Logo buchtips.net

Liste der Bücher

Hier findest du die Rezensionen, die wir bisher auf Buchtips.net veröffentlicht haben. Mit Hilfe der Suche kannst du nach Autoren, Verlagen und Themengebieten suchen.

Suche
Titel:
Autor:
Verlag:
Genre:
Bewertung in Sternen:
Volltextsuche in den Rezensionen:
Suchformular verbergen

die 25 neuesten Bücher zeigen
Autor [Sortierung: A - Z :: Z - A] Titel [Sortierung: A - Z :: Z - A]
Roland Horn, Daniela Mattes: Der letzte Atlanter Roland Horn, Daniela Mattes: Der letzte Atlanter
Daniela Mattes und Roland Horn sind als Sachbuchautoren bekannt, die sich u.a. mit Atlantis beschäftigen. Das vorliegende Werk, eine Novelle mit dem Titel Der letzte Atlanter ist nun kein Sachbuch. Sie erzählen eine kurzweilige Geschichte, fussend auf Informationen über das fiktive Atlantis des Platon und seiner Werke Kritias und Timaios lassen sie ihren Helden diverses aus seinem Leben berichten.... – weiterlesen (Rezension vom 12. Juni 2013)
 
Dan Brown: Inferno Dan Brown (Biografie): Inferno
Der berühmte Symbologe Robert Langdon erwacht in einem Krankenhaus in Florenz und kann sich nicht erinnern, wie er dort hingekommen ist. Allerdings erinnert er sich immer wieder an einen Traum, in dem eine ältere Frau vorkommt. Als die junge Ärztin Sienna Brooks Langdon untersuchen will passiert es: Eine Auftragskillerin tötet Brooks Kollegen und versucht auch Langdon zu ermorden. Erst in letzter... – weiterlesen (Rezension vom 25. Mai 2013)
 
Eduardo Spohr: Armageddon Eduardo Spohr: Armageddon
Die Welt steht kurz vor dem Abgrund, der absoluten Vernichtung, dem Armageddon, dem jüngsten Gericht... Der abtrünnige und auf die Erde verbannte Engel Ablonist zumindest dieser Meinung. Ablon trifft sich mit seiner Hexenfreundin Shamira. Er möchte die Meinung von ihr dazu hören und Möglichkeiten besprechen, das endgültige Aus zu verhindern. Die Ereignisse überschlagen sich, denn immer mehr... – weiterlesen (Rezension vom 14. Mai 2013)
 
P. C. Cast: Verbrannt P. C. Cast: Verbrannt
Nachdem Zoeys Seele, nach dem Mord von Kalona an Heath, zersplitterte und sie in der Anderswelt gefangen ist, versuchen ihre Freunde verzweifelt sie zu retten. Ein Weg wäre, wenn der Krieger Stark sich direkt in die Anderswelt begibt. Dazu müsste er aber sterben. Dies wäre aber eine Tat, die Zoey, Hohepriesterin der Nyx, noch weiter in die Anderswelt treiben und eine Rückkehr unmöglich machen... – weiterlesen (Rezension vom 28. März 2013)
 
Johannes Gutmann, Christine Haiden, Nina Roth: Leben und genießen mit Kräutern und Gewürzen Johannes Gutmann, Christine Haiden, Nina Roth: Leben und genießen mit Kräutern und Gewürzen
Es liegt schon Jahrzehnte zurück, doch ich kann mich noch genau an meine ungläubige Überraschung erinnern, als ich zum ersten Mal bei einer Schulfreundin übernachten durfte und am nächsten Morgen mit ihr zum Frühstücken in die Küche ging. Auf einem Regal drängelten sich zahlreiche Gewürzmischungen aus den Häusern Maggi und Knorr und dazu gesellten sich in einem Plastikbehälter fast noch... – weiterlesen (Rezension vom 25. März 2013)
 
Rod Rees: Die Mission Rod Rees: Die Mission
Ein Blick auf die Verlagsseite offenbart: Der Lebenslauf des Autors setzt sich abenteuerlich zusammen. In Dhaka baute er eine pharmazeutische Firma auf. In Moskau errichtete er ein Satelliten-Kommunikationsnetz. In Großbritannien designte er ein Hotel. Er reiste durch Afrika und den Mittleren Osten, durch Bangladesch und Russland. Heute lebt er mit Frau und Kindern in England und widmet sich ganz... – weiterlesen (Rezension vom 22. März 2013)
 
