Logo buchtips.net

Liste der Bücher

Hier findest du die Rezensionen, die wir bisher auf Buchtips.net veröffentlicht haben. Mit Hilfe der Suche kannst du nach Autoren, Verlagen und Themengebieten suchen.

Suche
Titel:
Autor:
Verlag:
Genre:
Bewertung in Sternen:
Volltextsuche in den Rezensionen:
Suchformular verbergen

die 25 neuesten Bücher zeigen
Autor [Sortierung: A - Z :: Z - A] Titel [Sortierung: A - Z :: Z - A]
Stephen King: Zwischen Nacht und Dunkel Stephen King (Biografie): Zwischen Nacht und Dunkel
Tiefer Blick in menschliche Abgründe und innere Auflösung Er hat Krebs. Endstadium. Und trifft auf einen Straßenladen, der Verlängerungen anbietet. Jedweder Art. Aber die Sache beim Händler mit dem teuflischen Namen hat einen Haken. Das von ihm genommene Unglück muss einem anderen angelastet werden. Wen wählt er? Seinen vermeintlich besten Freund, den er seit Jugendjahren im tiefsten Inneren... – weiterlesen (Rezension vom 05. Dezember 2010)
 
Jennifer Schreiner: Zwillingsblut Jennifer Schreiner: Zwillingsblut
Das Leben ist hart, brutal, grausam, gemein und ungerecht. Das sind eindeutig die positiven Seiten. Das lernt sehr Sofia schnell auf die harte Tour kennen. Plötzlich leidet sie unter Klaustrophobie, als sie in einem Sarg aufwacht, der wiederum in einer Gruft herumsteht. Verzweifelt sucht sie nach einem Ausweg. Allerdings ist Sofia nackt, die Gruft leer und der Sarg ebenso. Nun, so fragt sich der aufmerksame... – weiterlesen (Rezension vom 29. Mai 2008)
 
Herausgeber Michael Schmidt: Zwielicht 2 Herausgeber Michael Schmidt: Zwielicht 2
Christian Weis Mia Mia kann sich in ihrem neuen zuhause nicht einleben. Ständig fühlt sie sich beobachtet und unwohl in dem abgelegenen Landhaus. Sie erklärt ihrem Mann Marc, mit dem sie kürzlich hierher zog, ein stetiges seltsames Flüstern zu hören. Da ihr Mann arbeitsbedingt nur selten zuhause ist, fühlt sie sich besonders schutzlos, dem gegenüber was dort im Keller auf sie zu lauern scheint.... – weiterlesen (Rezension vom 12. Juni 2013)
 
Herausgeber Michael Schmidt: Zwielicht 1 Herausgeber Michael Schmidt: Zwielicht 1
Ich habe mich viel zu oft schon darüber geärgert, dass die grossen Verlage sich aus dem Bereich der Kurzgeschichte zurück gezogen haben. Genauso oft lobte ich die kleinen Verlage, die den mutigen Schritt gehen und Kurzgeschichten veröffentlichen. Herausgeber Michael Schmidt ist nur einer von vielen, die sich die Mühe machen einen gut gestalteten Band mit Kurzgeschichten heraus zu geben. Zwielicht... – weiterlesen (Rezension vom 28. Juni 2013)
 
David Moody: Zerfall David Moody: Zerfall
Herbst 4. Band Die Überlebenden die nun auf den Plan treten, konnten ihre erste Frustration und Angst, Verzweiflung und Beklemmung überwinden. Jetzt geht es darum, dass die Menschen tatsächlich überleben. Die Nahrungsmittel gehen zur Neige, die Fahrten zu Supermärkten etc. werden länger und gefährlicher. Wir lernen in der folge zwei unterschiedliche Gruppen kennen. Das Bestreben des Autors... – weiterlesen (Rezension vom 11. Dezember 2009)
 
