorry, wir haben die Landebahn verfehlt Antje Blinda, Stephan Orth: Sorry, wir haben die Landebahn verfehlt
"Sorry, wir haben die Landebahn verfehlt" ist eine Sammlung lustiger Zitate von Piloten und Crews. Die einzelnen, an die Phasen eines Flugs angelehnten Abschnitte werden jeweils mit einer Karikatur und einer kurzen Einführung eingeleitet und mit einer Infobox mit Hintergrundwissen zum Fliegen beendet. Zum Schluss findet sich noch ein Interview mit einem Psychologen und eine Linksammlung... – weiterlesen (Rezension vom 17. April 2010)
 
Pierre Bottero: Das achte Tor Pierre Bottero: Das achte Tor
Jahrhundertelang war der ANDERE in einem Steinwürfel gefangen. Die meisten Menschen wussten gar nicht, dass er besteht. Bis der Archäologe Professor Ernesto Sappati in einer alten Urwaldpyramide den schwarzen Würfel entdeckt. Nicht darauf achtend, dass dieser entgegen allen Naturgesetzen schwerelos innerhalb der Pyramide schwebt, öffnet er den Würfel und das achte Tor wird geöffnet, der ANDERE... – weiterlesen (Rezension vom 27. April 2008)
 
Gail Bowen: Der Campus-Mord Gail Bowen: Der Campus-Mord
Joanne Kilbourne, die verwitwete Professorin der Universität von Regina in Kanada ist entsetzt - Reed Gallagher, ein Kollege von ihr wird tot aufgefunden, in Frauendessous, mit einem Elektrokabel um den Hals erdrosselt. Die eingeleiteten Ermittlungen ergeben nach kurzer Zeit, dass Reed durch eigene Hand gestorben sein muss, bei Sexspielen, die der Stimulation dienen sollten. Doch Joanne ist nicht... – weiterlesen (Rezension vom 23. Januar 2006)
 
Gail Bowen: Ein Mord wie Samt und Seide Gail Bowen: Ein Mord wie Samt und Seide
In Gefängnisinsasse wird beim Hofgang von außerhalb der Mauern erschossen. Als Joanne Kilbourn davon erfährt, wird sie von ihrer Vergangenheit eingeholt. Der Getötete ermordete, scheinbar ohne Motiv, vor sechs Jahren ihren Mann. Ohnehin schon aufgewühlt durch diese Erinnerung, wird Joanne wenige Tage später von der Frau des Ermordeten namens Maurenn auf einer Party offen bedroht. Als sich Joannne... – weiterlesen (Rezension vom 19. Januar 2006)
 
Rita Mae Brown, Sneaky Pie Brown: Da beißt die Maus keinen Faden ab Rita Mae Brown, Sneaky Pie Brown: Da beißt die Maus keinen Faden ab
Im kleinen Städtchen Crozet in Virginia, nahe der Blue Ridge Mountains, schneit es am Thanksgiving Day. Und im in den Bergen gelegenen Kloster Mt. Carmel begibt sich ein Wunder, die Marienstatue weint Blut. Die ehemalige Posthalterin von Crozet, Harry und ihre beste Freundin Susan entdecken dieses Phänomen. Susans Onkel, ein Pater im Kloster ist ob dieses Tränen mehr als erstaunt und als er einige... – weiterlesen (Rezension vom 01. Mai 2006)
 
Rita Mae Brown, Sneaky Pie Brown: Die Katze im Sack Rita Mae Brown, Sneaky Pie Brown: Die Katze im Sack
Im Städtchen Crozet in Virginia nahe der Blue Ridge Mountains ist mal wieder der Sommer eingezogen und Harry, die Posthalterin der kleinen Stadt hat so ihre Probleme mit dem alten Postamt, da es wohl einem sterilen Neubau weichen soll. Auf der anderen Seite entwickeln sich die Dinge mit ihrem Exmann Fair positiv und so ist die Stimmung bestens. Bis zu dem Tag, wo sie bei einem Spaziergang mit ihren... – weiterlesen (Rezension vom 11. April 2005)
 