Rachel Gibson: Wer zuletzt lacht, küsst am besten Rachel Gibson: Wer zuletzt lacht, küsst am besten
Zu meinen bereits vorhandenen Gibson-Büchern gesellte sich unlängst die neueste Romanübersetzung Wer zuletzt lacht, küsst am besten. Gibson, die für romantische Komödien bekannt ist, erzählt darin die Geschichte von Mercedes, die aber von allen nur Sadie genannt wird. Sie kehrt nach Jahren in der fernen Großstadt in ihr Elternhaus in der texanischen Kleinstadt Lovett zurück. Eigentlich nur,... – weiterlesen (Rezension vom 22. März 2013)
 
Andrea Schacht: Der Ring der Jägerin Andrea Schacht: Der Ring der Jägerin
Die Sekretärin Katharina Leyden ist eine realistische junge Frau. Sie weiss, wo sie als fast dreissigjährige im Leben steht und welche Ziele für sie in der nächsten Zeit erreichbar sind. Als Frau mitten im Leben kommt ihr nichts Widernatürliches ins Haus, weil es so etwas ja nicht gibt. Oder? Die Ansicht ändert sich, als eines Abends eine nette weisse Katze vor der Tür hockt und um Einlass bittet.... – weiterlesen (Rezension vom 22. März 2013)
 
Ari Marmell: Der Dämon der Kriegers Ari Marmell: Der Dämon der Kriegers
Dies ist die Geschichte von Cerris, der es gearde noch verhindern kann, dass seine Familie einem marodierenden Trupp Söldner in die Hände fällt und durch sie den Tod finden. Mit dieser Untat, holt Cerris seine todbringende Vergangenheit ein. Es gab eine Zeit, da war er nicht besser als die Söldner heut. Unter dem Namen Corvis Rabaine war er ein Kriegslord, der als Schrecken des Ostens eine ganze... – weiterlesen (Rezension vom 22. März 2013)
 
Sharon Ashwood: Höllenherz Sharon Ashwood: Höllenherz
Talia ist eine tragische Figur. Sie entstammt einer Familie von Schlächtern und hat gemeinsam mit ihrem Vater und ihrem Bruder viele der Übernatürlich Begabtenen auf dem Gewissen. Doch dann geschieht eines Tages das Unglück. Sie wird von einem Vampir besiegt, gebissen und gewandelt. Ab sofort ist sie selbst eine der Übernatürlichen. Sie hat zudem Glück, denn sie wird nur aus der Familie ausgestossen... – weiterlesen (Rezension vom 12. März 2013)
 
Greg Bear: Primordium Greg Bear: Primordium
Nur knapp überlebt der Chamanune Chakas in seiner Rüstung und dank eines Energiefeldes den Sturz auf einer Welt, in der sich der Horizont in den Himmel erhebt, eine gigantische Kriegsmaschine der Blutväter, einem Halo. Die junge Vinnevra nimmt sich seiner an und pflegt seine Verletzungen. Als Mitglied eines Stammes dort lebender Menschen ist sie scheinbar die einzige, die Verständnis für ihn hat.... – weiterlesen (Rezension vom 12. März 2013)
 
Carsten Thomas: Die Erben der Flamme Carsten Thomas: Die Erben der Flamme
Im Prolog lernt man, sehr "actiongeladen" zuerst einmal Brega kennen und das Baby Oralee. Der Kämpfer auf Seiten der freien Magier ist wieder einmal auf der Flucht. Bereits im nächsten Kapitel ist das Baby zu einer jungen Frau geworden. Es fehlt also die ganze Geschichte der Jugend und des Aufwachsens zum Erwachsenen. In den Ruinen der unterirdischen Zwergenstadt Belerock zählt für... – weiterlesen (Rezension vom 04. März 2013)
 
