Liste der Bücher

Hier findest du die Rezensionen, die wir bisher auf Buchtips.net veröffentlicht haben. Mit Hilfe der Suche kannst du nach Autoren, Verlagen und Themengebieten suchen.

Suche
Titel:
Autor:
Verlag:
Genre:
Bewertung in Sternen:
Volltextsuche in den Rezensionen:
Suchformular verbergen

die 25 neuesten Bücher zeigen
Autor [Sortierung: A - Z :: Z - A] Titel [Sortierung: A - Z :: Z - A]
David Baldacci: Das Glück eines Sommers David Baldacci (Biografie): Das Glück eines Sommers
Jack Armstrong ist durch eine unheilbare Krankheit zum Tode verurteilt, trotzdem gelingt es ihm die Krankheit zu besiegen. Die Ärzte sprechen von eine Wunder, über das sich Jack jedoch nur bedingt freuen kann. Zu tief sitzt die Trauer über den Tod seiner Frau Lizzie, die bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen ist. Alles, was er jetzt noch hat, sind seine drei Kinder. Um wieder eine gemeinsame... – weiterlesen (Rezension vom 26. September 2012)
 
David Baldacci: Der Auftrag David Baldacci (Biografie): Der Auftrag
Das Staatsbankett für den britischen Premierminister hält ganz Washington in Atem. Plötzlich passiert das Undenkbare: Eine Bombe detoniert im Lafayette Park und gilt augenscheinlich dem Premierminister. Oliver Stone, der sich im Park aufhält, bekommt von Präsident Brannan den Auftrag, sich um die Angelegenheit zu kümmern. Stone wird zum Bundesagenten und bekommt die britische Agentin Mary Chapman... – weiterlesen (Rezension vom 22. Juli 2014)
 
David Baldacci: Der Killer David Baldacci (Biografie): Der Killer
Will Robie ist ein Mann, der immer dann in Erscheinung tritt, wenn die USA unliebsame Personen aus dem Weg räumen wollen. Dann kommt Robie und erledigt den Auftrag schnell und effizient. Doch bei seinem aktuellen Auftrag kommt es zu Problemen. Robie bekommt Skrupel und bläst den Einsatz ab. Fortan ist er der Gejagte. Auf seiner Flucht lernt er die 14jährige Julie kennen, die den Mord an ihren Eltern... – weiterlesen (Rezension vom 31. Oktober 2015)
 
David Baldacci: Die Jäger David Baldacci (Biografie): Die Jäger
Oliver Stone hat sich die mächtigsten Männer der USA zum Feind gemacht. Um seine treuen Freunde vom Camel Club nicht zu gefährden, taucht er ab - und gerät in ein gottverlassenes Minienstädtchen mitten in Virgina. Die ländliche Idylle entpuppt jedoch schnell als unheilvoller Ort, an dem mysteriöse Dinge geschehen. Warum sind so viele Einwohner jung gestorben, wer trachtet zwei jungen Männern... – weiterlesen (Rezension vom 05. Juli 2011)
 
David Baldacci: Die Sammler David Baldacci (Biografie): Die Sammler
Kurz nach einem Anschlag auf den Sprecher des Repräsentantenhauses wird in Washington der Leiter der Abteilung für seltene Bücher tot in der Kongressbibliothek gefunden. Sein Kollege Caleb Shaw wird zum Nachlassverwalter bestimmt. Im Tresor des Bibliothekars findet Caleb ein überaus seltenes Buch. Es stellt sich die Frage, ob es echt ist oder eine Fälschung. Caleb erbittet den Rat seiner Freunde,... – weiterlesen (Rezension vom 07. Januar 2009)
 
David Baldacci: Die Sammler David Baldacci (Biografie): Die Sammler
In Washington D.C. stirbt der Sprecher des Repräsentantenhauses bei einem Anschlag. Wenige Tage später wird der Leiter der Abteilung für seltene Bücher der Kongressbibliothek tot aufgefunden, und wie sich kurze Zeit später herausstellt, ebenfalls ermordet. Zum gleichen Zeitpunkt erleichtert die Trickdiebin Annabelle einen Casino-Besitzer in Atlantic City um 40 Millionen Dollar. Sie war die einzige... – weiterlesen (Rezension vom 05. Januar 2009)
 