Kit Whitfield: Wolfsspur Kit Whitfield: Wolfsspur
Es ist die Welt von Werwölfen, die beschrieben wird. Und wer sich durch einen Geburtsfehler nicht bei Vollmond in einen Werwolf verwandelt wird, landet in der Behörde, die kurz ASÜLA genannt wird. Diese Behörde kümmert sich darum, dass die Werwölfe sich bei Vollmond nicht auf der Strasse befinden und fängt sie ein. Sie ist eine Minderheitenbehörde, die nur von den Glatthäutigen geführt wird... – weiterlesen (Rezension vom 24. März 2009)
 
Brigitte Melzer: Wolfsgier Brigitte Melzer: Wolfsgier
Brigitte Melzer nimmt uns mit nach England in die Grafschaft Dartmoor und das kleine Dorf Cranmoor. Wahrscheinlich weil sie der Ansicht ist, dass mit dem Begriff Dartmoor bereits ein wenig Grusel und die gedanklichen Verbindungen zu bekannter Literatur eine Erwartungshaltung aufbaut. Die gelingt jedoch nur bei älteren Lesern und enttäuscht sie damit, während jungen Lesern das vollkommen egal ist... – weiterlesen (Rezension vom 30. März 2009)
 
André Wiesler: Wolfsfluch André Wiesler: Wolfsfluch
Die Chroniken des Hagen von Stein 3. Band Hagen von Stein wurde 1394 auf Burg Aichelberg geboren und zählt inzwischen zu einem Unsterblichen, der sich in den Dienst der Kirche gestellt hat. Der Fluch als Werwolf zu leben ist nicht gerade das, was er sich wünscht. Daher war er auf der Suche nach Bestandteilen für eine Beschwörung die ihn wieder zu einem Sterblichen machen soll. Bis auf eine Nachfahrin... – weiterlesen (Rezension vom 20. November 2008)
 
Charlaine Harris, Toni L. P. Kelner: Werwölfe zu Weihnachten Charlaine Harris, Toni L. P. Kelner: Werwölfe zu Weihnachten
Charlaine Harris und Toni L. P. Kelner Vorbemerkung Charlaine Harris Ein unvergessliches Weihnachtsfest Donna Andrews Das har des thieres Simon R. Green Lucy, alle Jahre wieder Dana Cameron Die Nacht, die alles verwandelte Kat Richardson Ein Werwolf zu Weihnachten Alan Gordon Ungebetene Gäste Carrie Vaughn Il est né Dana Stabenow Das perfekte Geschenk Keri Arthur Der... – weiterlesen (Rezension vom 11. Dezember 2009)
 
Lynn Raven: Werwolf Lynn Raven: Werwolf
Frankreich, die Pyrenäen, 1765: Eine Serie brutaler Morde versetzt die Bevölkerung einer abgelegenen Ortschaft in den Pyrenäen in Angst und Schrecken. Die einfache Bevölkerung, einfache Bauern und Handwerker werden von einer Bestie terrorisiert. Sie macht weder vor Erwachsenen, noch vor Kindern halt. Die Menschen werden tot aufgefunden, die Körper bestialisch zugerichtet und angefressen. Auf... – weiterlesen (Rezension vom 05. September 2008)
 
Mary Janice Davidson: weiblich, ledig, untot Mary Janice Davidson: weiblich, ledig, untot
Es begann alles an einem der letzten sonnigen Tage im August. Ich lag auf der Terrasse und genoss das Wetter, gammelte herum und wollte eigentlich nichts tun. Noch nicht einmal meinem Lieblingshobby, dem Lesen, frönen. Dabei hatte ich noch ein paar interessante Bücher auf meinem Schreibtisch gestapelt. Und dann kamen sie. Nicht persönlich, sondern mit der Post. Mary Janice Davidson und ihrer Begleitung... – weiterlesen (Rezension vom 23. Januar 2009)
 
Sergej Lukianenko: Wächter der Ewigkeit Sergej Lukianenko: Wächter der Ewigkeit
Die beiden Machtblöcke, die Tagwache und die Nachtwache, organisieren sich weiterhin. Jede überwacht die andere und die Abweichler von beiden Seiten werden ebenso schnell zur Vernunft gebracht, wie sie sich aus der Organisation entfernen. Anton Goredzki wird nach Schottland geschickt, um dort, fern seiner Heimat, ein Aufsehen erregendes Ereignis aufzuklären. Es geschieht nicht alle Tage, dass... – weiterlesen (Rezension vom 11. Juli 2008)
 