Veronica Roth: Die Bestimmung - Band 02 Tödliche Wahrheit Veronica Roth: Die Bestimmung - Band 02 Tödliche Wahrheit
Mit gerade 20 Jahren und während ihres Studiums in kreativem Schreiben verfasste die Autorin ihren 2011 erschienenen Debütroman Divergent. Dieser befand sich zum einen mehrere Wochen auf der Bestsellerliste der New York Times und die Filmrechte sind bereits verkauft. Zum anderen wurde eine deutsche Übersetzung von cbt 2012 unter dem Titel Die Bestimmung veröffentlicht. Roths Debüt stellt den Auftakt... – weiterlesen (Rezension vom 20. Februar 2013)
 
Bertel O. Steen: Der Großkanzler von Ostar Bertel O. Steen: Der Großkanzler von Ostar
Dies ist die Geschichte um das Königreich Ostár und seinem gewählten, elften Grosskanzler Gongwalf. Das alte Reich wurde nach dem Untergang von der Adelsstruktur befreit und erhielt gewählte Oberhäupter, eben jene Grosskanzler. Allerdings gibt es ein Gerücht, eine Prophezeiung, dass der elfte Grosskanzler eher unrühmlich abtreten wird. Und doch ist es gerade Grosskanzler Gongwalf, der nicht... – weiterlesen (Rezension vom 14. Februar 2013)
 
Marion Forster-Grötsch: Das Geheimnis von Mikosma Marion Forster-Grötsch: Das Geheimnis von Mikosma
Das Leben der 14-jährigen Leandra könnte in dem schönen Haus so friedlich ablaufen, wenn ihre Eltern sich nicht immer streiten würden. Die ewigen Streitereien zwischen ihrer Mama und ihrem Papa ist sie inzwischen Leid und würde am Liebsten weglaufen. Ein anderes Problem ist eher persönlicher Natur und ziemlich lästig, bis peinlich. Leandra hat die lästige Angewohnheit, wild darauf loszusprechen,... – weiterlesen (Rezension vom 14. Februar 2013)
 
Jon Mayhew: Mortlock Jon Mayhew: Mortlock
Afrika im Jahre 1820, Sebastian Mortlock, Edwin Chrimes und Thurlough Corvis sind in Abeesinien auf der Suche nach einer Blume namens Amarant. Als sie diese endlich finden, schwören sie, die Blume nie zu pflücken. London im Jahre 1854, Joesie ist eine Messerwerferin und gleichzeitig die Assistentin vom grossen Cardamom. Joesie ist eine Waise und bislang mit ihrem zwölfjährigen Leben recht zufrieden.... – weiterlesen (Rezension vom 13. Februar 2013)
 
Maxime Chattam: Der Herr des Nebels Maxime Chattam (Biografie): Der Herr des Nebels
DER HERR DES NEBELS ist der nunmehr vierte Band von Maxim Chattam, der sich um die Welt Alterra dreht. Die kleine Gemeinschaft der Drei, bestehend aus Ambre, Matt und Tobias, hat lange Zeit für einen Frieden mit den Erwachsenen und gegen die grausame Königin Malronce, gekämpft. Dieser Frieden scheint gefährdet, als einige Menschen tot aufgefunden werden. Die Frage, die sich die Drei stellen ist,... – weiterlesen (Rezension vom 12. Februar 2013)
 
Avery Williams: Das Buch der Unsterblichen Avery Williams: Das Buch der Unsterblichen
Um für immer mit ihrer großen Liebe Cyrus zusammen zu sein, nahm Sera vor über 600 Jahren einen Trank, der ihre Seele von ihrem Körper löste und sie unsterblich machte. Aber nach Jahrhunderten in einem ewigen Kreislauf hat Sera genug - sie will fort. Doch Cyrus, einst liebenswert und charmant, kontrolliert inzwischen jeden Schritt, den sie macht. Und er wird alles tun, um zu verhindern, dass sie... – weiterlesen (Rezension vom 12. Februar 2013)
 
Anne Hertz: Sahnehäubchen Anne Hertz: Sahnehäubchen
Im Januar 2006 wurde das Romandebüt von Anne Hertz mit dem Titel Glückskekse erfolgreich veröffentlicht. Nach zwei weiteren Büchern (Wunderkerzen und Sternschnuppen) erfuhr die Öffentlichkeit mit der Publikation von Trostpflaster, dass es sich bei Anne Hertz um das Pseudonym der Schwestern und Wahlhamburgerinnen Frauke Scheunemann und Wiebke Lorenz handelt. Die beiden kamen 1969 bzw. 1972 in Düsseldorf... – weiterlesen (Rezension vom 31. Januar 2013)
 
