Liste der Bücher

Hier findest du die Rezensionen, die wir bisher auf Buchtips.net veröffentlicht haben. Mit Hilfe der Suche kannst du nach Autoren, Verlagen und Themengebieten suchen.

Suche
Titel:
Autor:
Verlag:
Genre:
Bewertung in Sternen:
Volltextsuche in den Rezensionen:
Suchformular verbergen

die 25 neuesten Bücher zeigen
Autor [Sortierung: A - Z :: Z - A] Titel [Sortierung: A - Z :: Z - A]
Edgar Allan Poe: Berenice Edgar Allan Poe: Berenice
Edgar Allan Poe und Leonie Goron wollen dem umtriebigen Dr.Baker über dessen Gehilfen Deibler eine Nachricht überbringen. Ziel ist es, den Doktor zu einem Tausch zu bewegen: Poes wahre Identität gegen Bakers Aufzeichnungen. Doch Deibler kehrt nicht von Blackwells Island zurück, wo Baker sein Irren-Asyl eingerichtet hat. Poe und Leonie beschließen auf die Insel zu fahren. Ein schwieriges Unterfangen,... – weiterlesen (Rezension vom 30. März 2011)
 
Edgar Allan Poe: Das Fass Amontillado Edgar Allan Poe: Das Fass Amontillado
Poe und George Appo sind nunmehr in New York angekommen, wo sich ihre Wege trennen. Poe kommt in einem einfachen Hotel unter, wo er nach dem Maler Jimmy Farell fragt. Eine erste Spur führt ihn in die Kunstakademie, wo er nach dem Gesuchten fragt. Mehr oder wenige ohne Erfolg kehrt Poe in sein Zimmer zurück, wo er erneut eine Traumvision hat. In diesem Traum sieht er sich, Leonie und seinen Widersacher... – weiterlesen (Rezension vom 13. Oktober 2009)
 
Edgar Allan Poe: Das ovale Portrait Edgar Allan Poe: Das ovale Portrait
Auf der Suche nach der verschwundenen Leonie Goron gelingt es Edgar Allan Poe, sich mit Hilfe des Bettlers George Appo, in Dr. Templetons Haus einzuschmuggeln. Neben einem mysteriösen Portrait in einem ovalen Rahmen entdeckt Poe ein Keller-Labyrinth, in dem er auch Leonie entdeckt. Es gelingt Poe, Leonie zu befreien und den Doktor zu stellen. Sie bringen gerade etwas über die Hintergründe von Dr.... – weiterlesen (Rezension vom 17. Januar 2008)
 
Edgar Allan Poe: Das verräterische Herz Edgar Allan Poe: Das verräterische Herz
Nach dem Poe New York erreicht hat, sucht er seinen Freund George Appo auf, um ihn um Hilfe zu bitten. Zusammen versuchen sie Kapitän Hardy ausfindig zu machen, der Poe seinerseits auf der Überfahrt aus New Orleans begleitete. Durch einen Hinweis von Kapitan Hardy macht Poe den Einbalsamierer Waldman ausfindig, der ihn auf eine interessante Spur führt. Auch die 17. Folge liefert keinen Durchberuch,... – weiterlesen (Rezension vom 21. Oktober 2010)
 
Edgar Allan Poe: Der Bericht des Arthur G. Pym Edgar Allan Poe: Der Bericht des Arthur G. Pym
Der Roman "Der Bericht des Arthur G. Pym - eine Abenteuergeschichte" geschrieben von Edgar Allan Poe, erzählt die abenteuerlich Reise des jungen Arthur G. Pym zu der bislang unbekannten Insel Tsalal. Der 16-jährige Arthur, angelockt durch die fantastischen Geschichten eines Freundes, der seinen Vater auf einen Walfangschiff begleiten durfte, beschließt ebenfalls ein solches Schiff aufzusuchen.... – weiterlesen (Rezension vom 10. Juni 2004)
 
Edgar Allan Poe: Der entwendete Brief Edgar Allan Poe: Der entwendete Brief
Dr.Templeton ist Poe und Leonie Goron in letzter Sekunde entkommen. Es gelang ihm jedoch, Leonie einen Brief zu entwenden. Poe und Leonie wollen herausfinden, warum der Brief für Templeton so wichtig ist. Sie kommen nach New Orleans und beschließen, die Polizei zu informieren. Hier wartet jedoch eine unangenehme Überraschung auf sie. Nach der hochspannenden letzten Folge ("Das ovale Portrait")... – weiterlesen (Rezension vom 21. Februar 2008)
 
