Liste der Bücher

Hier findest du die Rezensionen, die wir bisher auf Buchtips.net veröffentlicht haben. Mit Hilfe der Suche kannst du nach Autoren, Verlagen und Themengebieten suchen.

Suche
Titel:
Autor:
Verlag:
Genre:
Bewertung in Sternen:
Volltextsuche in den Rezensionen:
Suchformular verbergen

die 25 neuesten Bücher zeigen
Autor [Sortierung: A - Z :: Z - A] Titel [Sortierung: A - Z :: Z - A]
Dan Brown: Illuminati Dan Brown (Biografie): Illuminati
Mal wieder widmet sich ein Autor dem ehemaligen Geheimbund Illuminati: Dan Brown schuf mit seinem rund 800 Seiten langen Werk ein zweifelsohne spannendes Werk, das darüber hinaus auch recht gut recherchiert ist und äußerst detailliert verfasst wurde. Der zum Teil aber wirklich haarsträubende Plot lässt das Realitätsfundament, welches Brown verzweifelt versucht, aufzubauen, aber schnell einstürzen.... – weiterlesen (Rezension vom 21. April 2003)
 
Michael Crichton: Beute (Prey) Michael Crichton: Beute (Prey)
"Es ist davon auszugehen, dass in den kommenden fünfzig bis einhundert Jahren eine neue Kategorie von [künstlichen] Organismen entstehen wird." Diese futuristische Grundthese thematisiert Crichton in seinem rund 450 Seiten langen Werk, betrachtet dabei aber nicht die Vorteile einer solchen Biotechnologie, sondern widmet das Buch lieber den möglichen, katastrophalen Folgen einer fehlerhaften... – weiterlesen (Rezension vom 04. Januar 2003)
 
Tess Gerritsen: Der Meister Tess Gerritsen: Der Meister
Chronologisch anschließend an ihren überaus erfolgreichen Medizin-Thriller "Die Chirurgin" gelingt der hochtalentierten Autorin Tess Gerritsen auch mit "Der Meister" ein an Spannung und Tiefgang kaum zu übertreffendes Werk. Dabei orientiert sich zwar die Schriftstellerin am Spannungsaufbau des Vorgängers, kreiert allerdings keineswegs eine billige Kopie desselben, sondern vielmehr... – weiterlesen (Rezension vom 09. August 2003)
 
Tess Gerritsen: Die Chirurgin Tess Gerritsen: Die Chirurgin
In der Metropole Boston dringt ein Unbekannter nachts in die Wohnungen von Frauen ein. Dabei unterzieht er sie erst einem gynäkologischen Eingriff - er entfernt den Uterus der Frauen -, bevor er sie tötet. Drei Jahre zuvor wurde die junge Chirurgin Dr. Catherine Cordell auf die gleiche Weise in ihrem Haus überfallen, hat den vermeintlichen Täter jedoch in Notwehr erschossen. Frappierenderweise... – weiterlesen (Rezension vom 11. Januar 2003)
 
Imre Kertesz: Roman eines Schicksallosen Imre Kertesz: Roman eines Schicksallosen
Der Literaturnobelpreis wurde dieses Jahr zu Recht an Imre Kertesz verliehen. Denn inhaltlich sowie stilistisch wurde mit diesem Roman ein Stück Weltliteratur geschaffen, die bislang ihresgleichen sucht. Aus der Sicht des 15jährigen Jungen wird mit jugendhafter Naivität ganz alltäglich von zweifelsohne inhumanen Verbrechen innerhalb mehrerer Konzentrationslagers berichtet, in die der Hauptprotagonist... – weiterlesen (Rezension vom 05. Januar 2003)
 
Michael Moore: Stupid White Men Michael Moore: Stupid White Men
Michael Moore gelang mit seiner 333 Seiten langen, bissigen Collage der politischen Unzulänglichkeiten Präsident Bushs ein außerordentlich Erfolg verwöhntes Machwerk. Und das zu Recht: Inhaltlich geschickt scheut sich der Autor nicht davor, mit Humor an politisch schwere Themen zu gehen. Somit darf natürlich auch nicht eine recht unterhaltsame, wenn auch ziemlich übertrieben dargestellte Betrachtung... – weiterlesen (Rezension vom 25. April 2003)
 
Gert Postel: Doktorspiele Gert Postel: Doktorspiele
Dieses autobiographische Werk des Autors und Hauptprotagonisten Gert Postel handelt davon, wie er als eigentlicher Briefträger von Beruf als geschätzter Oberarzt der klinischen Psychiatrie berühmt geworden ist. Er verhandelte mit den Ministerialen im Dresdner Sozialministerium erfolgreich um Leitungspositionen, schrieb psychiatrische Gutachten für sächsicher Schwurgerichte, genoss eine Privataudienz... – weiterlesen (Rezension vom 11. Januar 2003)
 
Georg Mehnert, Liam Schwartz: Der amerikanische Traum - Mit GreenCard oder Visum in die USA Georg Mehnert, Liam Schwartz: Der amerikanische Traum - Mit GreenCard oder Visum in die USA
Der US-Immigration-Lawyer Liam Schwartz und der Auswanderungsberater Georg Mehnert schufen mit ihrem sehr ansprechend und übersichtlich gestalteten etwa 530 Seiten langem Werk ein wirklich hilfreiches Sachbuch für alle, die ernsthaft vorhaben, in den USA entweder als Austauschschüler, Student oder einfach beruflich längerfristig zu verweilen. Das Buch ist in vier Teile aufgespaltet und widmet... – weiterlesen (Rezension vom 18. April 2003)
 
9 Rezensionen gefunden
mehr über Christian Preihs hier

Optionen:
Rezensionen pro Seite: 10 | 25 | 50
Buchtips.net 2002 - 2019  |  Kontakt  |  Impressum |  Datenschutzerklärung