James Graham Ballard: Vom Leben und Tod Gottes James Graham Ballard: Vom Leben und Tod Gottes
James Graham Ballard, der vor einiger Zeit verstarb wird zur Zeit im Wilhelm Heyne Verlag mit seinen Kurzgeschichten neu aufgelegt. Wer mehr über den Autoren wissen möchte, den verweise ich auf das im gleichen Verlag erschienene Buch Das Science Fiction Jahr 2007, oder Michael K. Iwoleits Mythen der nahen Zukunft aus dem Wilhelm Heyne Verlag. Das Buch wird wohl nur noch im Antiquariat oder bei hood.de... – weiterlesen (Rezension vom 23. Januar 2009)
 
Jaime Reed: Violett wie die Nacht Jaime Reed: Violett wie die Nacht
Samara ist ein Mischlingsmädchen und hat so ihre Probleme. Während ihres Sommerjobs, bei dem sie sich etwas Geld verdienen muss, lernt sie den Jungen Caleb in der Buchhandlung kennen. Sie macht sich ihre Gedanken darüber, warum Frauen ihn wie Motten umschwärmen. Sie scheinen ihm regelrecht zu erliegen. Zudem taucht Caleb ständig mit einer neuen Freundin auf, was ihn für Samara nicht sympathischer... – weiterlesen (Rezension vom 13. Februar 2013)
 
Shanna Swendson: Verzaubert um Mitternacht Shanna Swendson: Verzaubert um Mitternacht
Das Buch kommt genau richtig. Nicht nur Weihnachtszeit in Deutschland mit Stollen und Keksen in den Discountern, sondern auch in den Büchern und in diesem Fall in Manhattan. Katie Chandler, Mitarbeiterin der Manhattan Magic und Illusions, kurz MMI, hat endlich den Mann ihrer Träume an der Angel. Sie konnte es so einrichten, dass sie den schüchternen aber gut aussehenden Zauberer Owen unter den Mistelzweig... – weiterlesen (Rezension vom 12. Dezember 2008)
 
Faith van Helsing: Verwandlungen Faith van Helsing: Verwandlungen
Nach dem Faith erfahren hat, dass sie die letzte Überlebende der Van Helsing Familie ist, versucht sie, in ihr normales Leben zurückzukehren. Doch das ist alles andere als leicht. Mehrere Jugendliche von ihrer Schule sind verschwunden. Von ihrem Retter Christopher Lane erfährt Faith, dass ein Werwolf sein Unwesen treibt. Außerdem erfährt sie, welche Rolle ihre Freunde Shania und Vin in der Prophezeiung... – weiterlesen (Rezension vom 13. Oktober 2014)
 
Eileen Wilks: Verlockende Gefahr Eileen Wilks: Verlockende Gefahr
Die Heldin von Verlockende Gefahr ist die achtundzwanzigjährige Lily Yu, die bei der Polizei von San Diego als Detectiv arbeitet. Sie ist chinesischer Abstammung und besitzt eine eher geheimnisvolle Vergangenheit und sie besitzt übersinnliche Fähigkeiten. Sie ist in der Lage Magie zu spüren, gleichzeitig ist sie aber immun dagegen. Eine in unserer Zeit eher seltene, ja aussergewöhnliche Gabe.... – weiterlesen (Rezension vom 28. Oktober 2009)
 
Lynsay Sands: Verliebt in einen Vampir Lynsay Sands: Verliebt in einen Vampir
Argeneau Serie 1. Band Das Leben einer Pathologin ist nicht unbedingt spannend zu nennen und Gespräche mit ihren Klienten sind eher einseitig monoton. Da landet eine Leiche bei ihr auf den Obduktionstisch, die ihr seltsam bekannt vorkommt. Allerdings nicht als lebende Person, sondern als Leiche. Allerdings ist ihr Gedächtnis gerade nicht so ganz in Ordnung. Plötzlich taucht ein axtschwingender... – weiterlesen (Rezension vom 10. Dezember 2008)
 
