Liste der Bücher

Hier findest du die Rezensionen, die wir bisher auf Buchtips.net veröffentlicht haben. Mit Hilfe der Suche kannst du nach Autoren, Verlagen und Themengebieten suchen.

Suche
Titel:
Autor:
Verlag:
Genre:
Bewertung in Sternen:
Volltextsuche in den Rezensionen:
Suchformular verbergen


Neu: Add to Google

die 25 neuesten Bücher zeigen
Autor [Sortierung: A - Z :: Z - A] Titel [Sortierung: A - Z :: Z - A]
Isabel Abedi: Isola Isabel Abedi: Isola
Für das Filmprojekt Isola auf einer Insel vor der brasilianischen Küste sind 6 Mädchen und 6 Jungen ausgesucht worden. Jeder von ihnen darf drei Gegenstände aus seinem alten Leben mitbringen, Kleidung und Ausrüstung für die geplanten drei Wochen stellt der Veranstalter. Joy, die wie alle hier einen Spitznamen trägt, hat eine besondere Beziehung zum Schauplatz; denn sie wurde als kleines Mädchen... – weiterlesen (Rezension vom 08. November 2010)
 
Isabel Abedi: Whisper Isabel Abedi: Whisper
Kate und Gilbert haben sich ein Fachwerkhaus im Westerwald gekauft und sind nun mit Kates Tochter Noa und den Katzen Pancake und Hitchcock in einem vollbepackten Auto unterwegs zu ihrem ersten Urlaub auf dem Land. Kate ist Schauspielerin und nennt sich lieber Kat, auch die 16-jährige Noa hat einen Buchstaben aus ihrem Namen entfernt, weil sie Nora unpassend für sich findet. Das Haus hat lange leer... – weiterlesen (Rezension vom 28. August 2008)
 
Antje Babendererde: Der Gesang der Orcas Antje Babendererde: Der Gesang der Orcas
Seit dem Tod ihrer Mutter, die vor kurzem an Krebs gestorben ist, hat Sofie sich noch stärker als früher von ihren Mitschülern zurückgezogen. Einzig das Malen macht der 15-Jährigen noch Freude. Das Verhältnis zwischen Sofie und ihrem Vater ist zur Zeit nicht das Beste; denn beide haben sich in ihre Trauer vergraben und sprechen kaum noch miteinander. Als Frank Sofie anbietet, ihn auf der Reise... – weiterlesen (Rezension vom 01. Juni 2010)
 
Antje Babendererde: Die verborgene Seite des Mondes Antje Babendererde: Die verborgene Seite des Mondes
John, der Vater der 15-jährigen Julia, gehörte zum Stamm der Shoshoni-Indianer in Nevada. Nach dem plötzlichen Tod ihres Vaters scheint für Julia die Tür zu seinem indianischen Erbe endgültig verschlossen. Julia bereut nun alle Fragen, die sie ihrem Vater nicht mehr stellen kann. Zur traditionellen Abschiedszeremonie in Johns Heimatort wird Julia zum ersten Mal ihre Großeltern treffen. Die Begegnung... – weiterlesen (Rezension vom 11. Mai 2011)
 
Antje Babendererde: Libellensommer Antje Babendererde: Libellensommer
Die mitten in den Wirren der Pubertät und problematischen Familienverhältnissen steckende Jodie läuft von zu Hause weg. An einer Tankstelle begegnet sie einem jungen Indianer, in dessen Blick so viel Ablehnung liegt, dass das Mädchen sich nicht traut, ihn um eine Mitfahrgelegenheit zu bitten. Dennoch ist Jodie noch am selben Tag mit Jay Muskalunge in den undurchdringlichen Wäldern Kanadas unterwegs.... – weiterlesen (Rezension vom 15. Mai 2007)
 
James Matthew Barrie: Peter Pan James Matthew Barrie: Peter Pan
Alle Kinder werden erwachsen, bis auf eines. Mit diesem Satz fängt nicht nur eines der beliebtesten klassichen Kinderbücher an, sondern auch die grandiosen Abenteuer, die Wendy, John und Michael mit ihrem Freund Peter Pan im Nimmerland erleben. Peter Pan, ein Junge, der in den Träumen der Kinder rumspukt und sich entschließt, die Geschichten erzählende Wendy mit zu sich nach Hause zu nehmen,... – weiterlesen (Rezension vom 12. April 2004)
 
