Liste der Bücher

Hier findest du die Rezensionen, die wir bisher auf Buchtips.net veröffentlicht haben. Mit Hilfe der Suche kannst du nach Autoren, Verlagen und Themengebieten suchen.

Suche
Titel:
Autor:
Verlag:
Genre:
Bewertung in Sternen:
Volltextsuche in den Rezensionen:
Suchformular verbergen

die 25 neuesten Bücher zeigen
Autor [Sortierung: A - Z :: Z - A] Titel [Sortierung: A - Z :: Z - A]
Agatha Christie: Die ersten und letzten Arbeiten des Herkules Agatha Christie: Die ersten und letzten Arbeiten des Herkules
Hercule Poirot, dem belgischen Meisterdetektiv, kommt eines Abends, während eines Gesprächs mit seinen Freunden, eine Idee. Da er sich bald von den Diensten als Detektiv verabschieden will, beschließt er, seinen Abgang würdevoll zu gestalten, indem Poirot 12 Fälle löst, die "den Arbeiten des Herkules" gleichen. – weiterlesen (Rezension vom 19. Oktober 2003)
 
Agatha Christie: Die vergessliche Mörderin Agatha Christie: Die vergessliche Mörderin
Norma Restarick scheint eine vergessliche junge Dame zu sein, denn als sie Hercule Poirot eines Tages einen Besuch abstattet, meint sie zu ihm, dass sie vielleicht einen Mord begangen habe. An Einzelheiten wie Tatort und Opfer erinnert sie sich jedoch nicht. Trotzdem sprechen viele Indizien wie ein blutiges Messer dafür, dass sie tatsächlich einen grausamen Mord begangen hat. Hercule Poirots Interresse... – weiterlesen (Rezension vom 19. Oktober 2003)
 
Agatha Christie: Dreizehn bei Tisch Agatha Christie: Dreizehn bei Tisch
Nach dem Mord an Lord Edgware fällt der Verdacht auf dessen Frau Lady Jane, hatte diese doch schon mehr als einmal gedroht, ihren Mann umzubringen. Doch bei der Ermittlung kommen Hercule Poirot Zweifel, denn Lady Jane hatte kein wirkliches Motiv. Daher beginnt Poirot andere Personen unter die Lupe zu nehmen, ohne aber einen stichhaltigen Beweis zu finden. Erst die achtlose Aussage einer völlig unbeteiligten... – weiterlesen (Rezension vom 03. Oktober 2005)
 
Agatha Christie: Ein Mord wird angekündigt Agatha Christie: Ein Mord wird angekündigt
Ein Mord wird angekündigt. Er wird Freitag, den 29. Oktober, um 6 Uhr 30 abends in Little Paddocks verübt. Freunde und Bekannte sind herzlich eingeladen, daran teilzunehmen. Eine zweite Aufforderung erfolgt nicht. Diese Annonce erschien in der Chipping Cleghorn Gazette, dem Dorfblatt von Chipping Cleghorn. Vor gut 70 Jahren war es in England üblich ein Mord-und-wer-ist-der-Mörder-Spiel als Event... – weiterlesen (Rezension vom 21. Mai 2004)
 
Agatha Christie: Ein Mord wird angekündigt Agatha Christie: Ein Mord wird angekündigt
Agatha Christie gilt als bekannteste Schriftstellerin Großbritanniens. Jedoch wird der bekanntesten Vertreterin des klassischen Rätsel- oder "Häkelkrimis" meines Erachtens zu recht vorgeworfen, den Leser mit ihren Lösungsvorschlägen bisweilen in die Irre zu führen. Dieser Vorwurf trifft für den vorliegenden Fall meines Erachtens voll zu. Eines Tages lesen die Bewohner eines kleinen... – weiterlesen (Rezension vom 29. Mai 2004)
 
Agatha Christie: Ein unerwarteter Gast Agatha Christie: Ein unerwarteter Gast
Michael Starkwedder erleidet mitten im dichten Nebel, weit von zu Hause entfernt, eine Autopanne. Hilfe suchend wendet er sich ausgerechnet an ein Haus, in dem gerade ein Mord geschehen ist: Laura Warwick, die Hausherrin, steht mit einer Pistole in der Hand neben ihren erschossenen Mann. Doch hat sie diese offensichtliche Tat auch wirklich begangen? Und warum beschließt Michael Starkwedder, ihr gegen... – weiterlesen (Rezension vom 30. Oktober 2003)
 
Agatha Christie: Mit offenen Karten Agatha Christie: Mit offenen Karten
Der Lebemann Mister Shaitana hat eine ungewöhnliche Sammelleidenschaft: Er sammelt Verbrecher, die nie gefasst wurden. Zu einer Abendgesellschaft lädt er Hercule Poirot ein. Doch dann geschieht das Unglaubliche: Während einer Bridgepartie kommt Shaitana vor den Augen der anderen Spieler ums Leben. Jetzt ist der brillante Spürsinn des Meisterdetektivs gefordert. "Mit offenen Karten"... – weiterlesen (Rezension vom 01. Oktober 2008)
 
Agatha Christie: Villa Nachtigall Agatha Christie: Villa Nachtigall
7 außergewöhnliche Krimigeschichten von der Autorin Agatha Christie: "Der Spiegel des Toten", "Die Ankunft des Mr. Quin", "Der tote Harlekin", "Die Seele des Croupiers", "Das Mädchen im Zug", "Villa Nachtigall", "Gurke" Diese sieben Geschichten sind eindrucksvoll beschrieben und endlos spannend. Auch wenn diesmal kein Hercule... – weiterlesen (Rezension vom 19. Oktober 2003)
 
Agatha Christie: Zeugin der Anklage Agatha Christie: Zeugin der Anklage
Die "Zeugin der Anklage" dürfte - dank des grandiosen Filmes mit Marlene Dietrich und Tyrone Power zu den bekanntesten Werken der "Queen of Crime" gehören. Meines Erachtens ist es auch einer ihrer besten. Leonard Vole wird angeklagt, eine vermögende Witwe aus Habgier ermordet zu haben. Er bestreitet die Schuld und bringt den angesehenenen Anwalt Wilfried Robarts dazu, ihn zu... – weiterlesen (Rezension vom 01. Juli 2004)
 
9 Rezensionen gefunden

Optionen:
Rezensionen pro Seite: 10 | 25 | 50
Buchtips.net 2002 - 2019  |  Kontakt  |  Impressum |  Datenschutzerklärung