Auf dem knallbunten Cover kommt die tierische "Häufchenbande" mit Helm und Grubenlampe bewaffnet und reichlich verdreckt aus einer Kloschüssel geklettert, zurück aus einer ganz besonderen Welt. Doch der deutsche Untertitel "Eine Expedition ins Klo" ist leicht irreführend, denn man erfährt nichts über Toiletten, Kanalisation oder Kläranlagen, sondern so viel Wissenswertes über Pipi und Kacke, dass man nach der Lektüre ebenfalls rufen möchte " Nicht spülen!", weil man nun weiß wie wertvoll und nützlich Pipi und Kacke sind. Kurze Infotexte und die Häufchenbande in den munteren doppelseitigen Illustrationen erklären leicht verständlich, dass Dung und Jauche Jahrtausende lang der wichtigste Dünger waren, weswegen sie teuer gehandelt wurden. Zumal aus Dung und Pipi Salpeter gewonnen wurde, ein wichtiger Grundstoff für Schießpulver. Alte Berufe wie Kloakenreiniger, Walker, Salpetermänner oder Hundehaufensammler waren vielleicht eklig, aber gut bezahlt! Tierkot ist nicht nur für Archäologen und Jäger eine wichtige Spur (oder Tarnung); für Tiere sind Pipi und Kackhaufen überlebenswichtige Signale, ob ein Artgenosse oder ein Fressfeind unterwegs war. Beim Glockengießen, Häuserbauen, Ledergerben, in der Schönheitspflege, Magie, Papierherstellung und Kunst, als Brennmaterial und moderner Energielieferant werden Fäkalien eingesetzt. In der Medizin geben Stuhl- und Urintests bis heute wichtige Hinweise auf Krankheiten und nicht nur bei den Ärzten im alten Ägypten waren Kot und Urin wertvolle Medizin.
Fazit
Dies ebenso amüsante wie interessante Sachbilderbuch für Kinder ab 8 (und vorlesende Eltern und Großeltern) nimmt kein Blatt vor den Mund, sondern nennt die Kacke überaus informativ beim Namen. Ein Sach(bilder)buch, das hundertprozentig kein Griff ins Klo ist!
9 Sterne9 Sterne9 Sterne9 Sterne9 Sterne9 Sterne9 Sterne9 Sterne9 Sterne9 Sterne

weitere Rezension zu diesem Buch schreiben
Rezension als PDF-Datei speichern
Direkt verlinken: http://www.buchtips.net/rez8068.htm

Vorgeschlagen von Maren Partzsch [Profil]
veröffentlicht am 13. Januar 2014

Buchtips.net 2002 - 2016  |  Kontakt  |  Impressum