Herzlich willkommen bei Buchtips.net!

Auf unseren Seiten findet ihr mehr als 6800 Rezensionen zu unterschiedlichen Büchern. Die neuesten haben wir schon mal für euch rausgesucht, die restlichen Kritiken gibts in der Buchliste. Das Literabo schickt euch übrigens die Rezensionen auch per E-Mail - damit bleibt ihr immer auf dem aktuellsten Stand unserer Rezensionen! Und neue Nachrichten von Buchtips.net gibts in den News.

Die neuesten Rezensionen:
John Sinclair: Dr. Tods Monsterhöhle John Sinclair: Dr. Tods Monsterhöhle
Die Terrorristin Pamela Scott wird von der Presse nur Lady X genannt. Als sie an diesem Abend einen Anruf von Dr. Tod erhält ist sie alarmiert. Kann es tatsächlich sein, dass ihr alter Bekannter noch lebt? Oder handelt es sich hier um eine geschickt eingefädelte Falle der Ermittlungsbehörden? Parallel dazu stoßen John und Suko auf eine Insel, auf der es zu ungewöhnlichen Mutationen gekommen ist - und wo sie eine böse Überraschung erwartet. "Dr. Tods Monsterhöhle" ist die Adaption des... – weiterlesen (Rezension vom 07. Februar 2016)
 
Veit Etzold: Todesdeal Veit Etzold: Todesdeal
Der Journalist Martin Fischer bekommt den Auftrag nach Afrika zu reisen und dort eine Reportage über die Berggorillas zu machen. Er wittert die Chance seines Lebens. Diese Chance wittert auch Andreas Schmitt. Der Staatssekretär im Verteidigungsministerium hofft nach einem verpatzten Deal auf einen Neuanfang. Als Martin im Kongo ankommt, gerät er in die Fänge des Warlords Robert Otega. Doch damit nicht genug. Fischer muss erkennen, dass es im Kongo ganz unterschiedliche Parteien gibt, die ein böses... – weiterlesen (Rezension vom 05. Februar 2016)
 
Minette Walters: Das Echo Minette Walters: Das Echo
Ein vor sechs Jahren verschwundener Betrüger, ein vor sechs Monaten verhungerter Obdachloser, ein Journalist, der von seinem Chef gedrungen wird, endlich mal wieder eine große Story zu schreiben, die sich für die Zeitung lohnt. So könnte man die Eckpunkte dieses Romans der englische Schriftstellerin Minette Walters benennen. Er beginnt damit das in der Garage der wohlhabenden Architektin Amanda Powell eines Tages ein Stadtstreicher tot aufgefunden wird. Dem ersten Anschein nach ist er verhungert.... – weiterlesen (Rezension vom 03. Februar 2016)
 
H.P. Karr, Walter Wehner: Geierfrühling H.P. Karr, Walter Wehner: Geierfrühling
Bereits in den 1990er Jahren waren die Bücher der Gonzo-Reihe des Autorendupo Karr & Wehner erschienen. 2015 gab es eine Neuauflage der vier Romane im Klartext-Verlag. Die Krimis, die mit dem Glauserpreis des SYNDIKATS ausgezeichnet worden waren, handeln von dem Essener Videoreporter Gonschorek, der den Spitznamen Gonzo trägt. Er ist einer, der stets mit der Videokamera herumläuft, den Polizeifunk abhört und von einem tatgeschehen zum nächsten Unfall hastet, um einige Bilder einzufangen, die er dann... – weiterlesen (Rezension vom 03. Februar 2016)
 
Jennifer Niven: All die verdammt perfekten Tage Jennifer Niven: All die verdammt perfekten Tage
Finch steht auf dem Glockenturm seiner Schule und überlegt, ob es wohl einen besten Tag zum Sterben gibt. Er hat die Diagnose erhalten, dass er unaufhaltbar sterben wird. Warum dann nicht jetzt? Vielleicht ist heute doch der beste Tag dazu, denkt er. Warum sollte er dem Tod die Auswahl des Zeitpunktes überlassen? Doch dann erblickt er auf dem Mauersimms des Turms Violet. Sie schaut ihm in die Augen und scheint ihn anzuflehen, nicht zu springen.. Aber Finch ist sich gar nicht so sicher, ob sie nicht... – weiterlesen (Rezension vom 03. Februar 2016)
 
