Liste der Bücher

Hier findest du die Rezensionen, die wir bisher auf Buchtips.net veröffentlicht haben. Mit Hilfe der Suche kannst du nach Autoren, Verlagen und Themengebieten suchen.

Suche
Titel:
Autor:
Verlag:
Genre:
Bewertung in Sternen:
Volltextsuche in den Rezensionen:
Suchformular verbergen


Neu: Add to Google

die 25 neuesten Bücher zeigen
Autor [Sortierung: A - Z :: Z - A] Titel [Sortierung: A - Z :: Z - A]
Christoph Zürcher: Wie ich Kannibalen, Taliban und die stärksten Frauen der Welt überlebte Christoph Zürcher: Wie ich Kannibalen, Taliban und die stärksten Frauen der Welt überlebte
Christoph Zürcher ist seit über zehn Jahren Ressortleiter der NZZ am Sonntag. Er ist einer der Journalisten, die es immer wieder hinaustreibt in die Welt, an die ungewöhnlichsten Orte und zu ganz besonderen Menschen, um danach den Daheimgebliebene davon zu berichten. Er ist, das merkt man schon nach wenigen Seiten des vorliegenden Buches mit seinen gesammelten Reiseberichten, ein Mensch der das Abenteuer... – weiterlesen (Rezension vom 02. Juni 2013)
 
Mirko Zwack: Die Macht der Geschichten Mirko Zwack: Die Macht der Geschichten
Wertvermittlung durch Erzählungen Dass das Erzählen von Geschichten seit Beginn des Homo Sapiens die zentrale Form der Weitergabe von Traditionen, Werten, Visionen ist, dass durch Geschichten sich eine Gesellschaft im Gesamten fundiert und ihrer selbst sich vergewissert, ist durchaus allgemein bekannt. Bücher, Medien, Zeitrungen, Fernsehen, Musik, all dies ist nichts anderes als das "Sitzen... – weiterlesen (Rezension vom 25. November 2011)
 
Paul M. Zulehner: "Seht her, nun mache ich etwas Neues" Paul M. Zulehner: "Seht her, nun mache ich etwas Neues"
Er ist ein großer Optimist geblieben, der emeritierte Wiener Pastoraltheologe Paul M. Zulehner, der seit Jahrzehnten nicht aufhört, an eine Reform der christlichen Kirchen zu glauben und dafür mit Dutzenden von Schriften zu werben. Immer wieder hat er mit vergleichenden Untersuchungen nach dem Wandel der religiösen Vorstellungen in der Gesellschaft gefragt und die Kirchen und ihre Vertreter aufgefordert,... – weiterlesen (Rezension vom 07. November 2011)
 
Birgit Zotz: Destination Tibet - Touristisches Image zwischen Politik und Klischee Birgit Zotz: Destination Tibet - Touristisches Image zwischen Politik und Klischee
Ich bin ein begeisterter Bergsteiger und als solcher auch immer wieder im Himalaya-Raum unterwegs. Bisher war ich meistens in Nepal, aber auch eine Tibet-Reise habe ich vor innerhalb der nächsten zwei, drei Jahre. Dieses Buch hat mich ziemlich unsicher gemacht, was ich in diesem Fall aber sehr gut finde. Hier werden ganz sachlich die vielen Bereiche angesprochen, in denen der Tourismus dem Himalaya-Raum... – weiterlesen (Rezension vom 28. Februar 2010)
 
Jörg Zink: Das offene Gastmahl Jörg Zink: Das offene Gastmahl
Kaum war der neue Papst Franziskus I. gewählt, da begann sozusagen reflexartig in den protestantischen Kirchen und vor allem bei ihren in der Öffentlichkeit bekannten Vertretern wieder die Debatte darüber, ob nun mit diesem Papst wohl etwas Bewegung komme in die seit Jahrzehnten stagnierende Annäherung der beiden christlichen Konfessionen in Bezug auf ein gemeinsames Abendmahl. Dass Christen nicht... – weiterlesen (Rezension vom 27. April 2013)
 
Jörg Zink: Gottesgedanken Jörg Zink: Gottesgedanken
Schon 1943 schrieb der 21-jährige Jörg Zink aus dem Krieg nach Hause: "Wenn das Christentum nicht seinen mystischen Hintergrund wiederentdeckt, dann hat es uns nichts mehr zu sagen." Heute, neunzig Jahre alt, hat er dem nichts hinzuzufügen außer einem wunderschönen Buch mit dem Titel "Gottesgedanken", in dem er in sieben Schritten Menschen helfen möchte, auf der Grundlage der Achtsamkeit... – weiterlesen (Rezension vom 06. Juli 2012)
 