Edgar Allan Poe: Der entwendete Brief Edgar Allan Poe: Der entwendete Brief
Das vorliegende Buch enthält fünf phantastische Geschichten von Edgar Allan Poe. Das Vorwort geht kurz auf den Autor und seinen Lebensweg ein. In seinem kurzen Leben von 1809 bis 1845 bescherte er der Menschheit einige neue Erzählformen, wie z.B. den Kriminalroman. Zudem gilt Poe als einer der ersten, der seine Leser mit mysteriösen Geschichten das Gruseln lehrte. Die fünf Geschichten, u.a. "Der... – weiterlesen (Rezension vom 22. März 2003)
 
Edgar Allan Poe: Der Fall Valdemar Edgar Allan Poe: Der Fall Valdemar
Nach dem Poe und Leonie im Seuchendorf von König Pest Unterschlupf gefunden haben, kommt ein paar Tage später ein geheimnisvoller Fremder namens Valdemar ins Dorf. Er bietet ihnen eine Möglichkeit an, Blackwells Island zu verlassen, um Leonie ins Krankenhaus nach New York zu bringen. Während ihrer Flucht werden sie von einem Fischerboot aufgelesen, dessen Kapitän ihnen Hilfe anbietet. In der folgenden... – weiterlesen (Rezension vom 13. April 2011)
 
Edgar Allan Poe: Der Goldkäfer Edgar Allan Poe: Der Goldkäfer
Die Independence, auf der Poe in der letzten Folge "Sturz in den Mahlstrom" angeheuert hat, liegt vor einer einsamen Insel, um Trinkwasser aufzunehmen. In seinem Traum findet sich Poe auf einmal als Bewohner der Insel wieder und trifft dort auf die schöne Lucy Legrand. Diese versucht mit Hilfe eines mysteriösen Käfers einen alten Schatz zu finden. Doch der Doktor der Insel scheint etwas... – weiterlesen (Rezension vom 30. Oktober 2005)
 
Edgar Allan Poe: Der Untergang des Hauses Usher Edgar Allan Poe: Der Untergang des Hauses Usher
Mit viel Liebe zum Detail hat sich der Lübbe Audio Verlag Geschichten des großen amerikanischen Autoren Edgar Allan Poe vorgenommen und vier seiner Werke als Hörspiel herausgebracht. Als Hauptsprecher konnte der bekannte und erfahrene Schauspieler Ulrich Pleitgen gewonnen werden, der bereits als Sprecher von verschiedenen Hörbüchern dem Publikum bekannt sein dürfte. Der Titelsong zu den Poe-Hörspielen... – weiterlesen (Rezension vom 23. Dezember 2003)
 
Edgar Allan Poe: Die Grube und das Pendel Edgar Allan Poe: Die Grube und das Pendel
"Die Grube und das Pendel" ist das erste von vier Hörspielen nach Geschichten von Edgar Allen Poe - und ein schaurig schöner Auftakt. EIn Mann ohne Gedächtnis erwacht in einer Klinik. Er kann sich an nicht erinnern, aber aus seinem Unterbewusstsein steigen schaurige Dinge auf. Plötzlich findet er sich in einem alten Kloster wieder, in dem unheimliche Dinge passieren. Im Klostergarten... – weiterlesen (Rezension vom 19. Januar 2004)
 
Edgar Allan Poe: Die längliche Kiste Edgar Allan Poe: Die längliche Kiste
Poe wartet in einem kleinen Küstenstädtchen auf die Weiterfahrt nach New York, als er den Maler Cornelius Wyatt kennen lernt. Die beiden Männer verstehen sich gut und Wyatt bittet Poe, auf eine Reise mit der Kutsche zu verzichten und stattdessen ihn und seine Frau auf der Independance nach New York zu begleiten. Nach anfänglichem Zögern bucht Poe eine entsprechende Passage. Jedoch gestaltet sich... – weiterlesen (Rezension vom 22. September 2009)
 