Petra Durst-Benning: Kräuter der Provinz Petra Durst-Benning: Kräuter der Provinz
Petra Durst-Benning hat mit dem vorliegenden Roman ihren ersten Gegenwartsroman veröffentlicht. Nach überragenden Erfolgen mit historischen Romanen hat sie sich in ein anderes Genre gewagt. Auch dies erfolgreich, wie ich finde. Denn auch in dieser geschichte geht es um Frauen, Frauen, die ihr Leben auf den Kopf stellen wollen oder müssen, Frauen, die sich durchsetzen, und am Ende ihr Glück finden... oder auch nicht. Therese hat in ihrem Heimatdorf Maierhofen im Allgäu einen Landgasthof zum Erfolg... – weiterlesen (Rezension vom 03. Februar 2016)
 
Val McDermid: Echo einer Winternacht Val McDermid: Echo einer Winternacht
Der 550 Seiten dicke Roman ist eigentlich in zwei Teile untergliedert. Es beginnt in einer eisigen Winternacht im Jahre 1978. In dem schottischen Universitätsstädtchen St. Andrews machen Alex und seine Freunde auf einem alten keltischen Friedhof eine grausige Entdeckung. Sie finden den blutüberströmten Körper der jungen Rosie. Zwar lebt sie noch, aber die Hilfe kommt dennoch zu spät. Aber diejenigen, die das Mädchen zu dieser ungewöhnlichen Zeit an diesem ungewöhnlichen Ort gefunden haben, werden... – weiterlesen (Rezension vom 03. Februar 2016)
 
Val McDermid: Northanger Abbey Val McDermid: Northanger Abbey
Die schottische Thrillerautorin Val McDermid hat sich auf ein ganz besonderes Experiment eingelassen und einen Liebesroman geschrieben. Das Genre ist schon ungewöhnlich genug, aber noch ungewöhnlicher ist die Tatsache, dass sie einen bestehenden Roman der großen Schriftstellerin Jane Austen in die heute Zeit transformiert hat. Sie hat sich Northanger Abbey vorgenommen und neu geschrieben. Dabei aber das 19. Jh. gegen das 21. Jh. ausgetauscht. Herausgekommen ist ein sehr frisch wirkender jugendlicher... – weiterlesen (Rezension vom 03. Februar 2016)
 
Faith van Helsing: Ketten Jack Faith van Helsing: Ketten Jack
Als das Ehepaar Webster auf einer einsamen Landstraße im Südwesten Englands eine Panne hat, ahnen sie noch nicht, was ihnen kurze Zeit später zustoßen wird. Auch zwei flüchtige Bankräuber erkennen, welches Wesen hier sein Unwesen treibt. Christopher und Raven begeben sich nach England, um der Sache nachzugehen. Unterdessen begibt sich Faith van Helsing mit ihren Freunden Shania und Melvin auf eine Schulexkursion. Dabei trifft sie auf ihren Widersacher Hunter, der diesmal jedoch nichts Böses von ihr... – weiterlesen (Rezension vom 01. Februar 2016)
 
Horst Evers: Alles außer irdisch Horst Evers: Alles außer irdisch
Durch eine Verkettung ungewöhnlicher Ereignisse hat Goiko Schulz zusammen mit der Fahrradkurierin Kira die Chance, den Jungfernflug vom Berliner Flughafen BER nach New York zu erleben. Für Goiko, der in seinem Leben nur wenig erreicht hat, ist dies ein einschneidendes Erlebnis. Umso mehr, als unmittelbar nach der Eröffnung des Flughafens und während der Startphase seines Fluges ein Raumschiff auf die Landebahn knallt. Doch das ist erst der Anfang. Eine Handyhülle rettet ihm das Leben und von einer... – weiterlesen (Rezension vom 29. Januar 2016)
 
Buchtips.net 2002 - 2016  |  Kontakt  |  Impressum