M. R. James: Gruselkabinett - Folge 106: Das Traktat Middoth

Gruselkabinett - Folge 106: Das Traktat Middoth

Verlag: Titania Medien [mehr Bücher von diesem Verlag zeigen]
Sparte: Horror
ISBN-13 978-3-7857-5170-1

Preis: 6,28 Euro bei Amazon.de [Stand: 26. Mai 2020]
Preisvergleich bei buecher24.de
Als ein älterer Herr im Jahr 1895 eine der größten Bibliotheken Englands besucht und nach einer ganz bestimmten Buchausgabe fragt, ahnt der junge Bibliothekar William Garrett noch nicht, was ihn erwartet. Da das Buch nicht vorrätig ist, kommt John Eldred, so der Name des älteren Herren, am nächsten Tag wieder. William schaut nach, kann das Buch aber erneut nicht finden. Er erleidet einen Schwächeanfall und fährt für ein paar Tage aufs Land. Dort macht er die Bekanntschaft zweiter Frauen und erfährt eine interessante Geschichte.

Montagne Rhodes James ist ein englischer Schriftsteller, der vor allem durch seine Geistergeschichten bekannt geworden ist. "Das Traktat Middoth" ist eine davon, die jetzt auch für die Hörspielserie "Gruselkabinett" adaptiert wurde. Bedingt durch die Tatsache, dass die Geschichte schon etwas älter ist, ist klar, dass es sich nicht um einen actionreichen Reißer handelt. Doch das ist ich gar nicht der Anspruch dieser Reihe, die oft für versteckte Perlen dieses Literaturgenres bekannt ist.

Und eine solche Perle ist auch durchaus diese Geschichte, die sehr eigentümlich und interessant einen familiären Streit mit den Elementen der Spukgeschichte kombiniert. So bleibt es lange im Unklaren, was der Mann in der Bibliothek und die beiden Frauen, die William, während seiner Reise kennenlernt, verbindet. Das alles ist wirklich gut umgesetzt und kann, inklusive des etwas platten Endes, überzeugen.

Überzeugen können insbesondere die Sprecher. Constantin von Jeascheroff, der Enkel von Sprecherlegende Hasso Zorn, brilliert als William Garrett ebenso wie Bernd Rumpf als John Eldred. Helma Koehn und Cathlen Gwalich sind als Mary und Maggie Simpson ebenfalls ein Gewinn und mit Judy Winter und Anja Kruse sind zwei echte Schauspiellegenden als Gäste einer jeweils kleinen Rolle zu hören.
Fazit
"Das Traktat Middoth" ist ein kurzweiliges Hörspiel, das gut in die Serie verschollener Klassiker des Gruselgenres passt. Die Geschichte von M. R. James wurde passend adaptiert und überzeugt durch eine bestens aufgelegte Sprecherriege. So ist ein unterhaltsamer Hörspielspaß garantiert.
8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne
Weitere Rezensionen zu Büchern von M. R. James:
Gruselkabinett - Folge 101: Verlorene Herzen

weitere Rezension zu diesem Buch schreiben
Rezension als PDF-Datei speichern
Direkt verlinken: https://www.buchtips.net/rez10727.htm

Vorgeschlagen von Michael Krause [Profil]
veröffentlicht am 17. Mai 2020

Buchtips.net 2002 - 2020  |  Kontakt  |  Impressum |  Datenschutzerklärung