Logo buchtips.net

Liste der Bücher

Hier findest du die Rezensionen, die wir bisher auf Buchtips.net veröffentlicht haben. Mit Hilfe der Suche kannst du nach Autoren, Verlagen und Themengebieten suchen.

Suche
Titel:
Autor:
Verlag:
Genre:
Bewertung in Sternen:
Volltextsuche in den Rezensionen:
Suchformular verbergen

die 25 neuesten Bücher zeigen
Autor [Sortierung: A - Z :: Z - A] Titel [Sortierung: A - Z :: Z - A]
Carin Chilvers: 150.000 in bar Carin Chilvers: 150.000 in bar
150.000 in bar - mit dieser Stange Geld wird Privatdetektivin Rita Volk, ehemals bei der Polizei tätig, konfrontiert, als Jo Tanner umgebracht wird. Sein Lebensgefährte findet das Geld im gemeinsamen Safe und fragt sich natürlich, wo der Zusammenhang zu Jos Tod ist. Doch warum sich selbst weiter plagen, wenn man eine Detektivin trifft? Schwupps, wird Rita beauftragt und macht sich an die Ermittlungen.... – weiterlesen (Rezension vom 30. Dezember 2006)
 
Svende Merian: Ach, hätt' ich genommen den König Drosselbart Svende Merian: Ach, hätt' ich genommen den König Drosselbart
Marei steht mit ihrem kleinen Buchladen kurz vor der Schließung. Was tut sie jetzt und danach, kann sie das Geschäft noch retten. Wo soll sie hin, wie soll sie ihren 16jährigen Sohn Jasper versorgen? Und wo ist dieser Lehrer, der ihr von Wölfen erzählte? Das sind Fragen, die Marei bewegt. Das Schicksal ist nicht besonders nett zu ihr, beschert ihr neben finanziellen Krisen, kleinen Aushilfsjob... – weiterlesen (Rezension vom 07. Mai 2008)
 
Steve Berry: Alpha et Omega Steve Berry (Biografie): Alpha et Omega
Immer wieder müssen die Tempelritter als Stoff für kirchliche Thriller herhalten. Nun hat auch der amerikanische Autor Steve Berry sich an diese Thematik gewagt. Im Mittelpunkt seines Romans steht der amerikanische Ex-Agent Cotton Malone, der in Kopenhagen seinen Ruhestand genießen möchte. Doch plötzlich wird er von seiner Vergangenheit eingeholt. Es beginnt mit einem Raubüberfall auf Cottons... – weiterlesen (Rezension vom 05. Juli 2008)
 
Robert Asprin: Als Dämon brauchst du nie Kredit Robert Asprin: Als Dämon brauchst du nie Kredit
Das Leben ist hart, gemein, grausam und ungerecht. Das müssen die Freunde von Skeeve am eigenen Leib erfahren. Dämon Aahz erhält Besuch im alten Hauptquartier der Chaos GmbH, von Geldeintreibern, die ihm erst einmal in seinem Zelt im Basar von Tauf ein wenig mit blitzen einheizen und seinen gemütlichen Ohrensessel in Brand stecken. Die Geldeintreiber behaupten Skeeve hätte Schulden in Höhe von... – weiterlesen (Rezension vom 11. Juli 2008)
 
J. H. Rosny: Am Anfang war das Feuer J. H. Rosny: Am Anfang war das Feuer
Feuer ist Licht. Feuer ist Wärme und Feuer bedeutet gare Mahlzeiten. Feuer vertreibt wilde Tiere und Feuer ist eine gewaltige Waffe. Und wenn man kein Feuer hat, dann verliert man gegen jene, die es haben. Umso schlimmer ist es also, als dem Stamm der Oulhamr das Feuer abhanden kommt. Naoh und seine Gefährten Nam und Gaw machen sich im Wettkampf mit dem brutalen Aghoo und seinen zottigen Brüdern... – weiterlesen (Rezension vom 14. August 2005)
 
