Liste der Bücher

Hier findest du die Rezensionen, die wir bisher auf Buchtips.net veröffentlicht haben. Mit Hilfe der Suche kannst du nach Autoren, Verlagen und Themengebieten suchen.

Suche
Titel:
Autor:
Verlag:
Genre:
Bewertung in Sternen:
Volltextsuche in den Rezensionen:
Suchformular verbergen


Neu: Add to Google

die 25 neuesten Bücher zeigen
Autor [Sortierung: A - Z :: Z - A] Titel [Sortierung: A - Z :: Z - A]
Frank Bardelle: Amandus Greif und die Spur der Prinzen Frank Bardelle: Amandus Greif und die Spur der Prinzen
Bei Frank Bardelles Roman geht es um dem im Titel genannten Amandus Greif, seines Zeichens drittklassischer Magier, Entschuldigung Magier dritter Klasse. Von seinem Erzmagier Borengar gelinkt und in eine Simulation der Wirklichkeit gefangen gesetzt, sollte er aus dem Verkehr gezogen werden. Schnell wird klar, Borengar will nichts weniger als die Weltherrschaft, beginnt aber freundlicherweise mit dem... – weiterlesen (Rezension vom 05. Dezember 2008)
 
Stephan R. Bellem: Das Amulett Stephan R. Bellem: Das Amulett
Tharador und seinen Freunden sowie dem Orkkönig Ul'goth mit seinen Kriegern, gelang es den Magier Xandor zu besiegen. Die alte Ordnung ist jedoch noch nicht wieder hergestellt. Die Orks sind immer noch im Besitz der Stadt Surdan. Die Menschen haben sich zwar ein wenig mit ihren Besatzern angefreundet, aber so richtig Freunde sind sie nach dem gemeinsamen Kampf nicht geworden. Ul'goth selbst liegt... – weiterlesen (Rezension vom 28. September 2008)
 
Stephan R. Bellem: Tharador Stephan R. Bellem: Tharador
Der Kontinent Kanduras ist in Gefahr, denn der machtgierige Magier Tarvin Xandor will sich die Welt untertan machen. Dazu ist ihm jedes Mittel recht. So hat er den orkischen Schamanen Grunduul soweit beeinflusst, die Orks unter ihrem Häuptling Ul'goth in einen Krieg gegen die Menschen zu führen. Ul'goth will nur aus den unwirtlichen Bergen raus, um in den fruchtbaren Niederungen mit seinem Volk in... – weiterlesen (Rezension vom 28. Mai 2008)
 
Alisha Bionda: Unter dunklen Schwingen Alisha Bionda: Unter dunklen Schwingen
Mark Freier schuf für diese Kurzgeschichtensammung nicht nur ein hinreissendes Titelbild, das an alte Meister erinnert, sondern zudem steuerte er für jede Erzählung ein Deckblatt bei, passend zur Erzählung. Mark Freier zählt seit einiger Zeit als Haus- und Hofzeichner zum Verlag. Bislang gelang ihm zu jedem Roman ein Titelbild, dass mehr als nur Neugierde hervorrief. Ihm als Zeichner gelingt es... – weiterlesen (Rezension vom 28. Oktober 2009)
 
Katja Brandis: Der Sucher Katja Brandis: Der Sucher
Der Held der Handlung ist der fünfzehnjährige Tjeri ke Vanamee von der Wassergilde. Nach dem Tod seiner Mutter zerstritt er sich mit seinem Vater, weil sie unterschiedliche Auffassungen vom Leben haben. Da er nicht in der Lage ist seine Grossprechereien unter Kontrolle zu halten ist er bald recht einsam. Da kommt die Vorhersage gerade recht, er würde eines Tages ein grosser Sucher werden. Ein... – weiterlesen (Rezension vom 26. Dezember 2008)
 
Dave Duncan: Des Königs Dolche Dave Duncan: Des Königs Dolche
Laut Klappentext des Buches: "die drei spannenden Abenteuer der Dolche des Königs zum ersten Mal auf Deutsch in einem hochwertigen Sammelband. Aufregende Fantasy vom Feinsten, gleichermassen packend für Jugendliche und Erwachsene." Wer dem Klappentext nicht glaubt, der mag das Buch selbst in die Hand nehmen. Ein farbenprächtiger, stimmungsvoller Schutzumschlag von Jan Balaz gemalt, grüner... – weiterlesen (Rezension vom 30. Mai 2008)
 
