Ansgar Röhrbein: Und das ist noch nicht alles

Und das ist noch nicht alles

Verlag: Carl-Auer Verlag [mehr Bücher von diesem Verlag zeigen]
Sparte: Sachbuch
ISBN-13 978-3-8497-0266-3

Preis: 27,95 Euro bei Amazon.de [Stand: 02. April 2020]
Preisvergleich bei buecher24.de
Entwicklungsbegleitung auf der Basis der Biographiearbeit

Es ist der tiefe Wunsch nach "Beständigkeit und Halt", den Ansgar Röhrbein in der Summe seiner langjährigen Erfahrungen als Berater und Therapeut immer wieder im Fokus der Bedürfnisse seiner Klienten erlebt. Ein Wunsch danach, "sag mir, dass dieser Ort hier sicher ist". Ein Wunsch, eine Sehnsucht, ein Bedürfnis, dass in einer immer mehr "brechenden Welt" noch stärker in den Mittelpunkt der Lebensausrichtung hineinwirkt.

Wenn Arbeitsbiographien fast selbstverständlich Brüche erfahren, wenn Familienverbünde durch die hohe Notwendigkeit zur Mobilität zumindest geographisch weit auseinanderdriften, wenn Wohnraum nicht mehr nach Geschmack oder konkretem Zielort gewählt werden kann, sondern nur noch nach dem, was das Einkommen gerade noch hergibt, dann ist innere Verunsicherung die Folge, dann ist das menschliche Bedürfnis nach einer Planbarkeit des Lebens und des eigenen Weges darin mehr und mehr das zentrale Thema vieler Biographien und Problematiken.

"Wie behalte ich die Übersicht und bleibe handlungsfähig"? Das ist eine bedrängende Frage für viele Menschen inzwischen, wie Röhrbein überzeugend darlegen kann.

Der zunächst die Bedeutung des biographischen Arbeitens und die Methode selbst sachlich und übersichtlich darstellt, bevor er, auch anhand vieler Instrumente wie Fragebögen oder kreativen Arbeitsmaterials dem Leser eine vielfältige Herangehensweise mit umgehend zu erprobenden Möglichkeiten an die Hand gibt.

Wie unter anderem die überaus einfache, aber wirkungsvolle "Bilanzierungsmethode", modifizierbar für die je konkreten Personen und Anliegen von Klienten, als Mittel der Wahl, den "Ist-Zustand" grafisch übersichtlich zunächst herauszuarbeiten.

Wobei eine weitere Stärke der Methode im Lauf der Lektüre ebenfalls immer deutlicher in den Raum tritt. Biographisch arbeiten lässt sich in jedem Alter. Mit Kindern, mit Heranwachsenden, mit Erwachsenen, mit älteren Menschen. Mit immer den gleichen zentralen Fragen eines "Wo stehe ich?" und "Wo will ich hin?" verbunden mit "wie geht das?".

Was in der Methode letztlich zu einer Aktivierung inne liegender Ressourcen führt, verbunden mit einer "heilsamen, neu konstruierenden Erinnerung durch das Einnehmen einer anderen (verständnisvolleren) Perspektive "auf die Dinge" (des eigenen Lebens).

Vermittels derer nicht mehr bewusste Erfahrungen wieder bewusstwerden und die dazugehörigen Gefühle aktualisiert werden können. In Folge eines "über-die-eigene-Geschichte-nachdenken".

Ein ähnlicher Effekt stellt sich somit ein, wie er aus dem klientenzentrierten Ansatz nach Rogers (mit anderen Methoden) als Ziel gesetzt ist, eine "Aktualisierung der eigenen Person" durch innere Exploration zu generieren.
Fazit
Übersichtlich vorgelegt, klar strukturiert, grafisch mit Hervorhebungen der wichtigen "Merk-Inhalte" versehen und sehr verständlich in den einzelnen Schritten gelingt Ansgar Röhrbein eine überzeugende Darstellung des Wertes der Biographiearbeit, der methodischen Vorgehensweise in jedem Altersbereich und ein ebenso breiter Blick auf die vielfachen Institutionen (von Schule bis Klinik) samt der Einzelarbeit mit Klienten, in denen die Biographiearbeit eingesetzt werden kann (und sollte).
9 Sterne9 Sterne9 Sterne9 Sterne9 Sterne9 Sterne9 Sterne9 Sterne9 Sterne9 Sterne
Weitere Rezensionen zu Büchern von Ansgar Röhrbein:
"Wir freuen uns, dass Sie da sind" von Andreas Eickhorst, Ansgar Röhrbein
Und das ist noch nicht alles

weitere Rezension zu diesem Buch schreiben
Rezension als PDF-Datei speichern
Direkt verlinken: https://www.buchtips.net/rez10657.htm

Vorgeschlagen von Michael Lehmann-Pape [Profil]
veröffentlicht am 12. Februar 2020

Buchtips.net 2002 - 2020  |  Kontakt  |  Impressum |  Datenschutzerklärung