Liste der Bücher

Hier findest du die Rezensionen, die wir bisher auf Buchtips.net veröffentlicht haben. Mit Hilfe der Suche kannst du nach Autoren, Verlagen und Themengebieten suchen.

Suche
Titel:
Autor:
Verlag:
Genre:
Bewertung in Sternen:
Volltextsuche in den Rezensionen:
Suchformular verbergen


Neu: Add to Google

die 25 neuesten Bücher zeigen
Autor [Sortierung: A - Z :: Z - A] Titel [Sortierung: A - Z :: Z - A]
Eoin Colfer: Artemis Fowl Eoin Colfer: Artemis Fowl
Die Familie Fowl ist schon seit Urzeiten kriminell veranlagt. Aber Artemis will mehr: Er klaut das "Buch des Erdenvolks", welches sozusagen die Bibel der unterirdisch lebenden Elfen und Zentauren ist. Starke Unruhen unter den Elfen sind die Folge. Nach der verbotenen Lektüre schafft er es, dem Erdenvolk einen Teil ihres Elfengolds abzujagen. Diese schlagen aber mit Zauberkraft zurück. So... – weiterlesen (Rezension vom 01. Mai 2002)
 
Eoin Colfer: Artemis Fowl 2 - Die Verschwörung Eoin Colfer: Artemis Fowl 2 - Die Verschwörung
Auch der zweite Teil des Erfolgbuchs "Artemis Fowl" von Eoin Colfer ist ein wahres Meisterwerk. Der zurecht als Anti-Potter bezeichnete Roman knüpft nahtlos an die Handlung des ersten Bandes an. Diesmal muss Artemis seinen Vater aus der Gefangenschaft der russischen Mafia retten, da Artemis Fowl Senior einen Teil der Mafia-Einnahmen auf sein Konto umleiten und ihnen ihr Cola-Monopol in... – weiterlesen (Rezension vom 01. Juni 2002)
 
Eoin Colfer: Artemis Fowl 3 - Der Geheimcode Eoin Colfer: Artemis Fowl 3 - Der Geheimcode
"Der Geheimcode" ist der Titel des dritten Teils der Geschichte um den jungen Artemis Fowl des Autor Eoin Colfer. Artemis, der dreizehnjährige, blasse, clevere Junge aus der irländischen Fowl-Dynastie war aufgrund der Entführung seines Vaters auf sich allein gestellt und führte ein Verbrecherleben nach allen Regeln der Kunst. Dies ändert sich aber, als Artemis' Vater, von ihm selbst... – weiterlesen (Rezension vom 09. Juli 2003)
 
Eoin Colfer: Cosmo Hill Eoin Colfer: Cosmo Hill
Cosmo Hill ist ein Waisenkind und lebt in der Stadt Satellite City. Die Stadt wird so genannt, weil ein riesiger Überwachungssatellit über der Stadt schwebt und jeden Bewohner unter Kontrolle hat. Jeden Bewohner? Es gibt ein paar wenige, sogenannte Supernaturalisten, die ausserhalb der Ordnung stehen. Doch dazu später. Zuerst lernen wir Cosmo Hill kennen, der ohne Eltern und Sponsoren in einem Waisenhaus... – weiterlesen (Rezension vom 16. April 2008)
 
Eoin Colfer: Das Zeitparadox Eoin Colfer: Das Zeitparadox
Nachdem uns John Scalzi in Androidenträume mit geruchsintensiver Kommunikation daher kam, nimmt Eoin Colfer das Thema ebenfalls auf. Er beschreibt, dass auf der Erde nur noch wenige Kraken leben, aber so faul und bewegungsarm sind, dass sie, so gross wie in alten Sagen, auf ihren Körpern eine Art Panzer bilden, etwa Inselgross. Zu diesen Kraken gehört auch eine, die vor Island im Meer liegt. Als... – weiterlesen (Rezension vom 11. September 2009)
 
5 Rezensionen gefunden


Buchtips.net 2002 - 2018  |  Kontakt  |  Impressum |  Datenschutzerklärung