David Baldacci: Das Geschenk

Das Geschenk

Verlag: Bastei Lübbe [mehr Bücher von diesem Verlag zeigen]
Sparte: Belletristik
ISBN-13 978-3-7857-2142-1

Preis: aktuell keine Daten vorhanden
Weihnachtsgeschichten von bekannten Autoren haben in den USA eine große Tradition. Es gibt kaum einen Schriftsteller, egal aus welchem Genre, der im Verlauf seiner Karriere nicht eine Weihnachtsgeschichte geschrieben hat. Nun ist auch David Baldacci dieser Tradition gefolgt und hat mit "Das Geschenk" eine amüsante Weihnachtsgeschichte zu Papier gebracht. Der Journalist Tom Langdon hat fast alle Kriegsschauplätze dieser Welt gesehen. Verbittert und mutlos zwingt ihn ein Zufall dazu, eine ungewöhnliche Reise zu unternehmen. Um eine Freundin an Weihnachten zu besuchen, muss Langdon quer durch die USA mit der Eisenbahn fahren. Seine Fahrt führt ihn von Washington über Chicago nach Los Angeles. Auf dieser Reise lernt Tom eine Vielzahl von ungewöhnlichen Leuten kennen und trifft die große Liebe seines Lebens wieder. Und während an Bord des Zuges lustige und dramatische Verwicklungen passieren, braut sich ein Unwetter zusammen, dass den Zug in ernsthafte Gefahr bringt. Nach "Das Versprechen" ist "Das Geschenk" Baldaccis zweiter Abstecher in ein anderes Genre. Bekannt geworden ist er durch ein halbes Dutzend Thriller, die allesamt die Bestsellerlisten stürmten. Aber auch mit diesem Roman beweist David Baldacci, dass er sich mühelos in anderen Genres bewegen kann. Der Roman weiß von beginn an zu gefallen, wofür die wunderbar gezeichneten Charaktere verantwortlich sind, denen Baldacci genügend Platz lässt, sich zu entwickeln. Mit einem Gespür für Situationskomik und Wortwitz erzählt David Baldacci eine Geschichte, die perfekt in diese Jahreszeit passt und sich nahtlos in der großen Tradition von bekannten Weihnachtsgeschichten einreiht.
Fazit
Auch wenn Weihnachten vorbei ist, ist "Das Geschenk" ein Roman, der für ein paar Stunden den Alltag vergessen lässt. Man taucht in eine Geschichte in bester Tradition amerikanischer Filmkomödien der 50er und 60er Jahre ein. Und wenn auch das Ende etwas kitschig ist, so bleibt die Hoffnung auf ein Wunder in jedem von uns trotzdem erhalten.
7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne
Weitere Rezensionen zu Büchern von David Baldacci:
Das Glück eines Sommers
Der Abgrund
Der Abgrund
Der Auftrag (Thriller)
Der Killer
Der Präsident
Die Jäger
Die Kampagne
Die Sammler
Die Sammler
Die Spieler
Die Wächter
Die Wächter
Im Bruchteil der Sekunde
Im Bruchteil der Sekunde
Im Bruchteil der Sekunde
Im Takt des Todes
Im Takt des Todes
Mit jedem Schlag der Stunde
Todeszeiten
Verfolgt
Zero Day

weitere Rezension zu diesem Buch schreiben
Rezension als PDF-Datei speichern
Direkt verlinken: http://www.buchtips.net/rez796.htm

weiterführende Links:
noch keine Links vorhanden
Link vorschlagen zu: David Baldacci, Das Geschenk (zu dieser Rezension), Das Geschenk (allgemein zu diesem Buch)

Vorgeschlagen von Michael Krause [Profil]
veröffentlicht am 29. Dezember 2003

Buchtips.net 2002 - 2016  |  Kontakt  |  Impressum