Logo buchtips.net

Liste der Bücher

Hier findest du die Rezensionen, die wir bisher auf Buchtips.net veröffentlicht haben. Mit Hilfe der Suche kannst du nach Autoren, Verlagen und Themengebieten suchen.

Suche
Titel:
Autor:
Verlag:
Genre:
Bewertung in Sternen:
Volltextsuche in den Rezensionen:
Suchformular verbergen

die 25 neuesten Bücher zeigen
Autor [Sortierung: A - Z :: Z - A] Titel [Sortierung: A - Z :: Z - A]
Kristin MacIver: Die Liebe der Lady River Kristin MacIver: Die Liebe der Lady River
Der historische Liebesroman spielt in Schottland des Jahres 1486. Lady River MacKay freut sich auf ihre anstehende Hochzeit. Sie träumt von einer glücklichen Ehe und einer Reise nach Brügge in Holland. Doch ihr frisch verwitweter und trauriger, um nicht zu sagen depressiver, Ehemann Morgan zeigt sich distanziert. Doch diese romantische junge Dame ist verzweifelt. Sie ringt danach, eine Lösung für... – weiterlesen (Rezension vom 24. April 2024)
 
Ellin Carsta: Der leuchtende Himmel (Die Hansen-Saga 7) Ellin Carsta: Der leuchtende Himmel (Die Hansen-Saga 7)
In Hamburg stehen die Zeichen auf Sturm. Die Hafenarbeiter wollen mit einem Streik für bessere Arbeitsbedingungen und faire Löhne aufmerksam machen. Bei einem Empfang einer Verlegerfamilie hat Luise Hansen Verständnis für die Arbeiter. Das kommt bei ihren männlichen Kollegen alles andere als gut an. Auch die Konfrontation mit ihrer Rivalin Ida Kleinschmidt lässt Luise nicht kalt. Zumal sie nicht... – weiterlesen (Rezension vom 04. April 2024)
 
Matteo Strukul: Die venezianische Verschwörung Matteo Strukul: Die venezianische Verschwörung
Ein Auftrag mit vielen Tücken Eigentlich ist Canaletto (Antonio Canal) einfach nur Maler. Im Venedig zu Beginn des 18. Jahrhunderts. Und kein Schlechter. Wovon nicht nur seine Bühnenbilder für das geliebte und geachtete Theater zeugen. Doch einen Fehler hat er gemacht. In seiner Liebe zu Venedig, in seinem Bemühen, technisch immer "lebendigere" Bilder hervorzubringen, hat er (neben... – weiterlesen (Rezension vom 25. Februar 2024)
 
Ellin Carsta: Die Stärke der Töchter (Die Falkenbach-Saga 2) Ellin Carsta: Die Stärke der Töchter (Die Falkenbach-Saga 2)
Patriarch Paul-Friedrich von Falkenbach ist skeptisch, als er erfährt, dass ein Kriegskamerad bei einem Unfall in seiner Schreinerei ums Leben gekommen ist. Er informiert seinen Geschäftspartner Wilhelm Lehmann, da er Angst hat, dass die Vergangenheit sie ein holt, doch Wilhelm hat derzeit andere Probleme. Sein Sohn Leopold hat ihn zum wiederholten Male enttäuscht und er will ihn aus der Familie... – weiterlesen (Rezension vom 20. Januar 2024)
 
Florian Knöppler: Südfall Florian Knöppler: Südfall
Florian Knöppler hat erneut einen Roman der leisen Töne geschaffen, in welchem er uns viele Menschen näherbringt, die in ihrem Leben an einem Punkt angelangt sind, den sie meist nicht selbst zu verantworten haben, der sie aber zwingt, über das Leben ganz neu nachzudenken. Da ist Anna, deren Mann Friedrich an die Front gezogen wurde und die nun den Hof alleine bewirtschaften muss. Doch sie hat Hilfe... – weiterlesen (Rezension vom 14. Oktober 2023)
 
Julia Brunjes: Intrigenmord auf Langeoog Julia Brunjes: Intrigenmord auf Langeoog
Dies ist ein ungemein verwinkelter, unterhaltsamer und kurzer Kriminalroman, der sich hervorragend als Urlaubslektüre im Strandurlaub eignet. Eigentlich sind die Streifengänge der beiden Polizisten Fenja Bruns und Jonte Visser zu Fuß oder mit Fahrrad nicht wesentlich mehr als Spaziergänge rund um ihre Polizeistation auf Langeoog. Es sei denn, es taucht eine Leiche auf. Die Jagd nach dem Mörder... – weiterlesen (Rezension vom 09. Oktober 2023)
 