Anna Luise Zimmermann: Berühmte Leute gesucht Anna Luise Zimmermann: Berühmte Leute gesucht
"Ein Buch, das eine große Lücke auf dem Büchermarkt füllen dürfte", heißt es hier im Vorwort. Und jedem, der sich mit abendländischer Kultur auseinandersetzt, wird dieses Buch ein hübsches, schnell rauschendes Lesevergnügen bieten. 76 Porträts vorwiegend europäischer Persönlichkeiten liegen auf je einer Seite verrätselt und verschlüsselt vor uns. Zu schwer macht es einem die Autorin Anna-Luise... – weiterlesen (Rezension vom 27. August 2003)
 
Joachim Zeller, Jürgen Zimmerer: Völkermord in Deutsch-Südwestafrika Joachim Zeller, Jürgen Zimmerer: Völkermord in Deutsch-Südwestafrika
Der vorliegende, sehr gut illustrierte Sammelband von Jürgen Zimmerer und Joachim Zeller bietet einen hervorragenden Einstieg, will man sich näher mit dem "ersten Genozid der deutschen Geschichte" auseinandersetzen. Die beiden Herausgeber sowie 14 weitere AutorInnen bieten mit 18 Aufsätzen einen guten Überblick über die Vorgeschichte, den Verlauf und die Folgen des Krieges gegen die Herero... – weiterlesen (Rezension vom 28. März 2005)
 
Dieter E. Zimmer: Ist Intelligenz erblich? Eine Klarstellung Dieter E. Zimmer: Ist Intelligenz erblich? Eine Klarstellung
Für den Wissenschaftsjournalisten Dieter E. Zimmer war das Thema Erblichkeit von Intelligenz längst abgeschlossen, als Thilo Sarrazin (Deutschland schafft sich ab: Wie wir unser Land aufs Spiel setzen) es für seine populistische Streitschrift zur mangelhaften Integration von Migranten in Deutschland wieder ausgrub. Zimmer hatte sich mit der Erblichkeit messbarer Intelligenz seit 1974 beschäftigt und... – weiterlesen (Rezension vom 27. Januar 2012)
 
Walther Sontheimer, Konrad Ziegler: Der kleine Pauly - Lexikon der Antike Walther Sontheimer, Konrad Ziegler: Der kleine Pauly - Lexikon der Antike
Die Antike ist für die meisten Menschen von heute eine längst vergangene Zeit, ohne Bezug zu der heutigen Welt. Doch wer sich ernsthaft damit beschäftigt, wird merken, wie vieles noch aus der Antike in der modernen Welt fortlebt. Vom Städtebau über das Lateinische, vom Theater und der Philosophie, von der Werteordnung bis hin zum Recht. Die Antike ist das ferne Fundament der westlichen Welt und wird... – weiterlesen (Rezension vom 01. Mai 2002)
 
Jörg Zeyringer: Balance als Führungsstrategie Jörg Zeyringer: Balance als Führungsstrategie
"Werkzeuge für gutes Management" will der Motivationspsychologe und Trainer Jörg Zeyringer Frauen und Männern in Führungspositionen an die Hand geben. Was den besondere Ansatz Zeyringers auszeichnet, ist, dass er beim Management davon ausgeht, dass bei der Art und Weise, wie jemand andere Menschen in Betrieben und Verwaltungen führt, das Beachten der Balance unabdingbar ist. Nur kleinste... – weiterlesen (Rezension vom 01. Mai 2011)
 
Martin Zerta: Aufbruch Martin Zerta: Aufbruch
Seit vielen Jahren wird er insbesondere von Umweltwissenschaftlern und Futurologen prophezeit, der Peak, also der Zeitpunkt, an dem die Menge der Ölproduktion auf der Welt ihren höchsten Punkt erreicht hat, um dann kontinuierlich zu sinken, bei steigendem Energiebedarf fast aller Länder der Welt. Nun ist dieser Punkt erreicht und die Länder dieser Welt müssen noch intensiver als bisher daran arbeiten,... – weiterlesen (Rezension vom 22. August 2011)
 