L. G. Bass: Im Zeichen des Qin L. G. Bass: Im Zeichen des Qin
Als dem tyrannischen chinesischen Kaiser Han und seiner Gefährtin Silberlotus der kleine Prinz Zong geboren wird, können die Untertanen wieder hoffen. Zong könnte der lang ersehnte Sternenfürst sein; denn der Thronfolger wurde mit einem Muttermal in der Form des Qin, des Zeichens der Rebellen geboren. Schon bald wird der Hoffnungsträger der einfachen Leute von konkurrierenden Mächten der realen... – weiterlesen (Rezension vom 27. Mai 2007)
 
Damiel Bielstein: Jordan 02. das China-Kolmplott Damiel Bielstein: Jordan 02. das China-Kolmplott
Daniel Bielstein - Jordan. Das China Komplott James Bond bekommt einen Nachfolger Paris, früher Morgen. Alle Ampeln werden zeitgleich auf Grün geschaltet. Mit massiven Folgen, natürlich. New York, später Nachmittag, knapp zwei Monate später. Ganz New York ist für eine geraume Weile von der gesamten Telekommunikation abgeschnitten. Tokio, gut zwei Monate später. Nur mit knapper Not können... – weiterlesen (Rezension vom 22. März 2011)
 
Pseudonymus Bosch: Dieses Buch ist vielleicht gar kein Buch Pseudonymus Bosch: Dieses Buch ist vielleicht gar kein Buch
Pseudonymous Bosch veröffentlicht inzwischen seinen vierten Band. Unter dem Titel Dieses Buch ist vielleicht kein Buch schreibt er Kassandra alias Kass und Max-Ernest. Dabei ist er immer versucht vom Thema abzulenken, Querverweise setzen um letztendlich zur Sache zu kommen. Kommen wir also auch langsam zur Sache. Kassandra alias Kass befindet sich seit einigen Tagen im Koma. Ihr Koma ist jedoch nicht... – weiterlesen (Rezension vom 18. Juni 2013)
 
Bettina Brömme: Rachekuss Bettina Brömme: Rachekuss
Wie die Labyrinthe-Jugendkrimis aus dem Thienemann-Verlag richtet sich die Reihe: "Arena Thriller" an ein jugendliches Lesepublikum. Im Unterschied zu den Labyrinthe-Krimis sind die Arena-Thriller jedoch deutlicher auf eine weibliche Zielgruppe ausgerichtet. Verschmähte Liebe, Hassgefühle, die zu dramatischen Entwicklungen führen, kennzeichnen die Serie, in der Autoren wie Beatrix Gurian,... – weiterlesen (Rezension vom 09. Oktober 2011)
 
Rachel Caine: Verfolgt bis aufs Blut Rachel Caine: Verfolgt bis aufs Blut
Das Mädchen Claire Danvers ist die Neue auf dem College in Morganville, Texas. Hier boxt der Papst, selbst eine Schlaftablette verspricht mehr Aktivitäten. Zumindest ist das erst einmal die Meinung von Clair. Die verschlafene Kleinstadt wirkt auf den ersten Blick genauso gewöhnlich und langweilig wie in einem Stephen King Roman. Damit hat sie nicht ganz unrecht. Zumindest bis zu dem Moment, als... – weiterlesen (Rezension vom 14. April 2009)
 
Cassandra Clare: City of Ashes Cassandra Clare: City of Ashes
Clarys Leben hat sich seit einiger Zeit geändert und zwar gewaltig. Ihr beschauliches Leben mit ihrer Mutter, die als Malerin arbeitet fand ein jähes Ende. Mitten in New York, einer modernen Weltstadt erlebt sie, dass Filme mit Bela Lugosi als Vampir oder Boris Karloff als Monster eine natürliche Grundlage besitzen. Aus ihrer Spassgeneration heraus gerissen steht sie nun mitten in einem zweigeteilten... – weiterlesen (Rezension vom 11. September 2008)
 
