Liste der Bücher

Hier findest du die Rezensionen, die wir bisher auf Buchtips.net veröffentlicht haben. Mit Hilfe der Suche kannst du nach Autoren, Verlagen und Themengebieten suchen.

Suche
Titel:
Autor:
Verlag:
Genre:
Bewertung in Sternen:
Volltextsuche in den Rezensionen:
Suchformular verbergen


Neu: Add to Google

die 25 neuesten Bücher zeigen
Autor [Sortierung: A - Z :: Z - A] Titel [Sortierung: A - Z :: Z - A]
Nina Horvath (Hrsg.): Die Schattenuhr Nina Horvath (Hrsg.): Die Schattenuhr
Es hieße, Eulen nach Athen zu tragen, den Schriftsteller Edgar Allan Poe vorzustellen, der wie kein anderer die Kriminalliteratur und die Phantastik bis hinein in unsere Tage geprägt hat. Zweifellos ist es eine enorme Herausforderung für jeden Autor und Herausgeber, sich dem Anspruch dieses großen Namens zu stellen. Die junge österreichische Herausgeberin und Autorin Nina Horvath hat diesen Schritt... – weiterlesen (Rezension vom 21. Dezember 2011)
 
Tina Alba: Feuersänger Tina Alba: Feuersänger
Feuersänger ist ein junger Nithyara. Die Nithyara sind Nachfahren einer stolzen Rasse, die sich einst beim Krieg der Nachtelfen und der Lichtelfen des Lichts von ihnen trennten. Sie fühlen sich als Kinder der Nacht, denen die Sterne leuchten, ihnen Leitstrahl sind und wo sich ihre Götter verbergen. Die Nithyara beherrschen das Sternenfeuer, das ihnen von den Göttern geschenkt wurde. Mit dieser... – weiterlesen (Rezension vom 20. August 2012)
 
Alisha Bionda: Blutopfer Alisha Bionda: Blutopfer
Dilaras Suche nach ihren eigenen Wurzeln findet durch ein Ereignis im London des Jahres 2005 eine neue Richtung: Im British Museum weckt eine Exhibition mit dem Thema "Versunkenes Aztlan, die Urheimat der Azteken" das Interesse der Vampirin. Eine dort ausgestellte Mumie verursacht eine gewisse Unruhe, aber auch Vertrautheit in Dilara, die sie sich anfänglich noch nicht erklären kann.... – weiterlesen (Rezension vom 24. Juni 2006)
 
Alisha Bionda: Blutopfer Alisha Bionda: Blutopfer
1891 London/Atzlan Dilara lernt auf einer Feier den Archäologen Roger Gallet kennen, dessen Spezialgebiet die Azteken sind. Gallet hat Zugang zu einem Dokument, welches von einer versunkenen Stadt berichtet, zu der er eine Expedition leiten will. Er bittet Dilara ihn zu begleiten und die Vampirin geht nur allzu bereitwillig auf das Angebot ein. Doch in Mexiko angekommen stellen die Abenteurer fest,... – weiterlesen (Rezension vom 10. Juni 2006)
 
Alisha Bionda: Calvin Alisha Bionda: Calvin
Die Ereignisse, die sich schon in Band 5 zugespitzt hatten, überschlagen sich jetzt: Calvin ist Hals über Kopf und ohne seine Dilara nach Santa Barbara aufgebrochen, um dort bei seinem Vater nach dem Rechten zu sehen. Doch Anton Percy Vale nutzt diese Gelegenheit schamlos aus, um seinem Sohn diverse Erinnerungen zu rauben, besonders Dilara möchte er aus dessen Bewusstsein löschen. Unter anderem... – weiterlesen (Rezension vom 29. Juni 2006)
 
Alisha Bionda: Calvin Alisha Bionda: Calvin
Clavin ist nach Santa Barbara gereist, um sich mit seinem Vater auszusprechen. Dessen Brief, den er seinem Sohn hat überbringen lassen, war allerdings nur eine Finte, um Calvin nach Kalifornien zu locken, denn Anton Percy Vale sieht in seinem Sohn den Mann der das Wissen hat, um an den heiligen Gral zu kommen. Zu diesem Zweck verabreicht er Calvin ein Mittel, welches sogar die Erinnerung an Dilara... – weiterlesen (Rezension vom 10. Juni 2006)
 
Alisha Bionda: Der Schattenkelch Alisha Bionda: Der Schattenkelch
Nach Antediluvians Tod bricht unter den Vampiren ein blutiger Kampf um die Vorherrschaft aus. Derweil errichtet Coyolxa unter dem Pseudonym Luna ein gigantisches Wirtschaftsimperium. Doch die Ziele der Mondgöttin sind gänzlich anderer Natur, sie will in den Besitz des sagenumwobenen Schattenkelchs kommen, mit denen Vampire gegen das tödliche Wasser immun werden können. Doch darüber hinaus ist... – weiterlesen (Rezension vom 11. Mai 2006)
 
