Jutta Profijt: Das Tuch des Schweigens

Das Tuch des Schweigens

Verlag: Emons Verlag [mehr Bücher von diesem Verlag zeigen]
Sparte: Krimi
ISBN-13 978-3-89705-359-5

Preis: 2,65 Euro bei Amazon.de [Stand: 01. Oktober 2016]
Preisvergleich bei buecher24.de
Das Übersetzungs-Stipendium im Übersetzer-Zentrum Uerdingen bedeutete für Lara ein paar Wochen ungestörte Arbeit an ihrem Auftrag und die Begegnung mit Kollegen aus den unterschiedlichsten Ländern. In den Pausen oder beim Recherchieren in den vielen Büchern des Hauses trafen italienische, französische und deutsche Lebensart aufeinander. Als Lara ihre belgische Kollegin Martine tot auffindet, wird sie von den Ermittlern zunächst für eine der Hauptverdächtigen gehalten. Anstatt untätig rumzusitzen, bis die Ermittlungen abgeschlossen sind, beginnt Lara ein paar Fragen über Martine zu stellen. Die Faktenlage ist eher schwach, die Tatkraft des Ermittlerteams durch eine Grippewelle merklich geschwächt. Unterstützt wird die Hobby-Detektivin von Piet Fiedler, bei dem sie früher einmal ein möbliertes Zimmer gemietet hatte. Sogar Laras Großmütter treten im Doppelpack zur Unterstützung ihrer ermittelnden Enkelin auf. Oma Catherine als Vertreterin der französisch-sprachigen Seite der Familie Lewandowski, Oma Bix, genannt Mamie, für die deutsche Seite. Durch so ein bisschen Mord und Totschlag lassen die beiden alten Damen sich nicht aus dem Gleichgewicht bringen.

Eingeschoben in die Handlung sind Rückblicke ins Jahr 1854, als der Textilfabrikant Louis Gaston seine Firma knapp in den Bankrott gewirtschaftet hat. Als sich herausstellt, dass Martine ausgerechnet für die Nachkommen Louis Gastons parallel an einem zweiten Auftrag arbeitete, müssen Lara und Piet Fiedler sich bei ihren Nachforschungen mit der Geschichte des Unternehmens Gaston auseinandersetzen. Auf den detektivischen Spürsinn Piets und die Unterstützung durch seinen Freund Theo kann Lara sich stets verlassen. Zur Zeit muss Lara allerdings Theos Aufmerksamkeit mit einem jugendlichen Ausreißer teilen, der bei dem Rentner-Duo auftaucht und den niemand zu vermissen scheint. Laras Aktivitäten haben den Täter offenbar bedrohlich in die Enge getrieben, so dass es zu einer weiteren Gewalttat kommt. Für Lara also höchste Zeit, gegenüber dem hauptberuflichen Ermittler Watermann mit offenen Karten u spielen.

Der hinreißende Piet, Theo und der Findel-Jugendliche Robin bieten dem Leser etwas fürs Herz, ebenso Laras Omas, die im Fall Martine kulturübergreifend zur Tat schreiten. Die Autorin lässt ihre Leser bis zum letzten Moment im Unklaren darüber, welche Verknüpfung zwischen Gegenwart und Vergangenheit zu Martines Tod geführt haben. Ein besonderes Lesevergnügen sind die Rückblicke, in denen Louis Gaston in formvollendet altertümlicher Sprache kommuniziert.
Fazit
Beim Lesen eines Krimis kann man mühelos in eine fremde Kultur oder eine charakteristische Landschaft eintauchen. Jutta Profijt lässt uns "Das Tuch des Schweigens" ins Alltagsgeschäft des Übersetzens blicken. Ihr Regional-Krimi besticht durch die lockere Art, in der sie Lokal- und Wirtschaftsgeschichte vermittelt, und ihre sympathischen Hobby-Ermittler.
8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne
Weitere Rezensionen zu Büchern von Jutta Profijt:
Im Kühlfach nebenan
Knast oder Kühlfach
Kühlfach 4
Kühlfach Betreten Verboten
Kühlfach Betreten Verboten
Kühlfach zu vermieten
Schmutzengel

weitere Rezension zu diesem Buch schreiben
Rezension als PDF-Datei speichern
Direkt verlinken: http://www.buchtips.net/rez4600.htm

Vorgeschlagen von Helga Buss [Profil]
veröffentlicht am 18. Dezember 2009

Buchtips.net 2002 - 2016  |  Kontakt  |  Impressum