Liste der Bücher

Hier findest du die Rezensionen, die wir bisher auf Buchtips.net veröffentlicht haben. Mit Hilfe der Suche kannst du nach Autoren, Verlagen und Themengebieten suchen.

Suche
Titel:
Autor:
Verlag:
Genre:
Bewertung in Sternen:
Volltextsuche in den Rezensionen:
Suchformular verbergen

die 25 neuesten Bücher zeigen
Autor [Sortierung: A - Z :: Z - A] Titel [Sortierung: A - Z :: Z - A]
Martina Bürger: Jonah & Piet.... wir sind ganz anders Martina Bürger: Jonah & Piet.... wir sind ganz anders
Zwei Köpfe lugen seitwärts um die Tür der Umkleidekabine - dem einen wachsen die dunklen Haare wie Schnittlauch senkrecht nach oben, der andere trägt seine blonde Matte schräg ins Gesicht gekämmt. Das Vorsatzblatt des Buches zieht sofort mitten in die Geschichte. In einem Schwimmbad, das schon bessere Zeiten gesehen hat, dümpelt eine Schulklasse beim Schwimmunterricht. Afrolook, Zöpfe, große... – weiterlesen (Rezension vom 02. September 2011)
 
Christopher Corr: Tief im Wald. Ein Volksmärchen Christopher Corr: Tief im Wald. Ein Volksmärchen
Von Christopher Corrs Bearbeitung eines russischen Volksmärchens leuchten seinen Betrachtern Bär und Eichhörnchen förmlich in kräftigem Orange entgegen. Daneben Hirsch und Hase. Die Leinenstruktur des Covers, ein ovaler Rahmen um die Cover-Illustration und Vorsatzpapier im Wimmel-Stil wirken edel. Ein Holz-Haus im Wald mit roter Tür und neun Fenstern lädt Besucher ein. Nach und nach tauchen... – weiterlesen (Rezension vom 21. Januar 2019)
 
Charlotte Dematons: Heute fliege ich... Charlotte Dematons: Heute fliege ich...
Auf dem Vorsatzblatt des Wimmelbuchs startet ein blaues Auto in den Tag, Hund, Katze und Familie winken dem Fahrer nach. Auf der nächsten Doppelseite ist ein Giraffentransport unterwegs - unterbrochen von einer Seite mit phantastischen und märchenhaften Ereignissen trifft er in der Stadt ein. Hier sind aus der Vogelperspektive Menschen bei alltäglichen Arbeiten zu beobachten. Aus einem Haus quellen... – weiterlesen (Rezension vom 04. März 2013)
 
Caroline Ellerbeck: Mein märchenhaftes Suchbilderbuch Caroline Ellerbeck: Mein märchenhaftes Suchbilderbuch
In leuchtenden Farben sind vor schwarzem Hintergrund Figuren in Erdbeerkutsche, Heißluftballon und großen Stiefeln unterwegs. Der Kontrast der Farben wirkt zugleich prächtig und geheimnisvoll. Vorn im Buchdeckel stellen sich die Figuren aus populären Volksmärchen wie auf Mitarbeiterfotos einzeln vor, hinten gemeinsam im überraschend neuen Team, wie z. B. der Wolf vereint mit den sieben Geißlein... – weiterlesen (Rezension vom 31. Mai 2019)
 
Julia Dürr, Brigitte Endres: Vom Küken, das wissen wollte, wer seine Mama ist Julia Dürr, Brigitte Endres: Vom Küken, das wissen wollte, wer seine Mama ist
Aus einem weißen Ei schlüpft ein Hühnerküken. Da weit und breit kein Huhn zu sehen ist, das zu dem Ei gehören könnte, kann das frisch geschlüpfte Küken nicht wissen, wer seine Mama ist. Die Schnecke ist es nicht, nicht die Katze und auch nicht die Raupe. Das Küken erfährt auf seiner Suche eine Menge über die Tierwelt. Alle Tiere haben eine Mama, aber nicht alle Mamas behüten ihre Eier und... – weiterlesen (Rezension vom 03. Mai 2014)
 