Klaus Heimann: Lina Klaus Heimann: Lina
Klaus Heimann schildert in diesem Roman ein Frauenschicksal in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Klaus Heimann hat sich zum zweiten Mal an einen historischen Stoff gewagt, dessen Grundlagen in seiner eigenen Familie begründet sind. Lina kommt als Tochter eines Kleinbauern zur Welt und muss im Alter von dreizehn Jahren die Rolle der Frau im Haushalt übernehmen, nachdem ihre Mutter an der... – weiterlesen (Rezension vom 13. September 2023)
 
Angelika Rehse: Josses Tal Angelika Rehse: Josses Tal
Dies ist ein Erstlingsroman von der Autorin Angelika Rehse. Er erzuählte die Geschichte eines Jungen in der Zeit von 1930 bis 1943 im damaligen Schlesien. Als historischer Roman wird das Aufwachsen des Protagonisten in Rückblenden erzählt. Der Roman beginnt 2004. Helene hat erfahren, dass ihre Urgroßmutter 1942 unter mysteriösen Umständen ums Leben gekommen ist. Sie möchte deren Tod aufklären... – weiterlesen (Rezension vom 09. Mai 2023)
 
Ellin Carsta: Der nahende Sturm (Die Hansen-Saga 6) Ellin Carsta: Der nahende Sturm (Die Hansen-Saga 6)
Nachdem es den Hansens gelungen ist, den Diebstahl von Richard aufzudecken, wähnen sie sich auf der Siegerstraße. Doch da droht das nächste Unheil, denn Elisabeth, Roberts verstoßene Exfrau und Richard tun sich zusammen, um dem Kontor Hansen die Kunden abzujagen. Ihr Plan scheint aufzugehen und zwingt Luise, einen riskanten Weg einzuschlagen. Unterdessen leitet Hamza die Kakao-Plantage der Hansens... – weiterlesen (Rezension vom 07. Mai 2023)
 
Matteo Strukul: Das Erbe der sieben Familien Matteo Strukul: Das Erbe der sieben Familien
Breit dargestellte Machtränke im mittelalterlichen Italien Es ist auf allen Ebenen Vorsicht geboten. Einfluss muss gesichert werden, Feinde ausgemacht, Verbündete bei der Stange gehalten und immer alle Augen, vor allem im Rücken, aufgehalten werden. Im Kleinen, was den eigenen Einflussbereich angeht, innerhalb der Fürstentümer, aber auch in der Familie, im Größeren, wenn es um die Macht im... – weiterlesen (Rezension vom 17. April 2023)
 
Rainer Wittkamp: Mit aller Macht Rainer Wittkamp: Mit aller Macht
Dieser Roman von Rainer Wittkamp ist posthum erschienen und herausgegeben aus seinem Nachlass von Günter Butkus und Alexander Häusser. Für die Veröffentlichung dieser Geschichte, die sich der jüngeren deutschen Historie annimmt, war dem Schriftsteller und Drehbuchautor leider keine Zeit mehr geblieben. Er starb 2020 überraschend und viel zu früh. Peter Körber, Kind aus dem Zweiten Weltkrieg,... – weiterlesen (Rezension vom 13. März 2023)
 
Ella Zeiss: Der Hunger nach Leben (Wege des Schicksals 1) Ella Zeiss: Der Hunger nach Leben (Wege des Schicksals 1)
Der elfjährige Noah lebt Anfang der 1930er Jahre mit seiner Familie in der Sowjetunion. Die Zeiten für Deutschstämmige sind alles andere als leicht. Daher wollen Noahs Eltern das Land verlassen. An der Grenze werden sie jedoch erwischt und wieder zurückgebracht. Noah muss erleben, wie sein Vater als Volksverräter angeklagt und inhaftiert wird. Fortan versucht er alles, um seine Mutter und seine... – weiterlesen (Rezension vom 18. Februar 2023)
 