Doris Meißner-Johannknecht: Amor kam in Leinenschuhen Doris Meißner-Johannknecht: Amor kam in Leinenschuhen
Johannas Vater will geschäftlich in den Immobilien-Boom im Nach-Wende-Berlin einsteigen. Johanna ist nur unwillig aus dem Münsterland mit nach Berlin gezogen. Im piekfeinen Musischen Gymnasium in Charlottenburg soll sie gemeinsam mit ihrer Banknachbarin Franziska ein Referat über Christa Wolf halten. Franziska kommt aus Ost-Berlin und liebt es zu provozieren. Reichlich klischeehaft werden die Lebensverhältnisse... – weiterlesen (Rezension vom 05. Juli 2006)
 
Jean-Marc Ligny: AquaTM Jean-Marc Ligny: AquaTM
Die Welt im Jahr 2030: Tornados fegen über die Erde und Überschwemmungen sorgen für Katastrophen. Die Klimakatastrophe ist Wirklichkeit geworden. Der gesamte Globus muss sich mit den Wetterbedingungen abfinden. Hinzu kommt, dass eine mörderische Sekte sich in den Kopf gesetzt hat, in das Schicksal der Welt einzugreifen, und das vermeintlich Böse auszurotten. Um dieses Ziel zu erreichen, wird ein... – weiterlesen (Rezension vom 01. August 2009)
 
Eduardo Spohr: Armageddon Eduardo Spohr: Armageddon
Die Welt steht kurz vor dem Abgrund, der absoluten Vernichtung, dem Armageddon, dem jüngsten Gericht... Der abtrünnige und auf die Erde verbannte Engel Ablonist zumindest dieser Meinung. Ablon trifft sich mit seiner Hexenfreundin Shamira. Er möchte die Meinung von ihr dazu hören und Möglichkeiten besprechen, das endgültige Aus zu verhindern. Die Ereignisse überschlagen sich, denn immer mehr... – weiterlesen (Rezension vom 14. Mai 2013)
 
Lincoln Child, Douglas Preston: Attic Lincoln Child (Biografie), Douglas Preston (Biografie): Attic
New York wird von einer beunruhigenden Mordserie an Obdachlosen heimgesucht, deren Leichen - meist ohne Kopf - in den Kanälen von Manhattan gefunden werden. Lieutanant D`Agosta und der FBI Agent Pendergast beginnen zu ermitteln und kommen mit Hilfe der Anthropologin Margo Green einem grauenvollem Geheimnis näher. "The Devis Attic" heißt ein Tunnelsystem unterhalb von New York, in dem ein... – weiterlesen (Rezension vom 12. Januar 2004)
 
Renate Feyl: Aussicht auf bleibende Helle Renate Feyl: Aussicht auf bleibende Helle
Nachdem ich Renate Feyls Romanbiographie "Die profanen Stunden des Glücks" über Sophie von La Roche sehr gemocht habe, bin ich von der neuesten Lebensbeschreibung der preußischen Königin Sophie Charlotte und ihres Verhältnisses zum Mathematiker und Philosophen Leibnitz ziemlich enttäuscht. Sophie Charlotte kam aus dem Hause Hannover und heiratete den ersten preußischen König Friedrich... – weiterlesen (Rezension vom 15. Juli 2008)
 
James Patterson: Ave Maria James Patterson (Biografie): Ave Maria
Eine Mordserie hält Los Angeles und vor allem Hollywood in Atem. Da Alex Cross, mittlerweile beim FBI gelandet und damit weg von der Polizei in Washington, mit seiner Familie in Disneyland Urlaub macht, wird er zur Mithilfe bei der Tätersuche "gebeten". Dies löst wieder einmal familiäre Konflikte aus, die der Polizeipsychologe wegstecken muss. Die Opfer sind immer Film- oder Fernsehstars... – weiterlesen (Rezension vom 21. Juni 2006)
 
Cory Doctorow: Back Up Cory Doctorow: Back Up
Julius ist der Ich-Erzähler dieses Romans und nimmt uns mit in eine übervölkerte Welt der Zukunft. Es stirbt so gut wie niemand. Aber geboren wird noch fleissig. Das bedeutet, die Menschen gehen in den Kälteschlaf oder in den Weltraum. Beides wird nur am Rande erwähnt und hat keinerlei Auswirkung auf die Erzählung und dient nur dem besseren Verständnis. Die Menschheit ist in der Lage von der... – weiterlesen (Rezension vom 24. März 2009)
 
