Russel Norman: Comfort Food

Comfort Food

Verlag: Prestel Verlag [mehr Bücher von diesem Verlag zeigen]
Sparte: Sachbuch
ISBN-13 978-3-7913-8331-6

Preis: 12,44 Euro bei Amazon.de [Stand: 28. September 2020]
Preisvergleich bei buecher24.de
Ein breiter Blick auf den "New York Way auf Live", was das Essen angeht

Eine kurze, aber anregende Vorrede und dann hinein ins Vergnügen, bis zur letzten Seite, so kann man von außen betrachtet dieses Rezeptbuch der "anderen Art" (was die Rezepte angeht) beschreiben. Einige atmosphärisch dichte Bilder und ein einleitender Text vermögen es ohne Weiteres, den Leser "abzuholen" und in das brodelnde New York zu versetzen. All die Serien und Filme, mit denen die Welt fast "geflutet" wird, all die Diners, in denen die Schauspieler sich bewegen und die Handlungen immer wieder auf Streifzug vorbeikommen, tauchen vor dem inneren Auge des Lesers umgehend auf. Und da geht es nicht nur um den allseits vorhandenen "Hamburger" oder das "Steak".

Bruch, Breakfast, Diner, Lunch, Apple Pie und Armer Ritter, das Rezeptbuch ist Seite für Seite gefüllt mit einer hohen Vielfalt an Anregungen, Gerichten, Ideen. Salbei-Chilli-Eier? Linsen mit Sardellen und weichgekochtem Ei? Klippfisch-Toast? Oder exotischer? Ein Entenleber & Zweibel-Marmeladen-Crostini? Kartoffel-Sardellen-Brennessel-Pizzetta? Klar, auch der "Chipotle-Cheeseburger" könnte eine Alternative sein, aber ein "Garnelen-Po-Boy-Burger sieht, zumidnest auf dem Foto im Buch, noch anregender und appetitlicher aus, als so ein Fleischburger es hinbekommt.

Eine gewisse innere Ordnung erhält das Rezeptbuch nicht nur durch die verschiedenen Tageszeiten, viel eher noch durch bestimmte Zutaten (zu Beginn Eier oder auch die erwähnten Pizzettas), die vielfachen Variationen und interessanten Kombinationen Seite für Seite vor den Augen vorbeiziehen. Die Rezepte an sich sind klar nachvollziehbar, Mengenangaben und Zutaten genau benannt, ebenso, wie die Zubereitungsweise natürlich abschließend ihren Platz hat. In der Regel ergibt eine Doppelseite ein Rezept (mit Bild und Text), ergänzt durch Drinks und kleinere "Zugaben", so dass bei 295 Buchseiten gut 120, 130 Rezepte ihren Platz finden. Zu erwähnen ist noch das Glossar, mit dem jedes einzelne Rezept umgehend zu finden ist (wenn man sich einmal in Ruhe durch die Lektüre orientiert hat, was je interessant sein könnte).
Fazit
Nicht nur "mal was anderes", sondern als Rezeptbuch und von den Speisen her durchaus ein neuer, anregender Ansatz, der die Vielfalt der Stadt und der darin verschmelzenden Kulturen ebenso aufzeigt, wie das, was da den Tag über gerne und viel gegessen wird.
9 Sterne9 Sterne9 Sterne9 Sterne9 Sterne9 Sterne9 Sterne9 Sterne9 Sterne9 Sterne

weitere Rezension zu diesem Buch schreiben
Rezension als PDF-Datei speichern
Direkt verlinken: https://www.buchtips.net/rez9671.htm

weiterführende Links:
noch keine Links vorhanden
Link vorschlagen zu: Russel Norman, Comfort Food (zu dieser Rezension), Comfort Food (allgemein zu diesem Buch)

Vorgeschlagen von Michael Lehmann-Pape [Profil]
veröffentlicht am 07. Juni 2017

Buchtips.net 2002 - 2020  |  Kontakt  |  Impressum |  Datenschutzerklärung