Liste der Bücher

Hier findest du die Rezensionen, die wir bisher auf Buchtips.net veröffentlicht haben. Mit Hilfe der Suche kannst du nach Autoren, Verlagen und Themengebieten suchen.

Suche
Titel:
Autor:
Verlag:
Genre:
Bewertung in Sternen:
Volltextsuche in den Rezensionen:
Suchformular verbergen

die 25 neuesten Bücher zeigen
Autor [Sortierung: A - Z :: Z - A] Titel [Sortierung: A - Z :: Z - A]
Herbert Beckmann: Die Nacht von Berlin Herbert Beckmann: Die Nacht von Berlin
Herbert Beckmann gehört zum Jahrgang 1960 und studierte Psychologie. Im Laufe seiner Karriere veröffentlichte er Sachbücher, Geschichten und Hörspiele für Kinder und Erwachsene. Beckmann wurde bereits für mehrere Auszeichnungen nominiert. Mit dem Roman "Die Nacht von Berlin" erscheint sein drittes historisches Werk im Gmeiner Verlag. Berlin im Jahre 1911: Es ist eine schillernde,... – weiterlesen (Rezension vom 13. August 2011)
 
Horst Bosetzky: Unterm Kirschbaum. Ein Theodor-Fontane-Krimi. Horst Bosetzky: Unterm Kirschbaum. Ein Theodor-Fontane-Krimi.
Ein Kriminalroman von Horst Bosetzky ist immer lesenswert. Der hier zu besprechende ist aber etwas Besonderes. Er wurde in Anlehnung an Teodor Fontanes "Unterm Birnbaum" geschrieben. Wer diesen Roman nicht kennt, bekommt in Bosetzkys "Unterm Kirschbaum" einen Eindruck davon. Zu Beginn eines jeden Kapitels erhält der Leser Zitate aus Fontanes Roman und kann versuchen sie mit den... – weiterlesen (Rezension vom 11. Oktober 2009)
 
Gabriele Diechler: Engpass Gabriele Diechler: Engpass
Gabriele Diechler wurde 1961 geboren und arbeitet als Drehbuchautorin für die Fernsehsender ARD und ORF. Nebenbei verfass sie Literatur für Kinder. Mit dem zu besprechenden Roman "Engpass" gibt sie ihr Debüt im Bereich Erwachsenenliteratur. Die Kölner Kriminalpsychologin Elsa Wegener sieht nach dem Seitensprung ihres Mannes die Ehe als gescheitert an und macht sich auf den Weg in ein... – weiterlesen (Rezension vom 22. Mai 2010)
 
Gabriele Diechler: Glutnester Gabriele Diechler: Glutnester
Gabriele Diechler wurde 1961 geboren und arbeitet als Drehbuchautorin für die Fernsehsender ARD und ORF. Nebenbei verfasst sie Literatur für Kinder. "Glutnester" ist bereits der dritte Roman, den sie im Gmeiner-Verlag veröffentlicht. Die Kölner Kriminalpsychologin Elsa Wegener, die sich im letzten Roman "Engpass" aufrgund eines Seitensprung ihres Ehemanns von ihm getrennt... – weiterlesen (Rezension vom 20. Juli 2011)
 
Bernd Franzinger: Pilzsaison Bernd Franzinger: Pilzsaison
In einem Wald nahe Kaiserslautern wird eine weibliche Leiche gefunden. Sie ist schrecklich zugerichtet und in der Kehle befinden sich Pilze. Das Team um Hauptkommissar Wolfram Tannenberg, dem frischgebackenen Leiter der Mordkommission, macht sich auf Spurensuche. Doch die erweist sich mehr als schwierig. Der zuständige Oberstaatsanwalt zeigt sich genötigt, Verstärkung in Form einer Profilerin des... – weiterlesen (Rezension vom 14. November 2004)
 
Matthias P. Gibert: Zeitbombe Matthias P. Gibert: Zeitbombe
Matthias P. Gibert wurde 1960 geboren und lebt in Kassel. Im Gmeiner Verlag veröffentlicht er mit dem Roman "Zeitbombe" bereits den achten Fall des Kommissars Lenz. Ein Mann wird aufgrund des bekannten Urteils zur Wahrung der Menschenrechte aus Sicherungsverwahrung entlassen. Er geht scheinbar als "Krüppel". Während einer Prügelei mit einem anderen Häftling hat er sich offensichtlich... – weiterlesen (Rezension vom 13. August 2011)
 
Stefan Keller: Kölner Kreuzigung Stefan Keller: Kölner Kreuzigung
Der Prolog dieses Romans beginnt mit einem tiefen Rückblick in die Vergangenheit Kölns. Es wird der Auftrag vergeben, ein Bildnis zu malen. Doch gleich darauf in den nächsten Kapiteln erfolgt der Sprung in die Gegenwart. In einer Kölner Wohnung wird ein Schauspielerpärchen tot aufgefunden. Am Abend zuvor hat es hier eine große Party gegeben, und die Kommissare Paula Wagner und Hannes Bergkamp... – weiterlesen (Rezension vom 13. Juni 2015)
 
Uwe Klausner: Bernstein-Connection. Tom Sydows dritter Fall Uwe Klausner: Bernstein-Connection. Tom Sydows dritter Fall
Uwe Klausner ist ein Schriftsteller gut recherchierter historischer Romane. Die Fälle seines Protagonisten Tom Sydow spielen in den letzten Kriegsjahren und der Nachkriegszeit. Der vorliegende Fall findet während der Unruhen im Juni 1953 in Ostberlin statt. Eine Leiche wird durch die Spree getrieben und am Schloss Bellevue aus dem Fluss gefischt. Ein Mann mit unbekannter Identität. Sein körperlicher... – weiterlesen (Rezension vom 19. Mai 2011)
 
