Huub Buijssen: Coachende Gesprächsführung

Coachende Gesprächsführung

Verlag: Beltz [mehr Bücher von diesem Verlag zeigen]
Sparte: Sachbuch
ISBN-13 978-3-407-36672-6

Preis: 34,95 Euro bei Amazon.de [Stand: 19. Februar 2020]
Preisvergleich bei buecher24.de
Hilfe zur Selbsthilfe statt "Ratschläge" vom "Fachmann"

Mit den Augen des Klienten sehen (Empathie). Dem Klienten helfen, bei der Formulierung und genauen Beschreibung seines Problems. Die Gefühle des Klienten beachten (Empathie). Den Klienten begleiten bei der Formulierung seiner bevorzugten Lösung (Akzeptanz). Die Erreichbarkeit der bevorzugten Lösung prüfen (lösungsorientierte Beratung auf Basis individueller Ressourcen). Sich mit der Umsetzung der Lösung befassen. Sechs einfach klingende Schritte, die durchaus methodisch tatsächlich so einfach vollzogen werden können. Wenn die Haltung des Therapeuten oder Beraters "stimmt".

Eine Haltung, so ist Buijssen eindeutig zu lesen und zu verstehen, die im Wesentlichen auf der klientenzentrierten Gesprächstherapie nach beruht (Empathie, Kongruenz und bedingungslose Akzeptanz des Klienten) und, zum anderen, ebenso wesentliche Teile der "lösungsorientierten Kurzzeittherapie" beinhaltet, wie sie in Deutschland beispielsweise mit federführend von Günter Bamberger formuliert worden ist.

Psychotherapeutische Ansätze, die eines verbindet: Den eigenen Lösungsweg des Klienten in den alleinigen Mittelpunkt der Therapie oder Beratung rücken, dem Klienten umfassend die Lösung seiner Probleme "aus sich heraus" zutrauen und mit den entsprechenden Haltungen und Impulsen nicht direktiv den Klienten echt und wertschätzend darin unterstützen, die eigene "Exploration" in Gang zu setzen und diese in Gang zu halten. Ratschläge, fertige Lösungen, direktive Anweisung, jede Art, das Problem von Seiten des Therapeuten her zu lösen, werden dabei zur Seite geschoben und sind nicht Teil der "coachenden Gesprächsführung".

Somit stellt sich für den im Bereich Tätigen, um mit diesem Programm arbeiten zu können, eindeutig in den Raum, sich in der eigenen Haltung eindeutig dem nicht-direktiven Ansatz zuordnen zu können und für die Einnahme der erforderlichen Haltung auch die entsprechenden Kompetenzen aufzuweisen.

Wie dann in den sechs Schritten durch zurückhaltende Fragen die jeweilige Etappe angeregt werden kann, wie Reaktionen (des Klienten und eigene) in den sechs Schritte konstruktiv aufgenommen werden können und was zur weiteren Vertiefung verhilft, all das beschreibt Buijssen sehr strukturiert (er bleibt immer im Schema seiner sechs Schritte und erläutert die Interventionen und die Entfaltung der Exploration beim Klienten immer im jeweiligen Thema des entsprechenden Schrittes) und in der Sprache überaus verständlich.

Die am Ende jeden Hauptteils angelegten Beispiele aus der Praxis sind dabei gut gewählt und verdeutlichen umgehend Haltung, Intervention und Fortschritt des Klienten, wie am Ende des Werkes, natürlich, entsprechende "Fallstricke" praxisnah und hilfreich erläutert und besprochen werden. Mit der Erweiterung durch eine Vielzahl an Online-Materialien bietet das Werk dabei auch selbst praktische Hilfen, die das Umsetzen und Arbeiten mit der Methode vereinfachen und zu einer solchen Erprobung motivieren.
Fazit
Eine sehr anregende, luftig wirkende und lösungsorientierte Methode, durch welche Beratungen, Coachings und auch Therapien vielfache konstruktive Impulse erfahren.
9 Sterne9 Sterne9 Sterne9 Sterne9 Sterne9 Sterne9 Sterne9 Sterne9 Sterne9 Sterne

weitere Rezension zu diesem Buch schreiben
Rezension als PDF-Datei speichern
Direkt verlinken: https://www.buchtips.net/rez10652.htm

Vorgeschlagen von Michael Lehmann-Pape [Profil]
veröffentlicht am 03. Februar 2020

Buchtips.net 2002 - 2020  |  Kontakt  |  Impressum |  Datenschutzerklärung