Cassandra Clare: City of Bones Cassandra Clare: City of Bones
Für die fünfzehnjährige Clary sollte es ein ganz normaler Abend in New York City werden. Doch dann wird sie Zeuge eines Mordes. Die Täter, drei tätowierte Teenager, verschwinden einfach durch den Hintereingang. Und zurück bleibt -nichts. Die Leiche hat sich einfach in Luft aufgelöst. Kurz darauf erfährt Clary, dass dies das erste Zusammentreffen mit den Schattenjägern gewesen ist. Besonders... – weiterlesen (Rezension vom 26. Juli 2011)
 
Cassandra Clare: Clockwork Prince Cassandra Clare: Clockwork Prince
Der zweite Teil der Geschichte um die Schattenjäger gestaltet sich, auf einen gemeinsamen Nenner gebracht, als eine Dreiecksgeschichte. Da ist auf der einen Seite der Held der Geschichte, ein gewisser Will Herondale, der Gestaltwandlerin Tessa und James Carstairs genannt Jem. Will glaubt, unter einem Fluch zu stehen und jede/r den er liebt, wird eines grauenhaften Todes sterben. Daher lässt er nicht... – weiterlesen (Rezension vom 02. September 2012)
 
Chris Columbus, Ned Vizzini: Der Fluch des Denver Kristoff Chris Columbus, Ned Vizzini: Der Fluch des Denver Kristoff
Nach einem Vorfall ihres Vaters, der sich auf die gesamte Familie auswirkt, müssen die Geschwister Eleanor, Brendan und Cordelia Walker umziehen. Ihr neues Zuhause ist eine imposante Villa, die früher einmal dem Schriftsteller Denver Kristoff gehört hat. Doch schon kurz nach dem Einzug passiert das Unglaubliche. Ihre Eltern verschwinden spurlos und die Geschwister finden sich in einem Albtraum wieder,... – weiterlesen (Rezension vom 13. August 2013)
 
Chris Columbus, Ned Vizzini: Der Fluch des Denver Kristoff Chris Columbus, Ned Vizzini: Der Fluch des Denver Kristoff
Dr. Walker ist ein berühmter Chirurg und muss sich nach einem "Vorfall" beruflich neu orientieren. Mit seiner Frau und den drei Kindern ist zudem ein Ortswechsel angesagt. Die Maklerin verspricht ihnen eine wundervolle Villa und präsentiert der Familie das Haus des Schriftstellers Denver Kristoff. Familie Walker erhält ein wunderschönes, altes Haus zu einem wahrlichen Spottpreis angeboten.... – weiterlesen (Rezension vom 12. Juni 2013)
 
Inger Edelfeldt: Der Bote Inger Edelfeldt: Der Bote
Früher einmal waren Arri und Maira unzertrennliche Freundinnen. In ihren Geschichten und Phantasie-Abenteuern nannten sie sich Phalandra und Sinistra. Nach einem Streit hat Maira Arri aus der gemeinsamen Clique "exkommuniziert" und droht damit, alle peinlichen Geheimnisse auszutratschen. Arri ist gemäßigte Gothic-Anhängerin und trägt gern Schwarz. Das Leben der 17-Jährigen scheint... – weiterlesen (Rezension vom 21. Januar 2008)
 
Andreas Eschbach: Black Out Andreas Eschbach (Biografie): Black Out
Der 17jährige Christopher ist auf der Flucht. Als Hacker Computer Kidd zu großer Berühmtheit gelangt, ist er nun auf der Suche nach dem Visionär Jeremiah Jones, der sämtlicher Technik abgeschworen hat. Mit Hilfe von Jones Kindern Serenity und deren Bruder Kyle findet Christopher den Mann, den er um einen großen Gefallen bitten will. Christopher ist im Besitz eines Chips, der es möglich macht,... – weiterlesen (Rezension vom 10. Oktober 2010)
 
Willi Fährmann: Der König und sein Zauberer Willi Fährmann: Der König und sein Zauberer
Die Sage um König Artus und seinen Zauberer Merlin wird so erzählt, wie sie sich wirklich zugetragen haben könnte. Von der Geburt Artus' bis zu seinem Tod wird der schon lange vorhergesagte König von Merlin begleitet, der auch viele Schlachten an seiner Seite führt. – weiterlesen (Rezension vom 01. Mai 2002)
 