Veronika Kramer: Todesgeheimnis Veronika Kramer: Todesgeheimnis
Lea Winter zieht die Toten irgendwie magisch an! Die Journalistin, die eigentlich mit Kamera und Stift durch das Sauerland touren sollte, um immer wieder neue Geschichten für die Lokalzeitung zu recherchieren, findet durch Zufall ihre Nachbarin tot in deren Wohnung. Und das Schreckliche daran ist, dass deren kleiner Sohn mindestens eine ganze Nacht in der Nähe der Toten verbracht hat. Die Polizisten... – weiterlesen (Rezension vom 09. August 2006)
 
Gerhard Loibelsberger: Kaiser Kraut und Kiberer Gerhard Loibelsberger: Kaiser Kraut und Kiberer
Die neuen Mordgeschichten des Autors Gerhard Loibelsberger, die einen Zeitbogen über die ersten Jahre des zwanzigsten Jahrhunderts schlagen, spielen sich diesmal recht "international" ab - die Ermittlungen führen nicht nur ins alte Wien sondern ebenso nach Freiburg und ins romantische Venedig. Wieder einmal lässt er seine spannenden Kriminalstorys mit viel Lokalkolorit vor interessanten... – weiterlesen (Rezension vom 19. Oktober 2014)
 
Gerhard Loibelsberger: Todeswalzer Gerhard Loibelsberger: Todeswalzer
Recht gut sein läßt sich's der Wiener Inspektor Josef Maria Nechyba während seiner Kur im steirischen Gleichenberg. In "Wellers Gasthof" zu sitzen, eine Portion dünn geschnittenen Schweinsbraten, oder Haussulz mit Zwiebel und Kürbiskernöl zu essen, ein frisch gezapftes Krügerl Bier und einen abschließenden Vogelbeerschnaps dazu zu trinken, ist schon ein Hochgenuss. Nur seine Virginier... – weiterlesen (Rezension vom 09. Oktober 2013)
 
Ono Mothwurf: Taubendreck Ono Mothwurf: Taubendreck
Fürstenfeldbruck, vor den westlichen Toren Münchens gelegen, schmückt sich mit einem besonders erfolgreichen Mordaufklärer, Hauptkommissar Thomas Wondrak. Mitte Vierzig, ist er bereits eine Legende unter der Kriminalisten Bayerns und dem der Rest der Republik. Bei seinem neuesten Fall kommt er allerdings das erste Mal in Situationen, die die Aufklärung des, beziehungsweise der Verbrechen, nicht... – weiterlesen (Rezension vom 20. Oktober 2009)
 
Brigitte Riebe: Die schöne Philippine Welserin Brigitte Riebe: Die schöne Philippine Welserin
Seit 1994 sind 21 Bücher der 1953 geborenen, promovierten Historikerin, einstigen Museumspädagogin und ehemaligen Verlagslektorin veröffentlicht worden. Allesamt historisch wenden sie sich teils an ein jugendliches Publikum, größtenteils jedoch an erwachsene Leser. Als freie Autorin begann Riebe allerdings bereits vier Jahre vorher. Und im Grunde sind die eben erwähnten Romane, die in mehrere... – weiterlesen (Rezension vom 24. April 2013)
 
Claudia Rossbacher: Steirerblut Claudia Rossbacher: Steirerblut
"Steirerblut" gehört zu einer Reihe von Romanen des Gmeiner Verlages, die in den Alpen spielen. Eine wunderschöne Landschaf trifft auf grausame Verbrechen. Die Autorin Claudia Rossbacher wurde in Wien geboren. Als Kind lebte sie unter anderem in Teheran und Jakarta. Später zog es sie in die Modewelt. In Europa und Japan arbeitete sie als Model, um danach in Werbeagenturen als Texterin... – weiterlesen (Rezension vom 09. März 2011)
 
Vera Sieben: Frösche, die quaken, töten nicht Vera Sieben: Frösche, die quaken, töten nicht
Erholung für Körper und Seele verspricht das bekannte Düsseldorfer Nobelhotel, das seinen Gästen exclusive Wellness offeriert. Auch die Kriminalreporterin Liv Oliver hat sich für ihre Auszeit diese Wohlfühl-Oase ausgesucht, nicht ahnend, dass eine Überraschung der besonderen Art auf sie wartet. Als der Seniorchef des Hauses an einem Morgen am für ihn reservierten Tisch mit dem Gesicht in seiner... – weiterlesen (Rezension vom 19. Januar 2013)
 
Ralf Waiblinger: Hasenpfeffer Ralf Waiblinger: Hasenpfeffer
Ist das ein Hund für alle Fälle? fragt man sich, wenn man Kommissar Spekulantius Bösenschreck so vor sich sieht und ein paar Einblicke in seine turbulente Vergangenheit, seine Gedankenwelt und sein familiäres Umfeld bekommt und spürt, dass hier Einiges "im Argen" liegt. Ja, seine Ausflüge ins "Milieu", seine Taschendiebereien und sein gesamtes Auf und Ab im Leben waren schon... – weiterlesen (Rezension vom 25. Juli 2013)
 
16 Rezensionen gefunden

Optionen:
Rezensionen pro Seite: 10 | 25 | 50
Buchtips.net 2002 - 2020  |  Kontakt  |  Impressum |  Datenschutzerklärung