James Patterson: Blood James Patterson (Biografie): Blood
In seinem zwölften Abenteuer muss sich der Polizeipsychologe Alex Cross mit einem Fall beschäftigen, der viele Jahre zurückliegt und den er trotzdem bisher nicht aufklären konnte: den Tod seiner Frau Maria durch einen Heckenschützen. Ein brutaler Serienvergewaltiger treibt sein Unwesen in Washington und vieles deutet darauf hin, dass dieser Täter und der Mörder seiner Frau dieselbe Person sind.... – weiterlesen (Rezension vom 27. März 2008)
 
Wolfgang Hohlbein: Blutkrieg Wolfgang Hohlbein (Biografie): Blutkrieg
Andrej Delany und Abu Dun, der eine ein Mensch aus Transilvanien, der andere ein Mensch aus Nubien und beide eigentlich unsterblich, befinden sich auf der Reise durch Europa. Die beiden gelangen in ein kleines Fischerdorf. Die ruhe des Dorfes ist aufs heftigste gestört, da die Hälfte in Trümmern liegt. Die verängstigte Bevölkerung berichtet von den Dauga, die immer wieder das Dorf angreifen. Die... – weiterlesen (Rezension vom 11. Juli 2008)
 
Kim Harrison: Blutmagie Kim Harrison: Blutmagie
Ivy Tamwood ist ein atemberaubend gut aussehender und erfolgreicher Vampir. Allerdings arbeitet sie als Polizistin der Inlander Security. Das ist so etwas wie eine "Fremdwesen"-Polizei, die für alles zuständig ist, was mit Vampiren, Werwölfen etc. im Zusammenhang steht. Die erfolgreiche Polizistin hat zurzeit jedoch Probleme, denn irgendwer scheint Beweise zu manipulieren. Dies gefällt... – weiterlesen (Rezension vom 03. März 2011)
 
Craig Russell: Brandmal Craig Russell: Brandmal
In Hamburg geht ein besonderer Serienkiller um. Seine Signatur besteht darin, dass er seinen Opfern die Haare rot färbt. Ein Fall für Kommissar Jan Fabel, dem bald der Verdacht kommt, dass die Morde etwas mit der früheren RAF-Szene zu tun haben müssen. Damals gab es einen Terroristen, der sich Roter Franz nannte und der unter mysteriösen Umständen ums Leben kam. Für Kommissar Fabel und sein... – weiterlesen (Rezension vom 03. Mai 2008)
 
Frank Schätzing: Breaking News Frank Schätzing (Biografie): Breaking News
Der Journalist Tom Hagen ist der Star unter den Krisenberichterstattern. Er wagt sich dahin, wo andere Journalisten aufhören. Ein Auftrag in Afghanistan wird ihm allerdings zum Verhängnis, als eine nächtliche Geiselbefreiung in einem Desaster endet. Fortan ist sein Ruf ruiniert. Als ihm Daten des israelischen Geheimdienstes zugespielt werden, sieht er die Chance für ein großes Comeback gekommen.... – weiterlesen (Rezension vom 22. März 2014)
 
Andy Marino: Carpe Somnium Andy Marino: Carpe Somnium
Die Zukunft des Andy Marino zeigt uns eine Welt, wie wir sie kennen sollten im Zeitalter von Facebook, Twitter, Google+, Wer-kennt-wen und anderen Sozialen Netzwerken. Das, was Facebook beginnt, alle Daten ihrer Mitglieder zu sammeln, wird hier bis ins Extrem beschrieben und als Anfang der Erzählung als bekannt vorausgesetzt. Gleichzeitig mit der Macht des Netzwerkes klafft die Schere zwischen arm... – weiterlesen (Rezension vom 12. Juni 2013)
 