Edgar Allan Poe: Die Maske des roten Todes Edgar Allan Poe: Die Maske des roten Todes
Die Erzählungen Edgar Allan Poes, des bekanntesten Autors phantastisch-unheimlicher Schauerliteratur, gehört zu dem Besten, was die Literatur zu bieten hat. In der vorliegenden Erzählung, "Die Maske des roten Todes" geht es um das Schicksal Fürst Prosperos und seiner Hofgesellschaft, die vor der Pest auf dem Land flüchten und sich auf die Einsamkeit seines entfernt liegenden Schlosses... – weiterlesen (Rezension vom 26. Januar 2004)
 
Edgar Allan Poe: Die Maske des roten Todes Edgar Allan Poe: Die Maske des roten Todes
"Die Maske des roten Todes" ist die letzte Folge der vierteiligen Poe-Hörspiele und gleichzeitig die Schwächste. Edgar Allan Poe ist in einem Hotel am Hafen angekommen. Seine Erinnerung hat er immer noch nicht zurückbekommen. In einem Lokal entdeckt er eine rote Maske, die ihn zu einem Albtraum führt. In diesem Albtraum sieht sich Poe als Baron. Als das jährliche Stadtfest beginnen soll,... – weiterlesen (Rezension vom 10. Februar 2004)
 
Edgar Allan Poe: Die Morde in der Rue Morgue Edgar Allan Poe: Die Morde in der Rue Morgue
"Die Morde in der Rue Morgue" ist die bislang schwächste Folge dieser zweiten Staffel der Poe-Hörspielreihe, ohne dabei wirklich schlecht zu sein. Poe und Leonie sind in New Orleans angekommen und verlassen die Independence, welche in den ersten beiden Folgen im Blickpunkt stand. Sie finden ein Quartier, indem Poe erneut von einem Albtraum heimgesucht wird. In diesem Traum strandet Poe... – weiterlesen (Rezension vom 04. November 2005)
 
Edgar Allan Poe: Die schwarze Katze Edgar Allan Poe: Die schwarze Katze
"Die schwarze Katze" ist der zweite Teil der vierteiligen Hörspielreihe nach Geschichten von Edgar Allan Poe. Und wie in allen anderen auch, schlüpft der bekannte Schauspieler Ulrich Pleitgen in die Rolle des Ich-Erzählers Poe. Nach der Entlassung aus der Nervenheilanstalt weiß Poe nicht, wo er hingehört. Er findet Unterschlupf in einem Hotel, in dem auch seine Albträume wiederkommen.... – weiterlesen (Rezension vom 30. Januar 2004)
 
Edgar Allan Poe: Die schwarze Katze Edgar Allan Poe: Die schwarze Katze
Der Audio-Verlag hat 4 bekannte Erzählungen des bekanntesten Autors phantastischer Erzählungen, Edgar Allan Poe, hervorragend umgesetzt. In der Erzählung "Die schwarze Katze" geht es um Erlebnisse des gerade aus dem Irrenhaus entlassenen Autors. Sein einziger Freund ist eine schwarze Katze. Eines Nachts sticht er dem Tier im Suff ein Auge aus. Später erschlägt er im Zorn seine eigene... – weiterlesen (Rezension vom 29. Dezember 2003)
 
Edgar Allan Poe: Die Sphinx Edgar Allan Poe: Die Sphinx
Nachdem Poe eine Spur zu Dr. Baker gefunden hat, steht er vor dem nächsten Problem: Er braucht einen Schlüssel, den ein eingemauerter Polizist in seinem Besitz hat. Der einzige Weg führt durch die Katakomben von Father O'Neill. Allerdings findet er dort auch ein paar weitere Antworten. Stück für Stück lassen die Macher der Serie Poe seiner wahren Identität ein Stück naher kommen. Das diese... – weiterlesen (Rezension vom 05. November 2010)
 
Edgar Allan Poe: Du hast's getan Edgar Allan Poe: Du hast's getan
Nach der Trennung von Edgar Allan Poe und der Suche nach Dr. Baker verschlägt es Leonie Goron in das kleine Örtchen Rattelborough, wo Leonie auf die Weiterfahrt nach New York wartet. Dort angekommen macht sie die Bekanntschaft des Malers Pennyfeather, der unter der Herrschaft seines Onkels leidet. Als dieser ermordet wird, hält man Pennyfeather für den Täter und will ihn hängen. Einzig Leonie... – weiterlesen (Rezension vom 30. September 2009)
 
