Die schwarze Sonne: Folge 01: Das Schloss der Schlange

Folge 01: Das Schloss der Schlange

Verlag: Skyscore Media [mehr Bücher von diesem Verlag zeigen]
Sparte: Horror
Amazon-Bestellnummer B01MA5ZBGR

Preis: 5,54 Euro bei Amazon.de [Stand: 30. März 2020]
Preisvergleich bei buecher24.de
Wir schreiben das Jahr 1885, als der junge Adam Salton aus Australien in seine britische Heimat zurückkehrt. Dort angekommen wird er von seinem Onkel Richard und dessen Freund Nathaniel Da Salis begrüßt. Als im Ort heranwachsende Menschen verschwinden, macht sich Nathaniel mit Hilfe von Adam auf die Suche. Dabei stoßen sie auf ein grausames Geheimnis: Alle einhundert Jahre verlangt ein gigantischer Wurm nach Menschenopfern.

Basierend auf einer Geschichte von Bram Stocker ist "Das Schloss der Schlange" der überaus verheißungsvolle Auftakt der Hörspielserie "Die schwarze Sonne", deren Hauptfiguren Nathaniel Da Salis und Adam Salton so etwas wie Sherlock Holmes und Dr. Watson der Mysteryfraktion sind. Regisseur und Serienschöpfer Günther Merlau hat hier ganze Arbeit geleistet. Die Auftaktfolge besticht durch einen über die gesamte Dauer von 70 Minuten gehaltenen Spannungsbogen.

Auch akustisch kann "Das Schloss der Schlange" einiges bieten. Harald Halgart als Nathaniel und Christian Stark als Adam, überzeugen auf ganzer Linie. Gleiches gilt für Verena Unbehauen als Mimi Watford und Peter Weis als John Watford. Der Soundteppich wird ebenfalls hervorragend eingesetzt. Die Musik dient nicht nur als Füllmaterial zwischen Szenenwechseln, begleitet die Handlung, wodurch eine beklemmende Atmosphäre aufgebaut wird.
Fazit
Der Auftakt von "Die schwarze Sonne" macht schon klar, warum die Serie so viele Fans hat. "Das Schloss der Schlange" ist ein packendes Hörspiel, für Fans von Edgar Allan Poe. Freue mich auf die weiteren Abenteuer.
9 Sterne9 Sterne9 Sterne9 Sterne9 Sterne9 Sterne9 Sterne9 Sterne9 Sterne9 Sterne

weitere Rezension zu diesem Buch schreiben
Rezension als PDF-Datei speichern
Direkt verlinken: https://www.buchtips.net/rez10687.htm

Vorgeschlagen von Michael Krause [Profil]
veröffentlicht am 19. März 2020

Buchtips.net 2002 - 2020  |  Kontakt  |  Impressum |  Datenschutzerklärung