Logo buchtips.net
Sir Arthur Conan Doyle: Gruselkabinett - Folge 108: Der Kapitän der Polestar

Gruselkabinett - Folge 108: Der Kapitän der Polestar

Verlag: Titania Medien [mehr Bücher von diesem Verlag zeigen]
Sparte: historischer Roman
ISBN-13 978-3-7857-5250-0

Preis: 3,16 Euro bei Amazon.de [Stand: 20. April 2021]
Der junge Medizinstudent John McAllister Ray hat als Schiffsarzt auf dem Walfänger Polstart angeheuert, der unter dem Kommando von Kapitän Craigie steht. Am Nordpol geht es auf Waljagd, doch als das Schiff im Packeis gefangen ist, gehen die Vorräte zur Neige. In dieser Situation kommt es zu unheimlichen Vorgängen an Bord. Zunächst nur Geräusche, sichten einige Besatzungsmitglieder irgendwann eine geheimnisumwobene Gestalt. John hält das für Seemannsgarn, doch damit scheint er der einzige an Bord zu sein, da auch der Kapitän scheinbar ein Geheimnis in sich trägt.

Den Namen von Sir Arthur Conan Doyle verbindet man in erster Linie mit den Abenteuern von Sherlock Holmes. Doch er hat auch andere Geschichten wie "The Lost World" erzählt, in der es um eine abgeschiedene Welt mit Urwaldmenschen und Dinosauriern ging. Mit "Der Kapitän der Polestar" macht er einen Ausflug in die mystische Gruselgeschichte, die hier von Marc Gruppe und Stephan Bosenius umgesetzt wurde.

Das Hörspiel macht fast alles richtig. Es baut sich eine düstere, atmosphärische Spannung auf, die sich kontinuierlich anwächst. Sicher, man merkt dem Plot an, dass er schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat und wer Geschichten dieses Genres kennt, wird sehr schnell ahnen, in welche Richtung der Plot geht. Das ist aber nicht schlimm, weil der Aufbau sich gut steigert. Leider ist das Ende nicht so überzeugend. Hier bleibt alles nebulös und es gibt mehr Fragen als Antworten, so dass sich hier ein wenig Ernüchterung einstellt.

Alles andere als enttäuschend ist die akustische Umsetzung. Die düstere Atmosphäre an Bord der Polestar wurde vorzüglich eingefangen. Mit Louis Friedemann Thiele als John McAllister Ray und Matthias Lühn als Kapitän Craigie hat man zwei unverbrauchte Stimmen gefunden, die ihren Rollen sehr gut sprechen. Insbesondere Matthias Lühn kann die Launenhaftigkeit des Kapitäns hervorragend darstellen. In weiteren Rollen sind Claus Thull-Emden, Matthias Schäfer oder Florian Jahr zu hören.
Fazit
Vom etwas enttäuschenden Ende angesehenen ist "Der Kapitän der Polestar" ein exzellentes Hörspiel, dass durch Stimmung, Atmosphäre und Umsetzung zu gefallen weiß.
8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne
Weitere Rezensionen zu Büchern von Sir Arthur Conan Doyle:
Das Haus bei den Blutbuchen
Das Musgrave-Ritual
Das Tal der Furcht
Der Baumeister von Norwood
Der blaue Karfunkel
Der Hund von Baskerville
Der Katechismus der Famile Musgrave
Der Patient (Hörbuch)
Der Vampir von Sussex
Die drei Garridebs
Die fünf Orangenkerne
Die sechs Napoleons
Ein Skandal in Böhmen
Eine Studie in Scharlachrot

weitere Rezension zu diesem Buch schreiben
Rezension als PDF-Datei speichern
Direkt verlinken: https://www.buchtips.net/rez10928.htm

Vorgeschlagen von Michael Krause [Profil]
veröffentlicht am 18. März 2021

Buchtips.net 2002 - 2021  |  Kontakt  |  Impressum |  Datenschutzerklärung