Biografie Robert Ludlum

Der Name Robert Ludlum gilt als Synonym für Verschwörungsthriller erster Güte. Am 25. Mai 1927 wurde Ludlum in New York City geboren. In jungen Jahren verlässt er sein Elternhaus, um zur Bühne zu gehen. Er spielt kleinere Rollen am Broadway, trat in Fernsehserien auf und arbeitet als Produzent. Nach der Militärzeit kehrt er zum Broadway zurück und feiert weitere Erfolge. Doch trotz des Ruhmes beschließt Ludlum Kunstgeschichte zu studieren. Erst im Alter von vierzig Jahren findet er seine wahre Bestimmung. 18 Monate arbeitet Robert Ludlum an seinem ersten Buch "Das Scarletti-Erbe", welches auf Anhieb Platz 1 der Bestsellerlisten erstürmt. Ein Rezensent der Washington Post schrieb damals: "Es ist ein mieses Buch. Ich bin bis drei Uhr morgens aufgeblieben, um es zu lesen." Damit ist auch das Erfolgsgeheimnis gelüftet, dass sich wie ein roter Faden durch alle Bücher zieht: Ein Einzelkämpfer stößt auf Verschwörungen böser Regierungen oder Konzerne und beginnt einen aussichtslosen Kampf. Dabei zwingen unglaubliche Wendungen den Leser immer wieder zum weiterlesen.
Ludlum ist ein akribischer Arbeiter. Jeden Morgen setzt er sich um 4.30 Uhr an seinen Computer, um in Ruhe an seinen Thrillern arbeiten zu können. So entstehen im Laufe der Jahre 21 Bücher, die eine Gesamtauflage von weit über 200 Millionen Exemplare erreichen. Darunter so bekannte Titel wie "Das Ostermann-Wochenende", "Die Scorpio-Illusion" oder "Der Ikarus-Plan". Der größte Erfolg gelingt Ludlum mit der Bourne Trilogie, deren erster Teil "Die Bourne Identität" im September 2001 mit Matt Damon und Franka Potente in die Kinos kam und ein großer Erfolg wurde. Ein Erfolg, den Ludlum nicht mehr erlebte, da er am 12. März 2001 im Alter von 73 Jahren an einer Herzattake in Naples im US-Staat Florida verstarb. Über seine Figuren sagte Ludlum einmal: "Wenn eine meiner Figuren getroffen wurde, kehrt sie nicht wieder ins Geschehen zurück." Ludlum ist dies zumindest als Autor vergönnt, denn auch nach seinem Tod erscheinen Romane, die sein Verlag noch auf Lager hat. Die deutschen Fans müssen noch bis Januar 2004 warten, bis der voraussichtlich letzte Roman Ludlums "Der Janson Befehl" auf deutsch erscheint.

Bücher von Robert Ludlum:
Robert Ludlum: Der Prometheus Verrat Robert Ludlum: Der Prometheus Verrat
Fünf Jahre nach seinem letzten Einsatz wird Ex-Agent Nicholas Bryson mit seiner Vergangenheit konfrontiert. Die CIA bittet ihn, gegen seinen ehemaligen Arbeitgeber, einem nicht-staatlichen Geheimdienst, zu ermitteln. Im Verlauf seiner Nachforschungen kommt Bryson einer geheimnisvollen Organisation auf die Schliche, die ein neues Überwachungssystem installieren will. Brysons Leben ist mehrfach in Gefahr und schon bald weiß er nicht mehr, wer Freund und wer Feind ist. Dem 2001 verstorbenen Robert... – weiterlesen (Rezension vom 07. März 2003)
 
Robert Ludlum: Die Bourne Identität Robert Ludlum: Die Bourne Identität
Der vor zwei Jahren verstorbene Bestsellerautor Robert Ludlum galt als einer der besten Verschwörungsthriller-Autoren aller Zeiten. "Die Bourne Identität" ist sein erfolgreichster Roman und Auftakt zu einer Trilogie, deren erster Teil kürzlich mit Matt Damon und Franka Potente verfilmt wurde. An der französischen Atlantikküste wird ein Mann ohne Erinnerungen gefunden. Er weiß nicht mehr wer er ist, aber er kann mit Waffen umgehen und kennt die Künste der Selbstverteidigung. Er wird... – weiterlesen (Rezension vom 13. Oktober 2003)
 