Rita Mae Brown, Sneaky Pie Brown: Die Katze lässt das Mausen nicht - Ein Fall für Mrs. Murphy Rita Mae Brown, Sneaky Pie Brown: Die Katze lässt das Mausen nicht - Ein Fall für Mrs. Murphy
Der Frühling ist eingezogen im kleinen und beschaulichen Crozet, Virginia und alle Bewohner sind froh um die ersten schönen Sonnentage nach der dunklen Jahreszeit. So auch Mrs. Murphy, die samtpfötige Katzendetektivin, zusammen mit ihrer Vertrauten Pewter und der Corgihündin Tee Tucker. Auch ihr Frauchen Mary Minor "Harry" Haristeen gibt sich Frühlingsgefühlen hin. Doch die Idylle trügt.... – weiterlesen (Rezension vom 26. Januar 2004)
 
Rita Mae Brown, Sneaky Pie Brown: Die kluge Katze baut vor Rita Mae Brown, Sneaky Pie Brown: Die kluge Katze baut vor
Der Weinbau hält Einzug in Virginia. Auch das kleine und beschauliche Städtchen Crozet ist betroffen und selbstverständlich auch die ehemalige Postbeamtin Mary Minor Haristeen, liebevoll Harry genannt, die endlich wieder mit ihrem Ex-Ehemann Fair, dem Tierarzt zusammen ist und ihn wieder heiratet. Harry hat auf ihrem Grundstück Wein angebaut und nutzt einen weiteren Teil ihres Landes für Pfirsiche.... – weiterlesen (Rezension vom 10. Mai 2007)
 
Rita Mae Brown, Sneaky Pie Brown: Maus im Haus Rita Mae Brown, Sneaky Pie Brown: Maus im Haus
Tief verschneit liegt Virginia unter einer Schneedecke und mittendrin das kleine Städtchen Crozet, der Wohnsitz von Harry, der Postbeamtin und kleinen Farmbesitzerin und ihren beiden Katzen Mrs. Murphy und Pewter sowie ihrer Corgihündin Tee Tucker. Die Saison der Damen-Basketballmannschaft der Universität von Virginia läuft auf Hochtouren und Harry und all ihre Freunde sind regelmäßige Gäste... – weiterlesen (Rezension vom 29. März 2005)
 
Algis Budrys: Zwischen zwei Welten Algis Budrys: Zwischen zwei Welten
Algis Budrys verlagerte die Handlung seiner Erzählung in die 1980er Jahre mit einem neuen Kalten Krieg zwischen Nato und Warschauer Pakt. Ein amerikanischer Atomphysiker arbeitet an einem geheimen Projekt nahe der Grenze, die den Osten vom Westen trennt. Sein Versuch ist jedoch nicht ganz erfolgreich, da sich im Labor von Dr. Lucas Martino eine verheerende Explosion ereignet. Von einem Einsatztrupp... – weiterlesen (Rezension vom 17. Juni 2008)
 
Anne Chaplet: Caruso singt nicht mehr Anne Chaplet: Caruso singt nicht mehr
Der ehemals als Werbefachmann tätige Frankfurter Paul Bremer hat sich seit einigen Jahren aufs Land zurückgezogen. Weit ab vom Schuss der großstädtischen Hektik und Betriebsamkeit lebt er in einem kleinen Dorf umgeben von landwirtschaftlichen Betrieben. In den Morgenstunden schwingt er seine müden Knochen auf sein Fahrrad und flitzt damit über die Landstraßen seiner Umgebung. Dort kommt er auch... – weiterlesen (Rezension vom 28. Mai 2009)
 
Anne Chaplet: Nichts als die Wahrheit Anne Chaplet: Nichts als die Wahrheit
Alexander Bunge, Bundestagsabgeordneter und Vorsitzender des Bauausschusses des Deutschen Bundestages stürzt in Frankfurt von einem Kirchturm. Selbstmord? Karen Stark, Staatsanwältin in der Mainmetropole zweifelt an dieser Theorie, denn auch Freunde und Verwandte können sich einen Suizid des Politikers nicht vorstellen. Für Anne Burau, der Bio-Bäuerin aus der hessischen Rhön, hat der Todesfall... – weiterlesen (Rezension vom 26. April 2010)
 
184 Rezensionen gefunden [nächste Seite]

Buchtips.net 2002 - 2017  |  Kontakt  |  Impressum