David Baldacci: Die Wächter David Baldacci (Biografie): Die Wächter
Es ist ein exklusiver Verein schon etwas in die Jahre gekommener Herren, der Camel Club mit Sitz in der US-Hauptstadt Washington D.C. Der Club agiert im verborgenen und die vier Männer waren alle einmal Helden der besonderen Art. Doch ihr Land hat sie vergessen und ins Abseits geschoben. So leben sie am Rande der Gesellschaft und sehen sich als die Wächter ihrer Nation. Sie widern Verschwörungen,... – weiterlesen (Rezension vom 28. März 2009)
 
David Baldacci: Die Wächter David Baldacci (Biografie): Die Wächter
Sie waren Helden, doch ihr Land hat sie vergessen. Nun leben sie am Rande der Gesellschaft, und sehen sich als Wächter - der Camel Club. Vier zusammengewürfelte Männer, die Tag und Nacht die skurrilsten Verschwörungstheorien entwerfen. Ihr Anführer nennt sich Oliver Stone. Zusammen mit seinen Freunden beobachtet er das aktuelle Tagesgeschehen der kleinen und großen Skandale in Washington. Eines... – weiterlesen (Rezension vom 21. Februar 2008)
 
David Baldacci: Verfolgt David Baldacci (Biografie): Verfolgt
Will Robie ist einer der besten Auftragskiller der Vereinigten Staaten, der immer dann angeheuert wird, wenn es um besonders brenzlige Fälle geht. So auch diesmal. Seine Kollegin Jessica Reel, mit der Robie vor langer Zeit zusammengearbeitet hat, hat scheinbar die Seiten gewechselt und einige ehemalige hochrangige CIA-Mitglieder ermordet. Es entspinnt sich eine atemlose Hetzjagd zwischen Robie und... – weiterlesen (Rezension vom 20. Juli 2016)
 
Dan Brown: Das verlorene Symbol Dan Brown (Biografie): Das verlorene Symbol
Wieder einmal jagt Dan Brown die Hauptfigur Robert Langdon in einer ununterbrochenen Verfolgungsjagd durch ein Labyrinth aus Rätseln, Verschwörungen und Symbolen. Im Mittelpunkt der Geschichte stehen diesmal die freimaurerischen Symbole in Washington, D.C. Trotz des Umfangs von über 750 Seiten liest sich das Buch flüssig, ist gut geschrieben und bleibt ständig spannend. Wenn man auf eine Stelle... – weiterlesen (Rezension vom 30. Dezember 2009)
 
Dan Brown: Das verlorene Symbol Dan Brown (Biografie): Das verlorene Symbol
In Washington, D.C. liegt ein gut gehütetes Geheimnis verborgen, und ein Mann ist bereit, dafür zu töten. Doch dazu benötigt er die Hilfe eines Mannes: Robert Langdon, Harvardprofessor und Symbologe. Unter einen rätselhaften Vorwand lockt er Langdon nach Washington, wo dieser erfährt, dass sich sein Freund Peter Solomon in den Händen des Killers befindet. Fortan hat Langdon zwölf Stunden Zeit,... – weiterlesen (Rezension vom 26. November 2009)
 
Dan Brown: Das verlorene Symbol Dan Brown (Biografie): Das verlorene Symbol
Das neueste Buch von Dan Brown spielt in Washington D.C. und handelt von einem mysteriösen Symbol, das dort verborgen liegt. Dieses Symbol liefert den Schlüssel zu einem lange gehüteten Geheimnis der Freimaurer. Unter einem falschen Vorwand wird Robert Langdon, der Harvard Professor und Symbologe, von einem grausamen und gewaltätigen Mann ins Kapitol in Washington gelockt und findet dort die... – weiterlesen (Rezension vom 11. Januar 2010)
 
