Liste der Bücher

Hier findest du die Rezensionen, die wir bisher auf Buchtips.net veröffentlicht haben. Mit Hilfe der Suche kannst du nach Autoren, Verlagen und Themengebieten suchen.

Suche
Titel:
Autor:
Verlag:
Genre:
Bewertung in Sternen:
Volltextsuche in den Rezensionen:
Suchformular verbergen

die 25 neuesten Bücher zeigen
Autor [Sortierung: A - Z :: Z - A] Titel [Sortierung: A - Z :: Z - A]
Bernd Ernst: Vollpension mit Therapie Bernd Ernst: Vollpension mit Therapie
Nach zwei veröffentlichten Lyrikbändchen wechselt Bernd Ernst das Genre und präsentiert in seinem neuen Buch 21 Kurzgeschichten. Einige davon sind eher ruhig und nachdenklich, die meisten aber beginnen ganz harmlos, kippen dann aber ins Absurde. Dabei lässt Bernd Ernst seine Figuren immer wieder grandios scheitern oder zumindest ins Leere laufen. Ob Goldfisch mit einer Neigung zu Rock’n’Roll,... – weiterlesen (Rezension vom 08. Dezember 2013)
 
Peggy Hoffmann, Holly Loose: Lisa und der Schneeman Peggy Hoffmann, Holly Loose: Lisa und der Schneeman
Drei Tage vor Weihnachten lernt die kleine verträumte Lisa den Schneemann Magnus Snøfnugg kennen. Doch ihr neuer Freund hat großen Kummer, denn weil es auf der Erde immer wärmer wird, fürchten die Schneemänner, dass sie irgendwann aussterben, statt Winter für Winter Kinder erfreuen zu können. Kann Lisa ihrem neuen Freund helfen? Schließlich ist sie ja nur ein kleines Mädchen. Und welche Rolle... – weiterlesen (Rezension vom 14. Dezember 2012)
 
Mara Schwarz: Magersucht ist kein Zuckerschlecken Mara Schwarz: Magersucht ist kein Zuckerschlecken
Eigentlich ist Mara Schwarz ein normaler Teenager. Ständige Sticheleien über ihre Figur und ein traumatisches Erlebnis führen jedoch dazu, dass sie sich immer stärker von der Aussenwelt zurückzieht. Was als Diät beginnt, endet schliesslich in einer schweren Essstörung. Abnehmen und Kalorienzählen bestimmen den Alltag, verdrängen alle sonstigen Probleme. Erste Klinikaufenthalte bleiben ohne... – weiterlesen (Rezension vom 27. Mai 2012)
 
Karin Slaughter: Belladonna Karin Slaughter: Belladonna
In einer amerikanischen Kleinstadt findet die Ärztin und Gerichtsmedizinerin Sara Linton auf einer Restauranttoilette eine bestialisch zugerichtete Frau, noch lebend, aber ihre Hilfe kommt zu spät. Als ein paar Tage später ein weiteres Opfer gefunden wird, ist klar, dass in Grant County ein Serienkiller sein Unwesen treibt. Einiges scheint darauf hinzudeuten, dass auch Sara ins Visier des Täters... – weiterlesen (Rezension vom 02. Mai 2012)
 
Jacqueline Roussety: Die Voyageurin Jacqueline Roussety: Die Voyageurin
Michelle sucht ihren Vater. Seit ihre Mutter mit einer unbedachten Bemerkung verraten hat, dass Michelles leiblicher Vater ein ihr unbekannter Franzose ist, ist es ihr dringlichster Wunsch, mehr über ihre Herkunft herauszufinden. Auch in der Geschichte ihrer Mutter gibt es diverse dunkle Stellen. Und so reist Michelle zu den Stationen ihrer familiären Vergangenheit. Aber jedesmal, wenn sie sich kurz... – weiterlesen (Rezension vom 06. April 2012)
 
Karen Duve: Anständig essen Karen Duve: Anständig essen
Aufgeschreckt durch das Entsetzen einer Freundin, als sie unbedacht eine Hähnchenpfanne für 2,99 in den Einkaufswagen legt, beginnt Karen Duve, ihre Ernährung moralisch zu hinterfragen. Um zu einer fundierten Entscheidung zu kommen, beschliesst sie, die verschiedenen Ernährungsformen selbst zu testen: acht Monate lang isst sie nur Bio, dann vegetarisch, anschliessend vegan und zuletzt frutarisch.... – weiterlesen (Rezension vom 29. März 2012)
 
André Ziegenmeyer: Schatten über Schinkelstedt: Fabelwesen reloaded André Ziegenmeyer: Schatten über Schinkelstedt: Fabelwesen reloaded
In Zeiten, wo man in der Fantasy-Abteilung mit Vampir-Kitsch zugeschüttet wird, ist es schön, dass es solche Bücher gibt. Da ist die Hexe mit dem sperrigen Namen Auguste Fledermeyer noch eine richtige Hexe wirrem Haar, wallenden Röcken und spitzem Hut, die, wie es sich gehört, tief im Wald in einer einsamen Hütte wohnt. Eigentlich. Wenn denn die Welt noch so wäre, wie Auguste Fledermeyer sie... – weiterlesen (Rezension vom 19. Juli 2011)
 