Miranda Malins: Die Tochter der Rebellion Miranda Malins: Die Tochter der Rebellion
Dieser historische Roman von der britischen Historikerin Miranda Malins ist der zweite Roman der Reihe "Cromwells Töchter", der jetzt bei Rowohlt erschienen ist. Der Roman handelt von und beschreibt die Familie des Oliver Cromwell, wie auch die anderen Romane dieser Reihe. Cromwell hatte Mitte des 17. Jahrhunderts das britische Parlament angeführt und Krieg gegen den König geführt. ... – weiterlesen (Rezension vom 07. Februar 2023)
 
Matthew Harffy: Krone und Macht Matthew Harffy: Krone und Macht
Mit diesem hoistorischen Roman gehen die Chroniken von Bernicia weiter. Es ist mittlerweile der dritte Roman in dieser umfangreichen Reihe, die im siebten Jahrhundert spielt. Ab der ersten Seite geraten die Leser in einen Kampf. Der Herrschaftssitz von Beobrand war überfallen worden. Beobrands Frau getötet. Er ist nun auf Rachefeldzug mit seinen Kampfgefährten und schlägt erfolgreich die räuberischen... – weiterlesen (Rezension vom 27. Januar 2023)
 
Stefan Kassner: Hora Hominis 1: Frauenwerk Stefan Kassner: Hora Hominis 1: Frauenwerk
Das Leben von Eve gerät aus den Fugen, als ihrer heimlichen Liebe Howard vorgeworfen wird, den Großindustriellen Gerald McOyster erstochen zu haben. Obgleich sie davon überzeugt ist, dass er die Tat niemals verübt haben kann, sind die Beweise gegen ihn erdrückend. Ein Besuch im Tower lässt sie auf einen vollkommen veränderten Mann treffen. Als sie kurz darauf noch die Erfinderin Irene Dorchester... – weiterlesen (Rezension vom 02. Januar 2023)
 
Anna-Maria Caspari: Ginsterhöhe Anna-Maria Caspari: Ginsterhöhe
Dies ist ein Roman, der in erschreckender und beklemmender Weise einen Bogen von der Vergangenheit zum Heute spannt und zeigt, wie wenig sich die Menschheit gewandelt wird und dass bei Kriegen immer nur die Unschuldigen verlieren. Die Handlung liegt zwischen dem ersten und zweiten Weltkrieg auf dem Lande im Dorf Wollseifen in der Eifel. Albert Lintermann kehr mit einer schlimmen Verletzung aus dem... – weiterlesen (Rezension vom 31. Dezember 2022)
 
Michael Römling: Tankred – Weihrauch und Schwert Michael Römling: Tankred – Weihrauch und Schwert
»Tankred – Weihrauch und Schwert« von Michael Römling ist ein historischer Roman, der in Deutschland, genauer gesagt in der Eifel, des neunten Jahrhunderts spielt. Ich glaube, für mich war es das erste Mal, einen Roman aus der Eifel zu lesen, der kein Krimi im klassischen Sinne ist. Umso schöner war es, all die bekannten Ortsnamen zu lesen, die ich aus Krimis oder persönlichen Besuchen kenne.... – weiterlesen (Rezension vom 15. Dezember 2022)
 
Robert Harris: Königsmörder Robert Harris: Königsmörder
Interessantes Thema, aber ein wenig schlicht erzählt Es war durchaus eine "Zeitenwende", in der Geschichtsschreibung bekannt, aber nicht unbedingt publikumswirksam in der Breite vor Augen. England ohne Monarchie. Das gab es geraume Zeit bereits vor der französischen Revolution und begann ebenso wie diese mit einem "rollenden Kopf". "Das Blut sickerte durch die Ritzen... – weiterlesen (Rezension vom 11. Dezember 2022)
 
Ellin Carsta: Der mutige Weg (Die Hansen-Saga 5) Ellin Carsta: Der mutige Weg (Die Hansen-Saga 5)
Die Zeiten bleiben für die Familie Hansen überaus turbulent. Therese macht sich mit ihren Kindern auf nach Kamerun, um fortan an der Seite von Robert zu leben. Ein großer Schritt, der getrübt wird, als es zu Problemen mit der Kakaoernte kommt. Währenddessen ist Luise im Kontor in Hamburg gefordert. Nach dem Weggang ihres Vaters teilt sie sich die Leitung mit ihrem Cousin Richard. Dabei verursacht... – weiterlesen (Rezension vom 08. Dezember 2022)
 