Edgar Allan Poe: Eleonora Edgar Allan Poe: Eleonora
Mit Hilfe des Bettlers George Appo gelangen Poe und Leonie Goron auf die Sullivan-Insel. Hier sollen sie sich versteckt halten, bis ihre Unschuld bewiesen ist. Anfangs erscheint die Insel wie ein Paradies. Aber als Poe und Leonie Goron einen nächtlichen Besucher entdecken, wird aus dem Paradies ein Albtraum. "Eleonora" ist die Finalfolge und der bisherige Höhepunkt dieser dritten Staffel.... – weiterlesen (Rezension vom 26. Februar 2008)
 
Edgar Allan Poe: Erzählungen Edgar Allan Poe: Erzählungen
Edgar Allan Poe, der nur 40 Jahre alt wurde, gilt heute als der Begründer der amerikanischen Detektivgeschichte, Kurzgeschichte und als der Klassiker der Gespenster- und Horrorgeschichte. Wer kennt nicht sein: "Der Untergang des Hauses Usher", der in jeder Anthologie von Horrorgeschichten vorhanden ist - oft kopiert (z.B. in der Geschichte: "Das Haus im Sturm von Matthew Phipps Shiel),... – weiterlesen (Rezension vom 29. Dezember 2003)
 
Edgar Allan Poe: Gespräch mit einer Mumie Edgar Allan Poe: Gespräch mit einer Mumie
Nach seinem ersten Besuch in der Pathologie von Dr. Gumb beschließt Poe, nochmals dorthin zurückzukehren. Zusammen mit seinem Freund George Appo überredet er das junge Mädchen Anna, ihm bei seinem Vorhaben zu helfen. Ein Plan, der scheinbar funktioniert. Auch in dieser achtzehnten Folge nimmt die Rahmenhandlung wieder einen Großteil der Gesamtlänge ein. Dafür wird der Hörer mit einem für... – weiterlesen (Rezension vom 27. Oktober 2010)
 
Edgar Allan Poe: Grusel- und Schauergeschichten Edgar Allan Poe: Grusel- und Schauergeschichten
Das Manuskript in der Flasche Der Ich-Erzähler ist wie in den meisten Fällen bei Poe namenlos. Er berichtet von einer Seereise auf dem Lastensegler Batavia. Auf dem Weg zum Zielhafen gerät das Schiff zuerst in eine Flaute, danach in einen furchtbaren Sturm. Den Sturm überleben lediglich der Ich-Erzähler und ein Mann, der Schwede genannt. Bei einem zusammenstoss mit einem fremden Schiff wird... – weiterlesen (Rezension vom 05. Dezember 2008)
 
Edgar Allan Poe: Hopp Frosch Edgar Allan Poe: Hopp Frosch
Nachdem sich Edgar Allan Poe aus seinem Grab befreien konnte, wo ih Dr. Templeton lebendin begraben hat, begibt er sich nach New Orleans um ihn zu finden. Doch die Suche gestaltet sich als sehr schwierig, denn Poe hat weder Geld noch Papiere. Als er dem Bettler George Appo einen Dienst erweist, verspricht dieser Poe in die Kunst des Kampfes einzuweisen. Doch dann fällt er in einen Traum, in dem er... – weiterlesen (Rezension vom 12. Januar 2008)
 
Edgar Allan Poe: König Pest Edgar Allan Poe: König Pest
Nach ihrer Ankunft auf Blackwells Island stellen Poe und Leonie fest, dass Pater Bunting ebenfalls der Seuche zum Opfer gefallen ist. Kurz darauf geht Poe das Wagnis ein, sich in der Identität des Geistlichen in das Irrenasyl einzuschleusen, um den verschollenen Deibler zu finden. Dort macht er die Bekanntschaft mit dem mysteriösen Insassen Valdemar, den scheinbar ein dunkles Geheimnis umgibt. Die... – weiterlesen (Rezension vom 11. April 2011)
 
31 Rezensionen gefunden [nächste Seite]

Optionen:
Rezensionen pro Seite: 10 | 25 | 50
Buchtips.net 2002 - 2020  |  Kontakt  |  Impressum |  Datenschutzerklärung