Jeffery Deaver: Carte Blanche Jeffery Deaver: Carte Blanche
Die Vorfreude war groß, als bekannt wurde, dass der amerikanische Thrillerautor Jeffery Deaver einen neuen James-Bond-Roman schreiben würde. Hat Deaver doch vor allem mit seinen Thriller um den gelähmten Ermittler Lincoln Rhyme bewiesen, dass er tolle Thriller schreiben kann. Jetzt liegt mit "Carte Blance" der Roman vor und kann die Erwartungen nicht erfüllen. Ein dringender Alarm... – weiterlesen (Rezension vom 31. Juli 2012)
 
Thomas Thiemeyer: Chroniken der Weltensucher - Die Frau aus den Wolken Thomas Thiemeyer (Biografie): Chroniken der Weltensucher - Die Frau aus den Wolken
Der Goldsucher Sven Gustafsson staunt nicht schlecht, als er in den Bergen von Bolivien ein Luftschiff entdeckt. Er wittert das große Geschäft und ist überrascht, als er im Inneren des Schiffes eine Frau mit feuerroten Haaren entdeckt. Es handelt sich um Valkrys Stone, einer Frau, die immer noch auf der Jagd nach Humboldt ist. Und dabei soll ihr ein Goldsucher nicht im Wege stehen. Mit seiner... – weiterlesen (Rezension vom 22. November 2013)
 
Randall Bills: Clangründer: Abkehr Randall Bills: Clangründer: Abkehr
Wir schreiben das Jahr 2785. Der Konflikt mit dem Draconis-Kombinat hat den Sternenbund komplett zusammenbrechen lassen. In einer überraschenden Aktion bricht die Familie Kerensky auf, eine neue Welt zu suchen - und unter ihrem Kommando mehrere Sternenschiffe voll mit Flüchtlingen. Anfangs ist die Euphorie kaum zu bremsen, doch langsam wird Kritik an der Führungsweise laut. Aus Kritik wird Wut.... – weiterlesen (Rezension vom 15. Oktober 2004)
 
Randall Bills: Classic Battletech - Clangründer: Traum Randall Bills: Classic Battletech - Clangründer: Traum
Der Sternenbund im Exil (Clangründer: Abkehr) ist gescheitert. Nicholas Kerensky muss hilflos mit zusehen, wie der Krieg aus den Pentagon-Welten auch die neue Heimat des Sternenbundes ergreift. Abermals wählt er das Exil, will aber die Gesellschaft von Grund auf neu aufbauen. Sein Bruder Andrej bemerkt langsam aber sicher, wie der Aufbau dieser neuen Gesellschaft immer mehr Opfer fordert. Intoleranz,... – weiterlesen (Rezension vom 22. Mai 2006)
 
Loren Coleman: Das Blut der Wölfe Loren Coleman: Das Blut der Wölfe
Die Legenden von Conan 1 Das Blut der Wölfe Die Legenden von Conan 2 Die Rache der Cimmereier Held beider Erzählungen, damit auch des dritten Buches, welches in der nächsten Zeit erscheinen wird, ist Kearn. Kearn ist ein Cimmerier, der wie Conan auch im ständigen Kampf gegen die Vanir steht. Kearn Wolfsauge, der einem jungen Conan gleicht, wie ihn Robert E. Howard in den ersten Geschichten... – weiterlesen (Rezension vom 03. Dezember 2008)
 
Avery Williams: Das Buch der Unsterblichen Avery Williams: Das Buch der Unsterblichen
Um für immer mit ihrer großen Liebe Cyrus zusammen zu sein, nahm Sera vor über 600 Jahren einen Trank, der ihre Seele von ihrem Körper löste und sie unsterblich machte. Aber nach Jahrhunderten in einem ewigen Kreislauf hat Sera genug - sie will fort. Doch Cyrus, einst liebenswert und charmant, kontrolliert inzwischen jeden Schritt, den sie macht. Und er wird alles tun, um zu verhindern, dass sie... – weiterlesen (Rezension vom 12. Februar 2013)
 
263 Rezensionen gefunden [nächste Seite]

Optionen:
Rezensionen pro Seite: 10 | 25 | 50
Buchtips.net 2002 - 2021  |  Kontakt  |  Impressum |  Datenschutzerklärung