Christian Zentner: Drittes Reich und II. Weltkrieg: Daten, Fakten, Hintergründe Christian Zentner: Drittes Reich und II. Weltkrieg: Daten, Fakten, Hintergründe
Das vorliegende Werk bietet eine umfassende Gesamtdarstellung des Dritten Reiches. In der Tradition von William L. Shirers "Aufstieg und Fall des Dritten Reiches" schafft es der Autor, Prof. Dr. Christian Zentner, auf 500 Seiten eine reich illustrierte und faktenreiche Darstellung des Dritten Reiches zu geben. Zielgruppe sind in erster Linie interessierte Laien. In 14 Kapiteln wird die Vorgeschichte... – weiterlesen (Rezension vom 07. Juni 2004)
 
Sibylle Zambon: Kunst sehen und verstehen Sibylle Zambon: Kunst sehen und verstehen
Gerade haben die großen Frankfurter Kunstmuseen für das vergangene Jahr 2012 einen Besucherrekord gemeldet. Kunst ist in aller Munde, Museumsbesuche und -feste gehören mittlerweile zum kulturellen Kalender vieler Menschen. Ob diese verschiedenen Events und Ausstellungen allerdings nachhaltig das vertiefte Verständnis dessen, was sich immer mehr Menschen anschauen, verstärkt, das weiß ich nicht. Ich... – weiterlesen (Rezension vom 10. Januar 2013)
 
Khadija Katja Wöhler-Khalfallah: Islamischer Fundamentalismus Khadija Katja Wöhler-Khalfallah: Islamischer Fundamentalismus
Seit längerer Zeit schon ist nicht nur in Deutschland, sondern auch in den Niederlanden und in Frankreich ein zum Teil mit scharfen medialen Geschützen geführter Streit um den Islam entbrannt, besonders in seinen fundamentalistischen Ausprägungen. Dabei hat man bei den meisten, die an dieser Debatte sich mehr oder weniger ausführlich beteiligen, den Eindruck, dass sie nicht wirklich wissen, von was... – weiterlesen (Rezension vom 08. Oktober 2011)
 
Petra Wüst: Schüchtern war gestern Petra Wüst: Schüchtern war gestern
In einer Gesellschaft, in der der möglichst tolle Auftritt das Maß aller Dinge ist, wird ein schüchterner Mensch belächelt, ausgeschert und an den Rand gestellt. Man muss immer gut drauf sein, locker und frech reden können, immer und überall selbstbewusst auftreten. Dabei ist es völlig belanglos, wie es innen drin aussieht. Nach meiner Erfahrung sind nicht wenige Menschen, die so offensichtlich sicher... – weiterlesen (Rezension vom 08. Oktober 2012)
 
Walter Wüllenweber: Die Asozialen. Wie Ober- und Unterschicht unser Land ruinieren- und wer davon profitiert Walter Wüllenweber: Die Asozialen. Wie Ober- und Unterschicht unser Land ruinieren- und wer davon profitiert
An den Rändern unserer Gesellschaft gibt es schon seit Jahren eine Entwicklung, die sie spaltet und zu ruinieren droht. Das ist die These des Stern-Journalisten Walter Wüllenweber in seinem hier vorliegenden Buch. Gemeint ist die Oberschicht aus einer Gruppe von Menschen, die längst nicht mehr zu den ehemaligen "Leistungsträgern" der Gesellschaft zählen, sondern sie mit ihren Finanzspekulationen... – weiterlesen (Rezension vom 02. November 2012)
 
Bob Woodward: Bush at War - Amerika im Krieg Bob Woodward: Bush at War - Amerika im Krieg
Der Angriff auf das World Trade Center am 11. September 2001 hat die Welt verändert. Doch was passierte unmittelbar und in den folgenden Monaten hinter den Türen des Weißen Hauses? Diese Frage beantwortet der amerikanische Journalist Bob Woodward in seinem Werk "Bush at War - Amerika im Krieg", dass Einblick in vertrauliche Gespächsprotokolle des Nationalen Sicherheitsrates der USA gibt.... – weiterlesen (Rezension vom 14. Mai 2006)
 
Bob Woodward: Obamas Kriege Bob Woodward: Obamas Kriege
Als in dem Jahr bevor Barack Obama der erste farbige Präsident der USA wurde, insbesondere in Deutschland die "Obamania" ans Irrationale grenzte und die Hoffnungen in seine Person, verbunden mit einer anderen Politik der USA, auf der ganzen Welt schon semi-religiöse Züge annahmen, da war ich skeptisch. Denn wie, so dachten auch andere kritische Geister, soll ein einzelner Mensch all die... – weiterlesen (Rezension vom 03. Februar 2012)
 