Alisha Bionda: Der Schattenkelch Alisha Bionda: Der Schattenkelch
Nachdem das Kapitel "Antediluvian" in Band 4 sein endgültiges Ende gefunden hat werden Dilara und Calvin mit einer ganz neuen Problemstellung konfrontiert: die Vergangenheit Calvins und das Geheimnis um den sagenumwobenen Schattenkelch. Dieser Kelch soll den Nosferati die Fähigkeit geben, daß nicht mal fliessendes Wasser ihnen etwas anhaben kann - damit wären diese Wesen in der Tat unsterblich.... – weiterlesen (Rezension vom 28. Juni 2006)
 
Alisha Bionda: Kuss der Verdammnis Alisha Bionda: Kuss der Verdammnis
Band 2 knüpft genau an der Stelle an, wo die Kurzgeschichte "Der ewig dunkle Traum" endete: Die junge Dilara wird für den Mord an ihrem Geliebten Charles zum Tode durch den Strick verurteilt. Bald auch zieht sich die Schlinge an den berühmt-berüchtigten Tyburn Gallows im Londoner Hyde Park erbarmunglos um ihren hübschen Hals. Im Angesicht ihres Todes jedoch taucht jene Person auf,... – weiterlesen (Rezension vom 12. Mai 2006)
 
Alisha Bionda: Regenbogen-Welt Alisha Bionda: Regenbogen-Welt
Der größte Traum der Gottesanbeterin Saha ist es, die fünf Ebenen der Regenbogen-Welt, die sich über die verwaiste Erde wölbt, zu erkunden. Doch ihre Freunde, ebenfalls Angehörige des Insektenvolkes und anderer Tiergemeinschaften stehen dieser Idee eher skeptisch gegenüber, sehr zum Verdruss der abenteuerlustigen Saha. Schließlich gelingt es der jungen Gottesanbeterin, mit Hilfe der weisen... – weiterlesen (Rezension vom 09. Juni 2006)
 
Alisha Bionda, Michael Borlik: Der ewig dunkle Traum Alisha Bionda, Michael Borlik: Der ewig dunkle Traum
Die neue Dark-Fantasy-Serie aus dem BLITZ-Verlag startet mit einem besonderen Experiment. Eine Auswahl düsterer, bizarrer Storys um Vampire und Untote, geschrieben von bekannten und neuen Talenten der deutschen Schriftsteller-Riege sollen den Leser auf Blutsaguerin Dilara einstimmen. Zu diesem Zweck hat der Namensgeber der "Schattenchronik" Wolfgang Hohlbein die erste Geschichte mit Dilara... – weiterlesen (Rezension vom 10. Mai 2006)
 
Alisha Bionda, Michael Borlik: Der ewig dunkle Traum Alisha Bionda, Michael Borlik: Der ewig dunkle Traum
"Der ewig dunkle Traum" - das ist eine ergreifende abwechslunsgreiche Reise in die Abgründe der Schattenwelt, in das Reich der Geister, Vampire und Dämonen - aber auch in die geistigen morbiden Auswüchse der Vorstellungskraft - der Leser begegnet diesen Geschöpfen persönlich oder aber er taucht in die düsteren Fantasien der agierenden Personen ein. Diese Sammlung der unterschiedlichsten... – weiterlesen (Rezension vom 25. April 2006)
 
Marc Alasstor E.-E.: Die Kinder der fünften Sonne Marc Alasstor E.-E.: Die Kinder der fünften Sonne
Dilara und ihr kleinwüchsiger Diener Cippico steigen in dem Hotel Maison de Vervins in Avignon ab, um ein wenig Zerstreuung zu finden. Doch der Frieden währt nicht lange, denn zum Einen verschwindet die Leiche eines von Dilaras Opfern spurlos und zum anderen verlangt Antediluvian, der Ur-Nosferatu nach seiner "Tochter". Dilara soll nämlich für ihn ein geheimes Dokument aus den Archiven... – weiterlesen (Rezension vom 10. Juni 2006)
 
Marc Alasstor E.-E.: Die Kinder der fünften Sonne Marc Alasstor E.-E.: Die Kinder der fünften Sonne
Der Band "Kuss der Verdammnis" endete damit, daß Dilara ihrem Geliebten Calvin versprochen hatte, ihm mehr von ihrer Vergangenheit zu erzählen. Das tut sie in dieser vorliegenden grossartigen Geschichte und berichtet von einem einschneidenden Erlebnis im ausgehenden 19.Jahrhundert, welches sich bis heute fest in ihre Erinnerungen gebrannt hat: Wir finden uns im Herbst 1883 in dem Ort... – weiterlesen (Rezension vom 02. Juni 2006)
 
