Tom Chatfield: Hier ist Gomorrha

Hier ist Gomorrha

Verlag: Rowohlt Verlag [mehr Bücher von diesem Verlag zeigen]
Sparte: Thriller
ISBN-13 978-3-499-27589-0

Preis: 16,00 Euro bei Amazon.de [Stand: 10. August 2020]
Preisvergleich bei buecher24.de
"Azi" Bello, aufgewachsen in trostlosen Verhältnissen in London, ist ein begabter Hacker und kennt das Darknet wie seine Hosentasche. Von Drogen bis zu Kriegswaffen ist zu Beginn des Jahrtausends im virtuellen Gomorrha alles zugänglich. Käufer verlassen sich darauf, dass sie ihre Identität und ihren Standort verschleiern können. Aktuell hat Azi unter dem Nick Jim im Darknet mit einer virtuellen Identität Vertrauen in einer geschlossenen Gruppe mit radikalem Weltbild aufgebaut. Jüdische Grundbesitzer, Pädophile, selbstbewusste Frauen, die Feindbilder wütender junger Männer in Jims geschlossener Gruppe sind Legende. Mit einem großen Coup will er einen deutschen Politiker bloßstellen, bevor der in ein politisches Amt gewählt wird. Seinen verrumpelten Gartenschuppen fern der materiellen Welt verlässt Azi als begrenzt alltagstauglicher Chaot so selten wie möglich. So kann die junge Muslimin Munira ihn im realen Leben damit überraschen, dass sie mit einem Auftrag direkt vor seiner Tür steht. Ihr Cousin Kabir kämpfte beim IS in Syrien und will - nach dem Tod seines Cousins und Kampfgefährten - desillusioniert zurück nach England. Im Austausch dafür bietet Kabir brisante Informationen. Als Medienexperte des IS hat er Videos produziert und in den Sozialen Medien alle Kanäle bedient.

Eine abenteuerliche Reise führt Azi über Berlin und Athen schließlich an sein Ziel, um die berühmte Lücke im System zu finden. Die Grenze zwischen großem Kindskopf und ernstzunehmendem Spezialisten scheint bei Azi mit Mitte 30 noch fließend zu sein. An der Schnittstelle zwischen Terrorismus und Technologie wäre es längst Zeit, dass er sich fragt, ob er Muniras Projekt gewachsen ist. Er hat zu lange isoliert gecodet, ohne sich mit anderen Nerds zu messen. Entscheidend wird schließlich eine Figur sein, die ausgerechnet Experte für Glücksspiele ist.
Fazit
Tom Chatfield schafft mit Azi Bello und Munira Khan interessante Persönlichkeiten. Der Roman changiert zwischen verbrüdernder Wir-Form, Zynismus, Nerd-Klischees und einem Hang zum Erklären, der für die Zielgruppe IT-Interessierter jedoch über das Ziel hinausschießt.
7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne

weitere Rezension zu diesem Buch schreiben
Rezension als PDF-Datei speichern
Direkt verlinken: https://www.buchtips.net/rez10776.htm

weiterführende Links:
noch keine Links vorhanden
Link vorschlagen zu: Tom Chatfield, Hier ist Gomorrha (zu dieser Rezension), Hier ist Gomorrha (allgemein zu diesem Buch)

Vorgeschlagen von Helga Buss [Profil]
veröffentlicht am 26. Juli 2020

Buchtips.net 2002 - 2020  |  Kontakt  |  Impressum |  Datenschutzerklärung