Dave Duncan: Omar, der Geschichtenhändler Dave Duncan: Omar, der Geschichtenhändler
Die Strasse der Plünderer Die Strasse der Plünderer beginnt so, wie es der Name eingibt. Omar wird vom Hauptmann der Stadt Zanadon gründlichst untersuchst, so gründlich, dass sogar seine Kleidung zerlegt wird. Danach erhält Omar die Einladung mit in die Stadt zu kommen. Notdürftig aus den Resten einen Lendenschurz formend, schliesst sich Omar den Soldaten an. In der grossen Stadt Zanadon kann... – weiterlesen (Rezension vom 30. Mai 2008)
 
Lynn Flewelling: Der verwunschene Zwilling Lynn Flewelling: Der verwunschene Zwilling
Tamír Triad 1. Band Der machtversessene Erius schlägt alle Warnungen in den Wind, als er sich daran macht, in Skala der Herrscher zu werden. Alle Rivalen, vom Greisen zum Kindesalter werden getötet. Mit ihm als Herrscher geht es allerdings dem Land schlecht. Ein Unglück kommt selten allein Seuchen, Missernten, gewaltsame Auseinandersetzungen sind seit seiner Thronbesteigung die Regel. Denn... – weiterlesen (Rezension vom 17. Dezember 2008)
 
Lynn Flewelling: Die verborgene Kriegerin Lynn Flewelling: Die verborgene Kriegerin
Die Zukunft von Prinz Tobin, dem verwaisten Neffen des Königs und zweiten Thronanwärter von Skala scheint klar aufgezeichnet zu sein. Eines Tages eröffnet ihm eine Hexe ein Geheimnis, dass er selbst nicht ahnte. Er ist eine Sie. Tobin ist dazu auserkoren zu herrschen, jedoch in seiner wahren Gestalt und nicht als Mann. Doch kann Prinz Tobin erst gegen Ende des Buches sein Geheimnis preisgeben. ... – weiterlesen (Rezension vom 22. Oktober 2009)
 
Mark Del Franco: Unschöne Dinge Mark Del Franco: Unschöne Dinge
Dies ist nicht etwa ein Allerweltskrimi, sondern ein Anderweltskrimi. Der Handlungsträger, der uns vorgestellt wird ist ein Druidenermittler namens Connor Grey. Seit es die grosse Verschmelzung gab zwischen einer Parallelwelt und der unsrigen änderte sich einiges. Während Roland Emmerich gern New York in Schutt und Asche legt, sogar mehrmals in seinen Filmen, nutzt Mark del Franco die Gelegenheit... – weiterlesen (Rezension vom 05. Dezember 2008)
 
Robin Gates: Feuer im Norden Robin Gates: Feuer im Norden
Ranár ist einer der Serephin, der sich mit seinem Volk darauf vorbereitet die Welt der Menschen anzugreifen. Der Frieden in Runland steht vor einem schnellen aus. Die Serephin, drachenähnliche Wesen, kämpften vor langer Zeit im Krieg des Chaos gegen die Ordnung. Damals gewann die Ordnung und Runland lag im Frieden. Die Menschen haben jenen Kampf schon längst vergessen, doch die Elfen, Endarin genannt,... – weiterlesen (Rezension vom 17. April 2009)
 
Robin Gates: Sturm der Serephin Robin Gates: Sturm der Serephin
Vor langer Zeit tobte ein Krieg zwischen den Urkräften des Kosmos - den Mächten des Chaos und der Ordnung. Die Götter selbst führten Krieg und zerstörten das Gleichgewicht der Alten Welt. Die Herren der Ordnung siegten über die Herren des Chaos und verbannten sie in den ewigen Abgrund. Aus dem Körper des größten Streiters für die Mächte des Chaos erstand ein neues Volk: die Menschen. Es... – weiterlesen (Rezension vom 16. April 2008)
 