Robert Ludlum: Das Sigma-Protokoll Robert Ludlum: Das Sigma-Protokoll
Robert Ludlum gilt als einer der bsten Autoren des klassischen Polit- und Agententhrillers. Mit "Das Sigma-Protokoll", dessen amerikanische Originalausgabe kurz nach Ludlums Tod im März 2001 erschien, stellt der Autor den Wahrheitsgehalt dieser Behauptung eindrucksvoll unter Beweis. Der Investmentbanker Ben Hartmann macht gerade Urlaub in der Schweiz, als einer seiner ältesten Bekannten, den er seit Jahren nicht mehr gesehen hat, versucht ihn umzubringen. In Notwehr tötet er den Mann,... – weiterlesen (Rezension vom 20. März 2004)
 
Robert Ludlum: Der Janson Befehl Robert Ludlum: Der Janson Befehl
Der Nobelpreisträger Peter Novak ist von islamischen Rebellen entführt worden. Ein Terrorist, der "Kalif" genannt wird, droht mit der öffentlichen Hinrichtung. In ihrer Verzweiflung wenden sich Novaks Leute an Paul Janson, einem ehemaligen Agenten und Auftragskiller des Geheimdienstes Consular Operations. Janson hatte sich eigentlich ins Privatleben zurückgezogen, doch da er Nowak sein Leben verdankt, willigt er ein und beschließt, Novak in einer spektakulären Rettungsaktion zu befreien.... – weiterlesen (Rezension vom 25. Januar 2005)
 
Robert Ludlum: Das Bourne-Imperium Robert Ludlum: Das Bourne-Imperium
Nachdem er sich von seinem Gedächtnisverlust erholt hat, wird David Webb alias Jason Bourne in eine heikle Mission verwickelt. Als seine Frau Marie entführt wird, macht er sich auf den Weg nach Asien und kommt einer groß angelegten Verschwörung auf die Schliche. "Das Bourne-Imperium" ist der zweite Teil der mittlerweile vier Teile umspannenden Bourne-Saga des amerikanischen Thrillerautors Robert Ludlum (Teil 4 erschien vor kurzem unter dem Titel "Das Bourne-Vermächtnis). Leider... – weiterlesen (Rezension vom 12. März 2006)
 
Robert Ludlum: Der Tristan Betrug Robert Ludlum: Der Tristan Betrug
Der Amerikaner Stephen Metcalfe führt im besetzten Paris ein sorgenfreies Leben. Niemand ahnt, dass Stephen für den amerikanischen Geheimdienst arbeitet. Von einer Sekunde zur anderen gerät Stephen jedoch in das Fadenkreuz der Gestapo. Er bekommt einen Auftrag der ihn nach Moskau führt, wo er eine längst vergessene Liebe wieder trifft. Hier gerät er in eine schwierige Situation, da er sich zwischen der Liebe seines Lebens und der Entscheidung des Krieges zugunsten der Amerikaner entscheiden... – weiterlesen (Rezension vom 04. April 2006)
 
Robert Ludlum: Die Ambler Warnung Robert Ludlum: Die Ambler Warnung
Der Nachlass des 2001 verstorbenen Bestsellerautoren Robert Ludlum scheint schier unerschöpflich zu sein, denn im Jahrestakt erscheinen weiter Romane aus seiner Feder oder zumindest aus seiner Ideenwerkstatt. Neuestes Werk ist "Die Ambler Warnung". Im Mittelpunkt dieses Thrillers steht Harrison Ambler, der als ehemaliger Agent auf Parrish Island, einer von der Außenwelt abgeschotteten Insel sechs Meilen vor der Küste Virginias, gefangen gehalten wird. Mit Hilfe der Krankenschwester Laurel... – weiterlesen (Rezension vom 22. April 2007)
 
Robert Ludlum: Die Bancroft Strategie Robert Ludlum: Die Bancroft Strategie
Todd Belknap ist Geheimagent des amerikanischen Außenministeriums. Er wird auf Zielpersonen angesetzt, die als unauffindbar gelten. Um seine Tarnung nicht zu gefährden, lässt er eigenmächtig eine Operation platzen. Eine Entscheidung mit Folgen, denn Todd wird vom Dienst suspendiert. Gleichzeitig erfährt er, dass sein Partner Jared Reinhart im Libanon entführt wurde. Aus diplomatischen Gründen verweigert die amerikanische Regierung einzugreifen. Für Todd ist klar, was er tun muss: Er wird... – weiterlesen (Rezension vom 13. Juni 2008)
 