Dan Brown: Inferno Dan Brown (Biografie): Inferno
Der berühmte Symbologe Robert Langdon erwacht in einem Krankenhaus in Florenz und kann sich nicht erinnern, wie er dort hingekommen ist. Allerdings erinnert er sich immer wieder an einen Traum, in dem eine ältere Frau vorkommt. Als die junge Ärztin Sienna Brooks Langdon untersuchen will passiert es: Eine Auftragskillerin tötet Brooks Kollegen und versucht auch Langdon zu ermorden. Erst in letzter... – weiterlesen (Rezension vom 25. Mai 2013)
 
Andreas Eschbach: Ein König für Deutschland Andreas Eschbach (Biografie): Ein König für Deutschland
Vincent Wayne Merrit, ein US-Amerikaner deutscher Abstammung, bekommt im Herbst 2000 den Auftrag, ein Programm zu schreiben, mit dem man über Wahlcomputer abgegebene Stimmen fälschen könnte. Dieser Prototyp sei für Studienzwecke, versichern ihm seine Auftraggeber. Als George W. Bush unter umstrittenen Umständen an die Macht kommt, beginnt Vincent zu zweifeln. Acht Jahre später wird er erpresst,... – weiterlesen (Rezension vom 06. Oktober 2009)
 
Andreas Eschbach: Todesengel Andreas Eschbach (Biografie): Todesengel
Erich Sassbeck ist zur falschen Zeit am falschen Ort. Auf einem U-Bahnhof wird der Rentner von zwei Jugendlichen brutal zusammengeschlagen. Doch plötzlich erscheint ein Retter, der die beiden Jungen an Ort und Stelle hinrichtet. Die Polizei hält jedoch Sassbeck für den Täter. Allerdings findet der Journalist Ingo Praise Indizien und Beweise dafür, das die Aussagen des Rentners richtig sind. Mehr... – weiterlesen (Rezension vom 13. Oktober 2013)
 
Sebastian Fitzek: Noah Sebastian Fitzek (Biografie): Noah
Ein Mann zieht durch die Straßen Berlins und kann sich an nichts erinnern: weder an seinen Namen, noch warum er in Berlin ist. Die Obdachlosen nennen ihn Noah, da dieser Name auf seinen Handballen tätowiert wurde. Ein Obdachloser namens Oscar hat Noah unter seine Fittiche genommen und ihn gepflegt, da Noah eine Schusswunde abbekommen hat. Die Suche nach seiner Identität wird für Noah zu einem Alptraum,... – weiterlesen (Rezension vom 09. Januar 2014)
 
Ken Follett: Die Tore der Welt Ken Follett (Biografie): Die Tore der Welt
Mit fast vier Millionen Büchern allein in Deutschland ist Ken Folletts Mittelalterepos "Die Säulen der Erde" eines der Lieblingsbücher deutscher Leser. Jetzt hat der britische Bestsellerautor die lang erwartete Fortsetzung geschrieben und führt seine Leser erneut in die fiktive Stadt Kingsbridge. Die Handlung von "Die Tore der Welt" spielt rund 200 Jahre nach "Die Säulen... – weiterlesen (Rezension vom 11. September 2008)
 
Will Hill: Department 19: Die Mission Will Hill: Department 19: Die Mission
Das Leben von Jamie Carpenter wird von einem Moment auf den anderen auf den Kopf gestellt. Seine Mutter verschwindet spurlos und er wird von einem hünenhaften Riesen entführt, der sich als Viktor Frankenstein vorstellt. Doch damit nicht genug. Er findet sich plötzlich in den Fängen einer geheimen Organisation wieder, die sich Department 19 nennt und für die auch sein verstorbener Vater gearbeitet... – weiterlesen (Rezension vom 21. Oktober 2012)
 
Sarah Lark: Die Insel der tausend Quellen Sarah Lark: Die Insel der tausend Quellen
Die Kaufmannstochter Nora Reed geht eine Vernunftsehe mit dem verwitweten Zuckerrohrpflanzer Elias Fortman aus Jamaika ein. Aber das Leben in der Karibik gestaltet sich nicht so, wie Nora es sich erträumt hat. Der Umgang der Plantagenbesitzer schockiert sie zutiefst und schnell wird Nora zu einer Art Engel der Sklaven. Gegen viele Wiederstände versucht sie, auf ihrer Farm einiges zu Besseren zu ändern.... – weiterlesen (Rezension vom 05. Februar 2012)
 