Owl Goingback: Dunkler als die Nacht Owl Goingback: Dunkler als die Nacht
Bestsellerautor Mike Anthony zieht mit seiner Familie aus dem hektischen New York in eine Kleinstadt in Missouri, in der er bei seiner exzentrischen Großmutter aufgewachsen ist. Doch schon bald nach dem Einzug in das von ihr geerbte Haus muss die Familie feststellen, dass sie nicht alleine darin lebt. Etwas haust in den Wänden, unter den Böden, in den dunkelsten Winkeln und versucht, in diese Welt... – weiterlesen (Rezension vom 16. April 2008)
 
Brian Keene: Das Reich der Siqqusim Brian Keene: Das Reich der Siqqusim
Wir befinden uns in der Zukunft, gleich um die Ecke, zeitlich gesehen, denn es kann auch morgen sein. Das Ende der Menschheit ist nicht nahe, es klopft bereits an die Tür. Um genau zu sein, an DEINE Tür. Und wer ist daran Schuld? Ja klopf, dir ruhig auf die Schulter. Wir wissen es, alle wissen es. Irgendwo in den Vereinigten Staaten von Amerika steht ein Experimentallabor. Hier wird geforscht,... – weiterlesen (Rezension vom 21. Mai 2008)
 
Brian Keene: Der lange Weg nach Hause Brian Keene: Der lange Weg nach Hause
Eine kleine Fahrgemeinschaft ist auf dem Weg von der Arbeit zurück nach hause. Steuerflüchtlinge die in Pennsylvania arbeiten, aber in Maryland wohnen. Wie so viele andere sind sie auf der Interstate unterwegs. Doch dann geschieht das Unfassbare. Ein gewaltiger Trompetenstoss erschüttert die Welt. Ein riesiger Autounfall auf der Autobahn ist die Folge. Und die kleine Fahrgemeinschaft verliert fünfzig... – weiterlesen (Rezension vom 16. April 2008)
 
Brian Keene: Die Wurmgötter Brian Keene: Die Wurmgötter
Brian Keene treibt uns von einem Untergangsszenario in das nächste. Mit seinem neuen Roman Die Wurmgötter spielt er das Arche Noah Prinzip. Innerhalb kürzester Zeit, bei Noah in der Bibel waren es vierzig Tage, versinkt die Erde in nicht enden wollenden Regenmassen, Stürme toben über die Welt und die menschliche Zivilisation, oder das was man dafür hält, besteht nicht mehr. Doch damit nicht... – weiterlesen (Rezension vom 26. Dezember 2008)
 
Daniel G. Keohane: Das Grab des Salomon Daniel G. Keohane: Das Grab des Salomon
Die Erzählung beginnt im Jahre des Herrn 1204 in Konstantinopel. Bischof Georgios Palaiologos eilt durch seine Kirche, auf der Flucht vor den römischen Kreuzrittern, die gerade die Kirche schänden, für deren Gott sie eigentlich kämpfen. Gewarnt durch einen unschuldigen Knaben soll der Bischof so viele Reliquien retten, wie es ihm nur möglich ist. Zeitsprung. Nathan Dinnek kommt nach Hause.... – weiterlesen (Rezension vom 19. Dezember 2008)
 
Daniel G. Keohane: Plage der Finsternis Daniel G. Keohane: Plage der Finsternis
Das junge Architektenehepaar Sheya und Bill Watts kauften sich eine alte Kirche, die vor kurzem aufgegeben wurde. Der Ausbau zu einem gemütlichen Heim ging relativ schnell von statten, eifrig beäugt von Gem, dem Mädchen von gegenüber. Eines Tages beobachtet sie den Besuch von Reverend Joyce Lindu, die hier vorher tätig war. Ihre Neugier treibt sie aus dem Haus, hinüber zu den Nachbarn. Joyce... – weiterlesen (Rezension vom 11. Dezember 2009)
 
David Moody: Herbst - Beginn David Moody: Herbst - Beginn
Die Welt hat ein Problem, oder besser gesagt, die Bewohner. Die Menschheit wird plötzlich überrascht, als innerhalb von Minuten, die Bekannten, die Liebsten, Familienangehörige, Freunde und so weiter sterben. Sie bekommen keine Luft, spucken Blut und sind innerhalb von Minuten verschieden. Innerhalb von einem Tag hat es die komplette Menschheit erwischt und fünfundneunzig Prozent der Menschheit... – weiterlesen (Rezension vom 08. Januar 2009)
 