Uschi Flacke: Mister Sniff - Juwelenraub um Mitternacht Uschi Flacke (Biografie): Mister Sniff - Juwelenraub um Mitternacht
In dem witzig gestalteten Buch geht es um einen Juwelenraub, den Mister Sniff, "schärfster Hundedetektiv", aufklären soll. Bis kurz vor Mitternacht war Ruhe in Rodkirchen. Aber als die Glocken den neuen Tag angekündigt haben, weckt ein lauter Schrei die Bewohner der Villa Tausendschön. Die Köchin Else, die, wie alle anderen "Personen" im Buch, ein Hund ist, weiß auch, warum:... – weiterlesen (Rezension vom 01. Mai 2002)
 
Kerstin Gier: Rubinrot - Liebe geht durch alle Zeiten Kerstin Gier: Rubinrot - Liebe geht durch alle Zeiten
Das relativ beschauliche Leben der 16-jährigem Gwendolyn gerät aus heiterem Himmel aus den Fugen. Anstelle ihrer Cousine Charlotte hat sie ein Gen geerbt, das es ihr ermöglicht, durch die Zeit zu reisen. Und so findet sich Gwendolyn plötzlich im London des letzten Jahrhunderts wieder. Allerdings ist der Aufenthalt nur von kurzer Dauer und es geht wieder zurück. Nachdem sie sich ihrer Mutter anvertraut... – weiterlesen (Rezension vom 05. August 2013)
 
Kerstin Gier: Rubinrot - Liebe geht durch alle Zeiten Kerstin Gier: Rubinrot - Liebe geht durch alle Zeiten
Überraschend ist es nicht Charlotte sondern Gwendolyn, die das Zeitreise-Gen geerbt hat. Aber Charlotte ist ihr ganzes Leben darauf vorbereitet worden, während Gwenny keine Ahnung hat, was auf sie zukommt. Es gibt einen Bund dieser Zeitreisenden, die, um unkontrollierte Zeitsprünge, die nicht ungefährlich sind, zu verhindern, die Zeitreisenden kontrolliert in die Vergangenheit schicken. Dazu... – weiterlesen (Rezension vom 22. Dezember 2009)
 
Kerstin Gier: Saphirblau Kerstin Gier: Saphirblau
Der zweite Band von Kerstin Giers Trilogie beginnt mit einem Prolog, der im Jahre 1602 angesiedelt ist und führt die Leser sofort mitten in die ereignisreiche, spannende Welt der Zeitreisenden. Man muss den Vorgänger "Rubinrot" nicht gelesen haben, um sofort dem geschickt konstruierten Spannungsbogen zu verfallen. Sollte es aber, denn Rubinrot ist ebenfalls ein wunderbar geschriebener Roman,... – weiterlesen (Rezension vom 09. Februar 2010)
 
Kerstin Gier: Saphirblau Kerstin Gier: Saphirblau
Nach ihren ersten Zeitreisen soll Gwendolyn Sheppard eigentlich aus den weiteren Geschehnissen herausgehalten werden. Als jedoch der mysteriöse Graf von Saint Germain weitere Zusammenkünfte anordnet, muss Gwendolyn sich wieder auf Zeitreise begeben. Hauptziel ist eine Veranstaltung aus der Rokoko-Zeit, für die Gwendolyn noch ausgebildet werden muss. Allerdings ist ihr Lehrer Giordano schier am Verzweifeln,... – weiterlesen (Rezension vom 05. August 2013)
 
Kerstin Gier: Smaragdgrün Kerstin Gier: Smaragdgrün
Das Leben von Gwendolyn Sheppard ist alles andere als einfach. Nicht nur, das sie sich weiter mit einem vererbten Zeitreise-Gen herumärgern muss, auch ihre Gefühlswelt für Gideon wird immer wieder auf den Kopf gestellt. Mehr als einmal hat sie an seinen Gefühlen für sie gezweifelt. Doch diese Gedanken muss Gwendolyn jetzt erst einmal verdrängen. Durch die Nachforschungen mit ihrer Freundin Leslie... – weiterlesen (Rezension vom 08. August 2013)
 
63 Rezensionen gefunden [nächste Seite]

Buchtips.net 2002 - 2017  |  Kontakt  |  Impressum