CKLKH Fischer: Grosse Kannibalenschau CKLKH Fischer: Grosse Kannibalenschau
Das Buch beginnt ganz harmlos, mit einer gutbürgerlichen Szene am Sonntagmorgen beim Frühstück, im Jahr 1899. Heinrich Herrmann, der eben erst von einer kräftezehrenden Reise aus Deutsch-Neuguinea zurückgekehrt ist, geniesst die Ruhe, seinen Kaffee und die Zeitung, als das Dienstmädchen ihn mit der Meldung aufschreckt, er müsse sofort in den Zoo, seine Wilden würden streiken. Die Reise nach... – weiterlesen (Rezension vom 06. Juli 2011)
 
Hannibal Arnellos: Die unsterbliche Partie Hannibal Arnellos: Die unsterbliche Partie
Auf den ersten Blick fand ich das Buch irritierend: ein Roman, der aufgebaut ist wie eine Schachpartie, eben jene berühmte "Unsterbliche Partie", die 1851 in London gespielt wurde. Bald aber entwickelt dieser Romanaufbau eine ganz eigene Faszination. Es ist die Geschichte der Beziehung zwischen Elise und Hannibal, die sich Zug für Zug entwickelt, vom ersten Kontakt bis zum Schachmatt. Elise... – weiterlesen (Rezension vom 29. Juni 2011)
 
Robert Harris: Titan Robert Harris: Titan
Mit "Titan", einer gelungenen Mischung aus Polit-Thriller und historischem Roman, legt der Bestsellerautor Robert Harris die Fortsetzung seines Erfolges "Imperium" vor. Die als Trilogie angelegte Romanserie schildert das Leben und die Karriere des römischen Politiker Ciceros. Der deutsche Titel "Titan" lässt an einen Cicero denken, wie man ihn aus dem Lateinunterricht... – weiterlesen (Rezension vom 22. Juni 2011)
 
V.S. Gerling: Das Kanzlerspiel V.S. Gerling: Das Kanzlerspiel
So spannend war deutsche Politik noch nie! Ausgehend von der Wahl von Obama (im Buch "Clifford" genannt) zum Präsidenten der USA spinnt der Autor die Geschichte um die Überlegung, wie Deutschland auch zu einem derartigen Hoffnungsträger an der Regierungsspitze kommen könnte: Jan Philip Gerling, ein junger, aufrechter, weitgehend unbekannter Jurist, wird mit geschickter Propaganda als... – weiterlesen (Rezension vom 18. Mai 2011)
 
Axel Fröhlich, Oliver Kuhn, Alexandra Reinwarth: Die große Brocklaus: Das komplett erfundene Lexikon Axel Fröhlich, Oliver Kuhn, Alexandra Reinwarth: Die große Brocklaus: Das komplett erfundene Lexikon
Ein wunderbares Buch, um ein wenig darin zu stöbern, wenn die gute Laune mal gerade abhanden gekommen ist, etwa weil man gerade einen Tastosteron-Schock erlitten hat (Tastosteron: Hormon, das ausgeschüttet wird, wenn man beim tastengesteuerten Auswahlmenü einer Telefonhotline fast am Ziel angekommen scheint und dann doch die falsche Taste drückt). Hebt garantiert die Stimmung! Klar, die Grosse... – weiterlesen (Rezension vom 16. Mai 2011)
 
Elke Heidenreich: Nero Corleone kehrt zurück Elke Heidenreich: Nero Corleone kehrt zurück
Die Fortsetzung eines der schönsten Katzenbücher weckt große Hoffnungen: Viel Zeit ist seit den Jugendabenteuern von Nero Corleone vergangen. Isolde und Robert haben sich inzwischen getrennt und Isolde zieht nach Italien ins ehemalige Urlaubsdomizil. Sie fragt sich oft, was aus dem Kater geworden ist, traut sich aber nicht, auf ein Wiedersehen zu hoffen. In der Nachbarschaft wird immer wieder von... – weiterlesen (Rezension vom 13. Mai 2011)
 
V.S. Gerling: Pakt des Bösen V.S. Gerling: Pakt des Bösen
Der neue Polit-Thriller von V.S. Gerling ist da! Nachdem er im "Kanzlerspiel" erzählt hat, wie Jan Philip Gerling trotz allerlei Intrigen von fiesen Bösewichten die Wahl zum deutschen Bundeskanzler meistert, muss sich der Protagonist nun als Kanzler bewähren. Probleme gibt es genug und mit den geplanten Reformen hat er eigentlich alle Hände voll zu tun. Doch dann erschüttert eine Reihe... – weiterlesen (Rezension vom 13. Mai 2011)
 
Petra Durst-Benning: Die russische Herzogin Petra Durst-Benning: Die russische Herzogin
Nachdem sich der Vorgänger "Die Zarentochter" um Großfürstin Olga drehte, die schliesslich Kronprinz Karl von Württemberg heiratete, spielt "Die russische Herzogin" ein paar Jahrzehnte später. Die Ehe von Olga und Karl ist nicht glücklich, Kinder haben sie auch keine. Da schlägt Olgas Bruder ihr vor, ihre Nichte Wera zu sich zu nehmen. Er verschweigt dabei, dass Wera als... – weiterlesen (Rezension vom 06. Mai 2011)
 
15 Rezensionen gefunden
mehr über Sibylle Meister hier

Optionen:
Rezensionen pro Seite: 10 | 25 | 50
Buchtips.net 2002 - 2020  |  Kontakt  |  Impressum |  Datenschutzerklärung