David Moody: Läuterung David Moody: Läuterung
Herbst 3. Band Nach Herbst Beginn und Herbst Stadt hat David Moody seine Reihe um die Welt der Zombies um Herbst Läuterung erweitert. Der bestehende Hintergrund ist recht einfach gehalten. Eines Tages erwacht die Menschheit und stellt fest, alle sind tot. Nicht alle, denn einige Menschen leben normal weiter, während neunzig Prozent der Menschheit als Zombies ihr noch-Leben fristen. Anscheinend hat... – weiterlesen (Rezension vom 22. Oktober 2009)
 
David Moody: Stadt David Moody: Stadt
Stadt beginnt wie Herbst. Damit ist es kein neues Thema, mitanzusehen, wie Donna Yorke ihren Arbeitstag beginnt und sie wiederum mitansehen muss, wie ihre Arbeitskollegen sterben. Die einfache Büroangestellte kann es nicht fassen und steht kurz vor einem hysterischen Anfall. Sie ist sich nicht sicher, was sie jetzt tun soll. Um ihre Kollegen trauern oder sich in den Wahnsinn treiben lassen. Jack... – weiterlesen (Rezension vom 04. November 2008)
 
David Moody: Zerfall David Moody: Zerfall
Herbst 4. Band Die Überlebenden die nun auf den Plan treten, konnten ihre erste Frustration und Angst, Verzweiflung und Beklemmung überwinden. Jetzt geht es darum, dass die Menschen tatsächlich überleben. Die Nahrungsmittel gehen zur Neige, die Fahrten zu Supermärkten etc. werden länger und gefährlicher. Wir lernen in der folge zwei unterschiedliche Gruppen kennen. Das Bestreben des Autors... – weiterlesen (Rezension vom 11. Dezember 2009)
 
Michael Oliveri: Das tödliche Geschlecht Michael Oliveri: Das tödliche Geschlecht
Tim Wilder fährt einfach so drauf los. Die Staaten zu erfahren. Als sich seine Tankanzeige meldet und besagt, dass er wieder Sprit benötigt, fährt er eine einsame Tankstelle an. Er ist im Besitz von einem alten Camaro, Baujahr 1978, einigen letzten Dollars und ein wenig Wäsche zum wechseln. Und vor nicht allzulanger Zeit, die sich in wenigen Tagen ausdrücken lässt, war er noch stolzer Besitzer... – weiterlesen (Rezension vom 28. September 2008)
 
Bernd Rümmelein: Das Buch der Macht Bernd Rümmelein: Das Buch der Macht
Mit dem fünften Buch seines Zyklus um Kryson lässt er das grausame Heer der Rachuren über die Klanlande, den Nno-bei-Klan, herfallen und Tod und Verderben über sie bringen. Angeführt von dem Schänder Grimmgour und gefolgt von dem Todsänger Nalkaar toben sich die Rachuren aus, mit der Stadt Tut-El-Baya als Ziel. Nalkaar erhält neuen Zulauf, auf seinem singenden Feldzug gegen die Klans und erneut... – weiterlesen (Rezension vom 12. März 2013)
 
Frank Schweizer: GRENDL Frank Schweizer: GRENDL
Das Buch GRENDL ist wohl eines der wenigen, die bereits eine Buchbesprechung hinter sich haben, aber den Druck noch vor sich. Es ist heute Sonntag der 11.03.2007 und gestern Nacht hatte ich das Buch als pdf-Datei fertig gelesen. Ich konnte einfach nicht aufhören, obwohl ich am Rechner nicht gern lese. Doch die Abenteuer von Max Merkur waren einfach zu gut. Dabei beginnt alles mit dem Abschluss seines... – weiterlesen (Rezension vom 09. Mai 2008)
 
30 Rezensionen gefunden [nächste Seite]

Buchtips.net 2002 - 2017  |  Kontakt  |  Impressum