Jens Wolling: Wie Medienentwicklungen die Kommunikation in der Gesellschaft verändern Jens Wolling: Wie Medienentwicklungen die Kommunikation in der Gesellschaft verändern
Medieninnovationen verändern Nicht nur, aber mit am deutlichsten, hat das Web 2.0. mit seiner Vielzahl von sozialen Plattformen und seiner Informationsdichte auf die Kommunikationsstrukturen Einfluss genommen. Ähnlich sieht es aus im Blick auf den Handyboom vor einigen Jahren und die Verbreitung der sms als Kommunikationsmittel. In mancherlei Hinsicht wurde hier eine ganz eigene Sprache neu kreiert.... – weiterlesen (Rezension vom 08. Juli 2011)
 
Stefan Wolle: Aufbruch nach Utopia Stefan Wolle: Aufbruch nach Utopia
Der "Alltag und Herrschaft in den DDR 1961-1971" ist das Thema des neuen Buches des DDR-Historikers Stefan Wolle, der in der Vergangenheit schon mit zahlreichen anderen Veröffentlichungen einen von Nostalgien und Verklärungen freien Beitrag zu einer Sozial- und Kulturgeschichte der DDR geleistet hat. Stefan Wolle zeigt in "Aufbruch nach Utopia", wie nach dem Bau der Mauer am... – weiterlesen (Rezension vom 01. September 2011)
 
Edgar Wolfrum: Die geglückte Demokratie Edgar Wolfrum: Die geglückte Demokratie
Edgar Wolfrum, Professor für Zeitgeschichte an der Universität Heidelberg, unternimmt das Wagnis, auf 694 Seiten eine Gesamtdarstellung der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland vorzunehmen. Dabei beleuchtet er mehrere Aspekte, unter denen die Geschichte Deutschlands nach 1945 untersucht werden kann. Er unterscheidet: Nation und Nationengeschichte, Supranationalität und internationale Verflechtung,... – weiterlesen (Rezension vom 08. April 2006)
 
Edgar Wolfrum: Krieg und Frieden in der Neuzeit: Vom Westfälischen Frieden bis zum Zweiten Weltkrieg Edgar Wolfrum: Krieg und Frieden in der Neuzeit: Vom Westfälischen Frieden bis zum Zweiten Weltkrieg
Die Reihe "Kontroversen um die Geschichte", von denen der vorliegende Titel besprochen wird, vermittelt problemorientiert die Schlüsselfragen und zentralen Deutungskonflikte zu ausgewählten Themen. Er gibt einen kompetenten Überblick über die historische und politikwissenschaftiche Forschung zu Krieg und Frieden von der Antike bis heute - sogar über den zweiten Weltkrieg hinaus, da in einem... – weiterlesen (Rezension vom 23. Dezember 2003)
 
Stefan Wolff: Wie Phoenix aus der Asche Stefan Wolff: Wie Phoenix aus der Asche
Mann oh Mann Man braucht schon einen persönlichen Zugang zum Thema, um zu dem vorzudringen, was das Buch durchaus als Gewinn bereit hält. Das ein Mann (denn um solche geht es im Buch), eine Vision seiner selbst und seines Zieles braucht. Sich seiner Kräfte und seiner Natur gewahr werden muss, um eine solche Vision tatkräftig und mutig anzugehen und sich auf dem Weg der Findung vier archetypischen... – weiterlesen (Rezension vom 02. Mai 2011)
 
Achim Wohlgetan: Schwarzbuch Bundeswehr Achim Wohlgetan: Schwarzbuch Bundeswehr
Die Bundeswehr stand schon lange nicht mehr so stark im öffentlichen Interesse wie im Moment. Ist es ein Wunder? Nein, denn die Bundeswehr steht im Kriegseinsatz in Afghanistan und muss an manch anderer Stelle dieser Welt zusammen mit der NATO oder im Auftrag der UNO für Recht und Ordnung sorgen. Zu diesen Einsätzen kommen negative Schlagzeilen wie angebliche Verfehlungen auf der Gorch Fock und ach... – weiterlesen (Rezension vom 27. April 2011)
 
1064 Rezensionen gefunden [nächste Seite]

Buchtips.net 2002 - 2014  |  Kontakt  |  Impressum