Jean-Marc Ligny: AquaTM Jean-Marc Ligny: AquaTM
Die Welt im Jahr 2030: Tornados fegen über die Erde und Überschwemmungen sorgen für Katastrophen. Die Klimakatastrophe ist Wirklichkeit geworden. Der gesamte Globus muss sich mit den Wetterbedingungen abfinden. Hinzu kommt, dass eine mörderische Sekte sich in den Kopf gesetzt hat, in das Schicksal der Welt einzugreifen, und das vermeintlich Böse auszurotten. Um dieses Ziel zu erreichen, wird ein... – weiterlesen (Rezension vom 01. August 2009)
 
Cody McFadyen: Das Böse in uns Cody McFadyen (Biografie): Das Böse in uns
In einem vollbesetzten Flugzeug findet man die Leiche der jungen Lisa. Auf höchstem Wunsch wird FBI-Agentin Smoky Barrett mit den Ermittlungen beauftragt. Ihr einziger Hinweis ist ein Kreuz mit einem Totenkopf und der Zahl 143. Der Fall bleibt ein Rätsel, bis im Internet brutale Videos von den Morden auftauchen. Die kurzen Filme beinhalten aber noch eine weitere Besonderheit: Jedes der Opfer hatte... – weiterlesen (Rezension vom 22. Januar 2009)
 
Cody McFadyen: Der Todeskünstler Cody McFadyen (Biografie): Der Todeskünstler
Smoky Barrett ist wohl das, was man "vom Leben gezeichnet" nennen kann. Bedingt durch Ihre Arbeit als Special-Agent des FBI verlor sie im Rahmen einer Jagd nach einem verrückten Serienmörder ihre Tochter sowie ihren Mann und überlebte, fürchterlich entstellt, selbst nur mit knapper Not. Smoky steht nun davor zu entscheiden, wie ihr Leben mit ihrer Stieftochter weitergeht, als in ihre... – weiterlesen (Rezension vom 19. März 2012)
 
Cody McFadyen: Der Todeskünstler Cody McFadyen (Biografie): Der Todeskünstler
Langsam verläuft das Leben von FBI-Agentin Smoky Barrett wieder normal. Als Opfer eines verrückten Killers ist sie nur knapp dem Tod entgangen. Jetzt hat sie neunen Mut geschöpft und geht wieder auf Verbrecherjagd. Doch schon der nächste Fall lässt ihre schlimmsten Albträume lebendig werden. Ein junges Mädchen droht im Haus ihrer Pflegeeltern Selbstmord zu begehen. Sie verlangt ausdrücklich... – weiterlesen (Rezension vom 20. April 2008)
 
Kai Meyer: Die Sturmkönige - Dschinnland Kai Meyer: Die Sturmkönige - Dschinnland
Nur mutige Schmuggler wie Tarik al-Jamal wagen sich mit ihrem fliegenden Teppich in das Gebiet zwischen Samarkand und Bagdad, dass seit fünfzig Jahren von den Dschinn beherrscht wird. Bei einen dieser Reisen kommt Tariks große Liebe Maryam ums Leben, die auch von Tariks jüngeren Bruder Junis geliebt wurde. Seitdem herrscht Feindschaft zwischen den beiden Brüdern. Dann aber bezirzt die Palastsklavin... – weiterlesen (Rezension vom 07. Juni 2009)
 
Richard Montanari: Lunatic Richard Montanari: Lunatic
Am Ufer des Schuykill River wird die Leiche einer jungen Frau gefunden. Sie hat ein weißes Kleid an und ihr fehlen die Füße. Ein schauriges Bild, das sich Kevin Byrne und Jessica Balzano vom Morddezernat der Polizei in Philadelphia bietet. Die beiden Detectives nehmen die Ermittlungen auf und stoßen auf eine weitere Tote, die in einem verlassenen Wasserwerk mit einem rätselhaften Objekt in den... – weiterlesen (Rezension vom 11. Oktober 2008)
 
28 Rezensionen gefunden [nächste Seite]

Optionen:
Rezensionen pro Seite: 10 | 25 | 50
Buchtips.net 2002 - 2019  |  Kontakt  |  Impressum |  Datenschutzerklärung