Robert Ludlum: Die Paris Option Robert Ludlum: Die Paris Option
Im berühmten Pasteur Institut in Paris kommt bei einer Explosion der Wissenschaftler Emile Chambord ums Leben. Bei diesem Feuersturm werden auch delikate Unterlagen vernichtet, denn Chombard arbeitete gerade an der Entwicklung eines DNA-Computers. Als wenig später US-Kampfjets von den Radarschirmen verschwinden, bekommt Jon Smith den Auftrag, herauszufinden welcher Zusammenhang zwischen diesen Ereignissen besteht. Smith begibt sich nach Paris. Eine erste Spur führt zu einer baskischen Untergrundorganisation,... – weiterlesen (Rezension vom 18. Oktober 2008)
 
Robert Ludlum: Das Bourne Vermächtnis Robert Ludlum: Das Bourne Vermächtnis
Jason Bourne ist die erfolgreichste Figur des verstorbenen Thrillerautors Robert Ludlum, die auch in den Verfilmungen mit Matt Damon ein Millionenpublikum in die Kinosäle lockte. Nach drei Bourne-Romanen aus der Feder von Robert Ludlum, wird die Reihe nun unter Federführung des amerikanischen Autors Eric van Lustbader fortgesetzt. »Das Bourne Vermächtnis« ist somit der vierte Bourne-Thriller, dem noch weitere folgen werden. Jason Boune lebt unter seinem richtigen Namen David Webb in der Nähe... – weiterlesen (Rezension vom 07. April 2009)
 
Robert Ludlum, Eric van Lustbader: Der Bourne Betrug Robert Ludlum: Der Bourne Betrug
Als Jason Bourne erfährt, dass sein Freund Martin Lindros in Äthiopien vermisst wird, zögert er nicht, und begibt sich auf die Suche nach ihm. Zunächst erfolglos, gelingt es Jason, seinen Freund aufzuspüren und nach Hause zu bringen. Dort bittet Lindros ihn um einen Gefallen: Zögernd willigt er ein, Lindros bei der Suche nach einem Waffenhändler zu helfen. Schon bald merkt Jason, dass er bei seiner Arbeit sabotiert wird. Außerdem keinem Zweifel an der Aufrichtigkeit von Lindros in ihm auf.... – weiterlesen (Rezension vom 28. Dezember 2009)
 
Robert Ludlum: Das Bourne Attentat Robert Ludlum: Das Bourne Attentat
Eine Gruppe islamistischer Terroristen plant einen Schlag gegen die USA. Dabei existiert ein Dokument, in dem das Ziel des Anschlags festgelegt ist. Jason Bourne bekommt den Auftrag, das Dokument zu finden und gerät dabei selbst ins Visier der Terrorgruppe. Nur knapp entgeht er einer Reihe von Mordanschlägen, muss aber zu seiner Bestürzung feststellen, dass ein Spion aus den eigenen Reihen dem muslimischen Netzwerk angehört. Zusammen mit seiner neuen Freundin Moira erkennt Bourne das eigentliche... – weiterlesen (Rezension vom 25. Februar 2011)
 
Robert Ludlum, Eric van Lustbader: Die Bourne Intrige Robert Ludlum: Die Bourne Intrige
Der russische Killer Leonid Arkadin trachtet Jason Bourne nach dem Leben. Durch ein minutiös geplantes Attentat soll dieser Plan endlich gelingen. Doch Jason Bourne überlebt und macht sich auf die Jagd nach dem Attentäter. Die Spur führt ihn über Sevilla bis in den Sudan, in das Hauptquartier eines international gesuchten Waffenhändlers. Dort muss Jason Bourne jedoch erkennen, dass Arkadin nicht nur seinen Tod will, sondern einen weitaus größeren Plan entwickelt hat. Ein Plan von weltweiter... – weiterlesen (Rezension vom 24. November 2011)
 


alle Rezensionen von Robert Ludlum als PDF-Datei

weiterführende Links:
noch keine Links vorhanden
Link vorschlagen zu: Robert Ludlum

mehr Biografien
Buchtips.net 2002 - 2018  |  Kontakt  |  Impressum