Logo buchtips.net
Gestatten, Piefke: Folge 09: Der Würger vom Westend

Folge 09: Der Würger vom Westend

von Gestatten, Piefke
Verlag: Maritim Studioproduktionen [mehr Bücher von diesem Verlag zeigen]
Sparte: Krimi
Amazon-Bestellnummer B0C58XMTB5

Preis: 5,54 Euro bei Amazon.de [Stand: 21. Februar 2024]
Der vornehme Berliner Stadtteil Westend wird von einer unheimlichen Mordserie heimgesucht. Bei den Opfern handelt es sich um namhafte Künstler, die allesamt erwürgt aufgefunden wurden. Kommissar Uwe Kronberger setzt Walter Piefke darauf an, der alsbald verdeckt ermittelt. Dabei trifft er auf eine illustre Künstlerrunde. Ist einer von Ihnen der Täter? Schon bald verfolgt er eine vielversprechende Spur. Doch führt diese wirklich zum Würger vom Westend?

Walter Piefke stellt wieder Ermittlungen - und das in vornehmen Kreisen. Die Story, die in "Der Würger von Westend" erzählt wird, ist nicht unbedingt neu, aber spannend und kurzweilig umgesetzt. Zwar gibt es für versierte Krimifans schon Hinweise, die auf die Identität des Würgers schließen lassen, doch das Hörspiel bliebt bis zu Ende aufregend. Der Fall an sich ist abgeschlossen, wer allerdings die Serie kennt, der weiß, dass die Bruderschaft oft langfristige Ziele verfolgt. So auch in diesem Fall, sodass es in der zehnten Folge sicher weitergehen wird.

Akustisch wird das Berlin der goldenen 20er Jahre lebendig. Die Musik und die Geräuschkulisse stellen das richtige Feeling her. Till Hagen versorgt als Erzähler die Hörerschaft mit interessanten Informationen aus Berlin zu dieser Zeit. Oliver Stritzel weiß wiederum als Walter Piefke zu gefallen. Auch Dietmar Wunder macht seine Sache als Uwe Kronberger gut, obgleich er bei weitem nicht so wandlungsfähig ist, wie in seiner Rolle als Victor Frankenstein. Weiterhin sind in dieser Folge Kaspar Eichel, Peter Lontzek, Ilona Otto oder Marc Schülert dabei, die ihre Rollen allesamt sehr gut ausfüllen.
Fazit
"Der Würger vom Westend" ist ein spannendes Kriminalhörspiel. Obgleich die Story sicher schon etwas abgedroschen ist, macht die kluge Inszenierung und die gute akustische Umsetzung dieses kleine Manko mehr als weg. So bleibt unterm Strich eine hörenswerte Folge, die kurzweilig unterhält.
8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne
Weitere Rezensionen zu Büchern von Gestatten, Piefke:
Folge 01: Brennen muss Babelsberg
Folge 02: Die Katze von Köpenick
Folge 03: Das Monster von Moabit
Folge 04: Die Marionetten von Marzahn
Folge 05: Die Gentleman vom Grunewald
Folge 06: Alarm am Alex
Folge 07: Der Satan von Spandau
Folge 08: Der Schlachter vom Schlesischen Bahnhof
Folge 10: Mord in der Motzstraße

weitere Rezension zu diesem Buch schreiben
Rezension als PDF-Datei speichern
Direkt verlinken: https://www.buchtips.net/rez11399.htm

Vorgeschlagen von Michael Krause [Profil]
veröffentlicht am 22. Juli 2023

Buchtips.net 2002 - 2024  |  Kontakt  |  Impressum |  Datenschutzerklärung