Matthew Harffy: Kreuz und Fluch Matthew Harffy: Kreuz und Fluch
Dieser historische Roman ist der zweite Teil der Chroniken von Bernicia, dem späteren Northumberland, der im 7. Jahrhundert spielt. Der historische Roman schließt direkt an den ersten Band »Schwert & Ehre« an. König Oswald hat eine Schlacht gewonnen, doch die Waliser wurden noch nicht endgültig besiegt. Sie marschieren jetzt auf Bebbanburg, dem heutigen Bamburgh an der britischen Ostküste in... – weiterlesen (Rezension vom 03. Dezember 2022)
 
Matthew Harffy: Schwert und Ehre Matthew Harffy: Schwert und Ehre
Mit diesem historischen Roman von Matthew Harffy geht es zurück in das Britannien des siebten Jahrhunderts. Northumbria gibt es noch nicht und besteht aus mehreren Königreichen, von denen eines Bernicia ist. Und so werden aus dem vorliegenden Roman auch Die Chroniken von Bernicia. Es beginnt mit einem hinterhältigen Mordpunkt, bei dem das Motiv purer Neid ist. Es wird der Krieger Octa getötet und... – weiterlesen (Rezension vom 06. November 2022)
 
Ellin Carsta: Der zerbrechliche Traum (Die Hansen-Saga 4) Ellin Carsta: Der zerbrechliche Traum (Die Hansen-Saga 4)
Obgleich sie keine Chance mehr hatte, sich von Hamza zu verabschieden, bevor dieser in seine Heimat Kamerun zurückgekehrt ist, ist Luise glücklich wie noch nie. Grund ist ihre Tochter, die sie und ihr Mann Hans über alles lieben. Da ihr Cousin Richard Luise im Kontor vertritt, sind Spannungen vorprogrammiert, da sie ihm nicht traut. Unterdessen merkt Hamza, dass ihn der Aufenthalt in Deutschland... – weiterlesen (Rezension vom 06. August 2022)
 
Abdurazak Gurnah: Das verlorene Paradies Abdurazak Gurnah: Das verlorene Paradies
Zwischen Traum und Wirklichkeit Ostafrika, Ende des 19. Jahrhunderts: In Zeiten des Kolonialismus wird Yusuf von seinen Eltern als Pfand an einen geschäftstüchtigen, reichen arabischen Händler abgegeben. Dem 12jährigen Jungen bleibt nichts anderes übrig, als sich in sein Schicksal einzufinden. In seinem neuen Zuhause freundet er sich mit dem älteren Khalil an, dem ebenfalls das gleiche Los... – weiterlesen (Rezension vom 14. Juli 2022)
 
Florian Knöppler: Habichtland Florian Knöppler: Habichtland
Dieser Roman ist der Nachfolger von »Kronsnest« und eine konsequente Fortsetzung der Familiensaga einige Jahre später. Die Jahre sind vergangen, die Nazi-Clique hat sich etabliert und der Krieg hat vor zwei Jahren angefangen zu toben. Deutschland steht 1941 kurz vor dem Russland-Krieg. Hannes und Lisa sind inzwischen verheiratet und haben Kinder. Während er sich immer noch nicht für oder gegen... – weiterlesen (Rezension vom 26. März 2022)
 
Hans Fallada: Kleiner Mann - was nun? Hans Fallada: Kleiner Mann - was nun?
Liebe und Zusammenhalt Pommern 1930: In Zeiten der Weltwirtschaftskrise heiratet Johannes Pinneberg Emma Mörschel, die ein Kind von ihm erwartet. Sie führen eine glückliche Ehe und leben in bescheidenen Verhältnissen, bis Pinneberg arbeitslos wird. Alles erscheint aussichtslos. Doch unerwartet trifft Post aus Berlin ein. Pinnebergs Mutter hat in Berlin eine Wohnung und eine Arbeitsstelle für... – weiterlesen (Rezension vom 26. Januar 2022)
 
229 Rezensionen gefunden [nächste Seite]

Optionen:
Rezensionen pro Seite: 10 | 25 | 50
Buchtips.net 2002 - 2024  |  Kontakt  |  Impressum |  Datenschutzerklärung