Michael Crichton: Vergessene Welt Michael Crichton: Vergessene Welt
Sechs Jahre nach der Katastrophe im Dino-Park, verfilmt als Jurassci Park, setzt die Handlung von Michael Crichtons Roman ein. An der Küste Costa Ricas werden seltsame Tierleichname auf den Strand gespült. Richard Levine, seines Zeichens Paläonthologe nimmt sich des Vorfalls an und folgt der Spur der Kadaver bis zur Insel Sorna. Kaum auf der Insel angekommen, verschwindet sein Begleiter auf unheimliche... – weiterlesen (Rezension vom 17. Dezember 2008)
 
Jeanne C. Stein: Verführung der Nacht Jeanne C. Stein: Verführung der Nacht
Anna Strong ist Kopfgeldjägerin in Amerika, wie der gute alte Colt Seavers in der Fernseh-Serie Ein Colt für alle Fälle. Mit ihrem Partner David will sie den Kautionsflüchtling Donaldson festnehmen, doch es kommt ganz anders. Donaldson überfällt Anna, vergewaltigt sie und macht sie zur Vampirin. Im Krankenhaus erwacht sie wieder, erwartet von David. Nur mühsam gelingt es ihr sich an den Vorfall... – weiterlesen (Rezension vom 06. Mai 2008)
 
Larrissa Iona: Verführt Larrissa Iona: Verführt
Als Dämonenjägerin und Aegi eine Wächterin, führt Tayla Mancuso ein Leben voller Gefahren. Gemeinsam mit ihren Arbeitskollegen schützt sie die Menschheit aufopfernd vor der Höllenbrut. Wie üblich hat man eine schwere Kindheit, weil die Eltern früh starben oder sich anderweitig aus dem Staub machten, man sich durchschlägt und eine Gruppe findet, die Aufnahme und Ausbildung gewährt und schon... – weiterlesen (Rezension vom 04. Juli 2011)
 
Rachel Caine: Verfolgt bis aufs Blut Rachel Caine: Verfolgt bis aufs Blut
Das Mädchen Claire Danvers ist die Neue auf dem College in Morganville, Texas. Hier boxt der Papst, selbst eine Schlaftablette verspricht mehr Aktivitäten. Zumindest ist das erst einmal die Meinung von Clair. Die verschlafene Kleinstadt wirkt auf den ersten Blick genauso gewöhnlich und langweilig wie in einem Stephen King Roman. Damit hat sie nicht ganz unrecht. Zumindest bis zu dem Moment, als... – weiterlesen (Rezension vom 14. April 2009)
 
Brigitte Melzer: Vampyr - Die Jägerin Brigitte Melzer: Vampyr - Die Jägerin
Nach ihrem ersten Vampyr-Roman schickt Brigitte Melzer ihre Heldin wieder in die Welt. November 1732, Glen Beag in den Schottischen Highlands ist der Ausgangspunkt. Alles beginnt mit einem Brief, den Mary MacKays an ihren Sohn und neuen Earl des Landes geschrieben hat. Vater Ninian ist im Besitz diese Briefes, den er immer wieder liest. Die Ushana lebt immer noch, so die Aussage in dem Brief. Vater... – weiterlesen (Rezension vom 24. März 2009)
 
J. R. Ward: Vampirsohn J. R. Ward: Vampirsohn
Dies ist der zweite Roman des Verlages mit einer Novelle. Auch wieder der Vampir im Vordergrund der Erzählung, aber diesmal kein Krimi. Es geht um die Anwältin Claire, die für die alte Frau Eliza Leeds deren Vermögen verwaltet. Als sie eines Tages wieder zu ihr gerufen wird, läuft einiges anders, als geplant. Denn Frau Leeds meinte, Claire würde ihrem Sohn gefallen. Die ledige Claire Stroughton... – weiterlesen (Rezension vom 03. März 2011)
 
440 Rezensionen gefunden [nächste Seite]

Optionen:
Rezensionen pro Seite: 10 | 25 | 50
Buchtips.net 2002 - 2021  |  Kontakt  |  Impressum |  Datenschutzerklärung