Antonia Michaelis: Der Märchenerzähler Antonia Michaelis: Der Märchenerzähler
"Der Märchenerzähler" von Antonia Michaelis reizte mich, weil es 2012 auf der Nominierungsliste der Jugendjury des deutschen Jugendliteraturpreises stand. Worum geht es? Die 18-jährige Anna verliebt sich Hals über Kopf in den geheimnisvollen und undurchschaubaren Abel Tanatek, "polnischer Kurzwarenhändler" genannt, der mit ihr einige Kurse besucht. Besonders imponiert ihr,... – weiterlesen (Rezension vom 17. Januar 2013)
 
Claus Beling: Was du nicht weißt Claus Beling: Was du nicht weißt
Einen Abschiedsgruss der eher ungewöhnlichen Art entdeckt der Richter John Willingham im Anschluss an seine festliche Verabschiedung in der ehrwürdigen Bibliothek des Royal Court Jersey. Als sich die Kofferraumklappe des bestellten Taxis öffnet und er den ihm zur Pensionierung überreichten Wein dort deponieren will, fällt sein Blick auf zwei schmutzige Vorratsdosen mit irgend welchen Eßwaren... – weiterlesen (Rezension vom 18. Dezember 2012)
 
Jonas Winner: Der Architekt Jonas Winner: Der Architekt
Der Prozess gegen den Stararchitekten Julian Götz hält die Berliner Öffentlichkeit in Atem. Götz soll seine Frau und seine beiden Töchter erschlagen haben. Der Drehbuchautor Ben Lindenberger beobachtet den Prozess und beschließt, ein Buch über Julian Götz zu schreiben. Er nimmt Kontakt mit den in U-Haft sitzenden Architekten auf, der sich, zu Lindenbergers Überraschung, mit seinem Vorhaben... – weiterlesen (Rezension vom 04. Oktober 2012)
 
Meg Rosoff: Oh. Mein. Gott. Meg Rosoff: Oh. Mein. Gott.
Stellen sie sich vor, Gott heißt Bob, ist ein 19-jähriger Schnösel, der ein paar Straßen weiter wohnt und den halben Tag verschläft. Vor einigen Jahrmillionen hatte er seine kreativen sechs Tage, aber seitdem hat er am Schicksal der Menschheit das Interesse verloren. Vielmehr interessiert er sich für die hübsche Lucy. Mit ihr will er zusammen sein, koste es, was es wolle. Doch wenn Bob sich... – weiterlesen (Rezension vom 02. Oktober 2012)
 
Maike Hallmann: Hard to Kill Maike Hallmann: Hard to Kill
Argon ist ein ehemaliger Justifier. Den Job als solcher an den Nagel hängend, betätigt er sich als Kapitän des Frachters Virago. Gemeinsam mit seiner Crew erledigt er legale (wenig Profit), halb legale (mehr Profit) und illegale (viel Profit) Transportaufträge. Man könnte meinen, Argon sei sein eigener Herr und könnte tun und lassen, was er will. Da gibt es aber das kleine Problem namens Kredithai.... – weiterlesen (Rezension vom 02. Oktober 2012)
 
Thomas Thiemeyer: Logan und Gwen Thomas Thiemeyer (Biografie): Logan und Gwen
Die angehende Heilerin Gwen ist auf ihre Freundin ziemlich sauer. Juna hat sie verlassen. Nicht etwa wegen einer anderen Frau, was in der Frauengesellschaft von Glanmor durchaus die Regel ist. Nein, Juna ist mit einem Mann gegangen. Weil sie ihn liebt, sagte sie und fernab der geltenden Gesellschaftsregeln will Juna mit ihm in Freiheit und Frieden leben. Als ob das ginge, ist der Mann, der Mönch David,... – weiterlesen (Rezension vom 02. Oktober 2012)
 
247 Rezensionen gefunden [vorherige Seite | nächste Seite]

Optionen:
Rezensionen pro Seite: 10 | 25 | 50
Buchtips.net 2002 - 2021  |  Kontakt  |  Impressum |  Datenschutzerklärung