Anna Karina Birkenstock, Brigitte Endres: Was ist los, Joschi Bär? Anna Karina Birkenstock, Brigitte Endres: Was ist los, Joschi Bär?
Der kleine Bär Joschi geht in die erste Klasse einer Bärenschule und wird von seinen Eltern geliebt und umsorgt. Vater Bär spült das Geschirr, Mutter Bär arbeitet im Garten, das Bärenbaby trägt sie dabei auf dem Rücken. Joschi und sein bester Freund Toni spielen leidenschaftlich gern Computerspiele. Wie hingerissen sie dabei sind, wird an Tonis unbemerkt heraushängender Zungenspitze deutlich.... – weiterlesen (Rezension vom 19. Oktober 2019)
 
Guido van Genechten: Ben der Schneemann Guido van Genechten: Ben der Schneemann
Schneemann Ben trägt eine Möhrennase, einen blaukarierten Schal und eine passende Mütze. Ungewöhnlich für einen Schneemann mag Ben nicht still stehen. "Wer sich bewegt, schmilzt," grummeln die älteren Schneemänner. Doch ein kleiner Vogel zwitschert Ben ins Ohr, dass auch Schneemänner sich bewegen können. Unternehmungslustig schreitet Ben aus, er rennt und rutscht und radelt durch... – weiterlesen (Rezension vom 17. November 2013)
 
Vincent Bourgeau, Cédric Ramadier: Kleiner Vogel, wo bist du? Vincent Bourgeau, Cédric Ramadier: Kleiner Vogel, wo bist du?
Kleine Kinder lieben kleine Bücher und greifen besonders gern nach quadratischen Pappbilderbüchern. Viele Kinder lassen sich von Pop-Up-Elementen in Büchern anregen, die hinter beweglichen Klappen verborgenen Geheimnisse zu entdecken. Der aracari-Verlag hat diese einfachen Prinzipien kombiniert, indem er unter jeder Klappe des stabilen Bilderbuchs eine weitere Klappe versteckt. Die Suche nach dem... – weiterlesen (Rezension vom 17. November 2013)
 
Adolfo Serra: Rotkäppchen Adolfo Serra: Rotkäppchen
Ganz ohne Worte erzählt der 1980 geborene spanische Illustrator Adolfo Serra das Märchen von Rotkäppchen neu. Dabei spielt er äußerst geschickt mit den optischen Perspektiven. Drei Farben genügen ihm, um Stimmungen und Personen zu charakterisieren. Schwarz ist der Wolf, gelb glühen seine Augen. Rot ist Rotkäppchen (und einem federleicht umherflatternden Schmetterling) vorbehalten. Als sie sich... – weiterlesen (Rezension vom 02. September 2013)
 
Bo-hyeon Seo, Jeong-hyeon Sohn: Das Geheimnis des Mondes Bo-hyeon Seo, Jeong-hyeon Sohn: Das Geheimnis des Mondes
Hinter einer aus dem Buchdeckel ausgeschnittenen Mondsichel verbirgt sich ein knallgelber Vollmond. Die kleine Eule schmettert vom Ast eines stilisierten Baumes herab ein Mond-Lied, das sie ihrer Mama zum Geburtstag vortragen will. Familie Eule lebt in einer Baumhöhle mit rot-weiß gepunkteten Vorhängen und einer Sternentapete im Innern. Über den tellerrunden Mond im Liedtext beschwert sich sofort... – weiterlesen (Rezension vom 26. November 2016)
 
Henriette Boerendans, Bette Westera: Affe Bär Zebra Henriette Boerendans, Bette Westera: Affe Bär Zebra
Mit rotem Leinenrücken und auf kräftigem Papier gedruckt wirkt "Affe Bär Zebra" hochwertig und absolut zeitlos. Jede der alphabetisch geordneten 26 Doppelseiten zeigt einen Holzschnitt der niederländischen Künstlerin Bette Westera und den Anfangsbuchstaben des vorgestellten Tiers. In einem kurzen Gedicht kommt das jeweilige Tier zu Wort, meist in der Ich-Form. Die Auswahl der Tiere... – weiterlesen (Rezension vom 20. Oktober 2019)
 
16 Rezensionen gefunden

Optionen:
Rezensionen pro Seite: 10 | 25 | 50
Buchtips.net 2002 - 2020  |  Kontakt  |  Impressum |  Datenschutzerklärung