Adrian Doyle: Professor Zamorra - Folge 1118: Die Martyrien des Emeric Rifaud

Professor Zamorra - Folge 1118: Die Martyrien des Emeric Rifaud

Verlag: Bastei Entertainment [mehr Bücher von diesem Verlag zeigen]
Sparte: Horror
Amazon-Bestellnummer B06XRYP2F6

Preis: aktuell keine Daten vorhanden
Onyx, der Spezialagent der Section-Speciale taucht im Schloss von Professor Zamorra auf und bittet den Meister des Übersinnlichen um Hilfe bei einem scheinbar normalen Fall. Eine junge Frau hat sich bei einem Unwetter verfahren und ist ums Leben gekommen. An sich ist das kein magischer Fall, doch Onyx hat seine Gründe, dass er Zamorra um Mithilfe bittet. Gemeinsam begeben sich die beiden in die Ardennen, wo die Spur zu einem alten Waisenhaus führt, welches seit Jahren verlassen ist. Hier hat auch ein Junge namens Emeric Rifaud furchtbare Dinge erlebt. Zur gleichen Zeit macht Carrie eine schreckliche Entdeckung, bei der ihr Nicole, die Lebensgefährtin des Professors zur Seite stehen muss.

Folge 1118 der Romanserie "Professor Zamorra" ist ein Werk mit Licht und Schatten. Zunächst einmal dauert es ein gutes Drittel, bis die titelgebende Hauptfigur seinen ersten Auftritt hat. Bis dahin zieht sich die Handlung, da Adrian Doyle kaum Dialog verwendet. Mit Zamorras Auftauchen wird der Roman besser. Leider wechselt die Story auch in die Vergangenheit und die Handlung bremst sich aus. So gab es immer wieder Passagen, durch die ich mich beim Lesen regelrecht durchkämpfen musste. Mit Nicole und Carrie wird noch ein dritter Schauplatz aufgemacht, der dem Werk noch ein wenig Tempo gibt.

Stilistisch bewegt sich Adrian Doyle auf einem sehr hohen und anspruchsvollen Niveau. Unter diesem Gesichtspunkt ist diese Folge von "Professor Zamorra" ausgesprochen gut. Trotzdem konnte mich die Episode nur bedingt packen. Auch Adrian Doyle hat da schon lesenswerte Romane abgeliefert.
Fazit
"Die Martyrien des Emeric Rifauld" ist insgesamt nur ein durchschnittlicher Zamorra-Roman. Die hervorragende Stilistik wird durch die etwas schleppende Handlung ausgebremst. Alles in allem eine Geschichte, den man lesen kann, der aber sicher nicht zu den Highlights der Serie gehört.
6 Sterne6 Sterne6 Sterne6 Sterne6 Sterne6 Sterne6 Sterne6 Sterne6 Sterne6 Sterne
Weitere Rezensionen zu Büchern von Adrian Doyle:
Professor Zamorra - Folge 1069: Die Schattenschmiede
Professor Zamorra - Folge 1103: Die tickende Stadt
Professor Zamorra - Folge 1104: Das glimmende Reich
Professor Zamorra - Folge 1109: Der sphärische Junge
Professor Zamorra - Folge 1110: Äon

weitere Rezension zu diesem Buch schreiben
Rezension als PDF-Datei speichern
Direkt verlinken: https://www.buchtips.net/rez10226.htm

Vorgeschlagen von Michael Krause [Profil]
veröffentlicht am 26. Dezember 2018

Buchtips.net 2002 - 2019  |  Kontakt  |  Impressum |  Datenschutzerklärung