Logo buchtips.net
 Fraktal: Folge 13 - Die Station im Eis

Folge 13 - Die Station im Eis

von Fraktal
Verlag: Gigaphon [mehr Bücher von diesem Verlag zeigen]
Sparte: Science Fiction
ISBN-13 978-3-9628234-0-5

Preis: 8,95 Euro bei Amazon.de [Stand: 29. Juli 2021]
Jay Jublonski und die anderen Mitglieder der Rettungsmission sitzen noch immer auf dem Eismond Kieron fest und sehen dem sicheren Tod entgegen. Da kommt die rettende Mitteilung, dass es auf Kieron eine verlassene Forschungsstation gibt, in der es ein Rettungsshuttle gibt, welches die Mitglieder wieder sicher nach Kintaru zurückbringen kann. Jay und die anderen begeben sich direkt dorthin. Doch schon der Weg zur Station entpuppt sich als Himmelfahrtskommando. Und das ist nicht die einzige Überraschung, die auf sie wartet.

Nach den spannenden Ereignissen rund um die Rettungsmission für den Schleier von Kintaru geht es ebenso spektakulär weiter. "Die Station im Eis" ist vollgepackt mit überraschenden Wendungen, Action und jeder Menge Spannung. Das Script von Peter Lerf kann über die gesamte Länge überzeugen, zumal die Story insbesondere zum Ende hin eine Richtung einnimmt, die man selbst dann nicht erwartet hat, wenn man der Serie seit Beginn dieser Staffel folgt. Dementsprechend gibt es einen fiesen Cliffhanger, der die Spannung und die Vorfreude auf die kommende Folge weiter anheizt.

Auf akustischer Seite können beide Waagschalen die volle Punktzahl erreichen. Die Geräuschkulisse ist überragend gut und kann sowohl in den Kampfszenen, als auch in den etwas ruhigeren Momenten die richtigen Akzente setzen und die Handlung unterstützen. Bei den Sprechern agieren die bekannten Stimmen. Johannes Steck ist als Jay Jublonski eine Bank. Gleiches für Martin Sabel als Commander Spooner. Auch Julia Casper als mutige Pilotin Kayleigh Soto kann das eine oder andere Highlight setzen. Dies macht insbesondere Gordon Piedesack als Captain Pierce, der gerade zum Ende eine wichtige Rolle spielt.
Fazit
"Fraktal" bleibt sich treu und liegt mit "Die Station im Eis" eine erneut überragend gute Folge vor. Die Zahl "13" ist hier alles andere als eine Unglückszahl. Ein starkes Abenteuer, das dank der wirklich überraschenden Wendung am Schluss diese Staffel in eine neue Richtung katapultiert und mit einer Länge von rund 75 Minuten opulent ausgestattet ist.
10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne
Weitere Rezensionen zu Büchern von Fraktal:
Folge 01: Verschollen im Mikrokosmos
Folge 02: Sternenstaub
Folge 03: Prähistorica
Folge 04: Kontakt
Folge 05: Trojaner
Folge 06: Der Schleier von Kintaru
Folge 07: Hinter dem Zaun
Folge 08: Der leise Tod
Folge 09: Die Traummaschine
Folge 10: Die Nacht der Verschwörer
Folge 11 - Krieger des Taroximperiums
Folge 12 - Kieron
Folge 14: Ultimatum

weitere Rezension zu diesem Buch schreiben
Rezension als PDF-Datei speichern
Direkt verlinken: https://www.buchtips.net/rez10995.htm

Vorgeschlagen von Michael Krause [Profil]
veröffentlicht am 04. Juli 2021

Buchtips.net 2002 - 2021  |  Kontakt  |  Impressum |  Datenschutzerklärung