Charles Louis Fontenay: Die Jahrtausendflut Charles Louis Fontenay: Die Jahrtausendflut
Im Vergleich zur Erstausgabe des Jahres 1964 wurde der Roman vom Autor etwas modernisiert und der Jetztzeit angepasst, indem er politische und ökologische Gesichtspunkte berücksichtigte. Ein gravierender Kritikpunkt an seiner eigenen Regierung ist dabei die Nichtunterzeichnung des Kyoto-Protokolls. Von vielen Kritikern und vor allem von seinen Lesern wurde dieser Roman als sein bester angesehen.... – weiterlesen (Rezension vom 09. Mai 2008)
 
Alisha Bionda, Jörg Kleudgen: Das Seelentor Alisha Bionda, Jörg Kleudgen: Das Seelentor
Dilara wurde von Lee Khan, dem Drachen nach Shanghai entführt, wo sie wie ein Tier gehalten und von ihrem Peiniger fortwährend gedemütigt wird. Mick Bondye und Dilaras Gefährte Calvin reisen in die Metropole, um die schöne Vampirin zu befreien und den Drachen zu vernichten. Unterstützung finden sie beim chinesischen Geheimdienst, der ihnen die Agentin Suemi zur Seite stellt. Gemeinsam dringt... – weiterlesen (Rezension vom 04. Januar 2007)
 
Alisha Bionda, Jörg Kleudgen: Zorn des Drachen Alisha Bionda, Jörg Kleudgen: Zorn des Drachen
Nach dem Ritual unterhalb der St. Pauls Cathedral übernimmt der Bund der Fünf die Führung der Vampire. Die blutigen Machtkämpfe finden ein Ende. Guardian und Dilara stellen darüber hinaus Regeln für das friedliche Zusammenleben der Untoten auf, während sich Calvin in Wales auf Die Suche nach seiner Mutter und deren Vorfahren macht. In einer kleinen Ortschaft mit verschlossenen Bewohnern kommt... – weiterlesen (Rezension vom 04. Januar 2007)
 
Stefan Melneczuk: Rabenstadt Stefan Melneczuk: Rabenstadt
Nach dem Erfolg seines Romans "Marterpfahl" und der durchaus lesenswerten "Geisterstunden"-Collection präsentiert Stefan Melneczuk nunmehr seinen neuen Roman "Rabenstadt" in einer auch äußerlich wieder sehr ansprechenden Hardcoverausgabe mit einem dekorativen und auch inhaltlich stimmigen Titelbild von Mark Freier. Der Roman selbst ist ungewöhnlich aufgebaut, denn... – weiterlesen (Rezension vom 22. September 2011)
 
S.H.A. Parzzival: Fledermaus (TITAN Sternenabenteuer 26) S.H.A. Parzzival: Fledermaus (TITAN Sternenabenteuer 26)
Mit knapper Not entkommen Shaly Shan, Wernher von Witzleben und die Anderen einem erneuten Anschlag - ein Kamikaze-Gleiter ist in das alte Gebäude gestürzt, in dem sie Roseanne aufgesucht hatten und zu Monjas Vergangenheit befragen wollten. Wie sich später herausstellt, gehörte das Raumschiff der WORLD-MARKET-Flotte an. Dieser Umstand wirft neue Fragen auf... Eigentlich soll Shalyn am nächsten... – weiterlesen (Rezension vom 10. September 2006)
 
S.H.A. Parzzival: Gefühlsjäger (TITAN Sternenabenteuer 24) S.H.A. Parzzival: Gefühlsjäger (TITAN Sternenabenteuer 24)
Der Beginn des neuen Bandes knüpft unmittelbar direkt an die Katastrophe in GERMANIA an: Anake Tagawa und Cyberjohn Five haben den WORLD-MARKET-Boss Michael Moses wohlbehalten in seinem Wohnsitz Hawkwind auf den Malediven bei seiner Ehefrau Elenoré abgeliefert. Die beiden TITAN-Mitglieder verweilen noch etwas in der exotisch-anmutenden Anlage, als die Ökoterroristen ihre nächste Attacke auf Moses... – weiterlesen (Rezension vom 10. September 2006)
 
S.H.A. Parzzival: Germania (TITAN Sternenabenteuer 22) S.H.A. Parzzival: Germania (TITAN Sternenabenteuer 22)
Die Crew der TITAN ist in der Firmenzentrale des WORLD-MARKET-Konzerns, dem Nachbau der geplanten Reichshauptstadt GERMANIA mitten in der Wüste Sonora von Arizona, eingetroffen und wohnt den dortigen Festlichkeiten mit gemischten Gefühlen bei. In der Tat kommt es dann auch zur der angedeuteten Katastrophe, denn die Ökoterroristen haben sich in Washington das dort ansässige Wetterforschungsinstitut... – weiterlesen (Rezension vom 10. September 2006)
 
33 Rezensionen gefunden [nächste Seite]

Buchtips.net 2002 - 2017  |  Kontakt  |  Impressum