Detlev Jan Friedewald, Lena Kötter, Frauke Link, Jörn Schnieder: Stolperstein Mathematik

Stolperstein Mathematik

Verlag: wbv [mehr Bücher von diesem Verlag zeigen]
Sparte: Psychologie & Psychotherapie
ISBN-13 978-3-7639-5871-9

Preis: 29,90 Euro bei Amazon.de [Stand: 22. September 2020]
Preisvergleich bei buecher24.de
Zur Profilierung der Beratungskompetenz

Die einen haben es immer schon "nicht gemocht", viele hatten wenig Zugang, selbst viele von jenen, die zu Schulzeiten im Fach glänzten und dann im Studium auf die "höhere Mathematik" trafen, stehen dem dann nicht gefestigt gegenüber und empfinden es als "schier zum Verzweifeln": Die Mathematik.

So wundert es nicht, dass gerade in diesem Fach eine kompetente, fundierte und, durchaus auch, individuelle Beratung wichtig und nicht selten vonnöten ist. Auf der Basis der klientenzentrierten Beratung (Carl Rogers) entfalten die vier Autoren in dieser Handreichung eine Darlegung ihrer vielfachen und vieljährigen Beratungserfahrung gegenüber Studenten der Mathematik. Geleitet von der empirischen Realität überproportionaler Studienabbrüche im Fach Mathematik (und affinen Fächern) schreiten die vier Autoren aus je ihrer eigenen Fachrichtung und Herkunft den Bereich der Beratung dabei ab und legen so eine "mehr-perspektivische Aushandlung" als Handreichung für Beratende übersichtlich und gut verständlich vor.

Dabei werden beide Seiten im Buch behandelt. Zum einen der Aspekt der Beratungsarbeit an Lehrenden, zum anderen für die Lernenden und zudem werden die konkreten, wesentlichen Herausforderungen des "Mathematik-Lernens" im Buch kommuniziert. Was dabei die Erfassung und Strukturierung relevanter Themen in mathematischen Beratungsgesprächen angeht, bietet das Werk eine große Vielfacht von beratenden Themen und Möglichkeiten, die jeweils differenziert und fundiert dargelegt werden. Zudem finden sich im letzten Teil des Werkes handfeste Materialien (Beratungskartei und Beratungskarten), die umgehend für die eigene praktische Beratungstätigkeit eingesetzt werden können.

So wendet sich der erste Hauptteil des Werkes zunächst in großer Breite dem allgemeinen Feld der "Beratung in Mathematik" zu und klärt die Entscheidung für den personenzentrierten Ansatz als Grundhaltung überzeugend. Im zweiten Hauptteil werden vier Beratungsebenen begründet voneinander abgegrenzt und in sich geschlossen dargelegt, Organisation des Lernens, Emotion und Motivation, Erarbeitung und Verstehen, sowie Probleme lösen und Aufgaben bearbeiten. Jedes der vier Felder für sich ist als gleichwertig zu betrachten und alle vier zusammen bilden den komplexen Beratungsprozess strukturiert dar. Fallbeispiele erhellen im dritten Hauptteil die vielfachen Einlassungen und Anregungen der vorhergehenden Teile, bevor, wiederum sauber aufgeteilt auf die vier Ebenen der Beratung das Arbeitsmaterial sehr übersichtlich und aufeinander aufbauend vorgelegt wird.
Fazit
Zum einen ist der Gewinn der Lektüre darin zu sehen, dass überhaupt die Beratung speziell für Mathematik in den Blick gerückt wird und, auch das erschließt sich dem interessierten Leser, das es bei Problemen um Studium des Faches überaus sinnvoll ist, sich entsprechender geschulter Beratung zuzuwenden. Als "Do it yourself" Anleitung sollte das Werk weniger verstanden werden (auch wenn die Lektüre mit vielen "Aha-Erlebnissen" versehen ist), denn gerade die Strukturierung und Beratung selbst kann erst mit einem geschulten Berater effizient gelingen.

Für Berater im Fach selbst bietet das Werk eine Vielzahl von klarer Orientierung und praktischer Hilfestellung und öffnet de Weg, die eigene Kompetenz deutlich zu steigern.
9 Sterne9 Sterne9 Sterne9 Sterne9 Sterne9 Sterne9 Sterne9 Sterne9 Sterne9 Sterne

weitere Rezension zu diesem Buch schreiben
Rezension als PDF-Datei speichern
Direkt verlinken: https://www.buchtips.net/rez9955.htm

Vorgeschlagen von Michael Lehmann-Pape [Profil]
veröffentlicht am 02. April 2018

Buchtips.net 2002 - 2020  |  Kontakt  |  Impressum |  Datenschutzerklärung