Liste der Bücher

Hier findest du die Rezensionen, die wir bisher auf Buchtips.net veröffentlicht haben. Mit Hilfe der Suche kannst du nach Autoren, Verlagen und Themengebieten suchen.

Suche
Titel:
Autor:
Verlag:
Genre:
Bewertung in Sternen:
Volltextsuche in den Rezensionen:
Suchformular verbergen

die 25 neuesten Bücher zeigen
Autor [Sortierung: A - Z :: Z - A] Titel [Sortierung: A - Z :: Z - A]
Sarah Wiener Stiftung (Hrsg.): Landschaft schmeckt - Nachhaltig kochen mit Kindern Sarah Wiener Stiftung (Hrsg.): Landschaft schmeckt - Nachhaltig kochen mit Kindern
Im von der Sarah Wiener Stiftung herausgegebenen Buch Landschaft schmeckt - Nachhaltig kochen mit Kindern wenden sich die Autorinnen an Eltern und Pädagogen. Das Buch mit seinen ansprechend bebilderten Anleitungen zeigt, wie man Kindern den Spaß am Essen vermitteln und vor allem ihre Sinne dafür schärfen kann, wo das Essen herkommt. In je einem Kapitel rund um die verschiedenen Nahrungsmittelgruppen,... – weiterlesen (Rezension vom 02. November 2014)
 
Anke Kuhl (Illu.), Katharina von der Gathen: Klär mich auf Anke Kuhl (Illu.), Katharina von der Gathen: Klär mich auf
Sexualität ist ein Thema, das Kinder schon sehr früh beschäftigt. Doch nicht jede Frage mögen Kinder offen stellen. Die Sexualpädagogin Katharina von der Gathen hat die Fragezettel gesammelt, die Grundschüler bei Workshops, die sie in Schulen anbietet, in ihre anonyme Fragen-Box geworfen haben. Mit den im Original abgebildeten Zetteln, von der Gathens Antworten und fröhlichen Illustration von... – weiterlesen (Rezension vom 02. November 2014)
 
David Merveille (Illu.), Jacques Tati: Hallo Monsieur Hulot! David Merveille (Illu.), Jacques Tati: Hallo Monsieur Hulot!
Ein schlaksiger Mann in Trenchcoat, zu kurzer Hose und Ringelstrümpfen steht über den Dächern von Paris auf einem Sims, weit vorgeneigt, und zieht seinen Hut zum Gruß. Pfeife, Regenschirm, eine Hand locker auf die Hüfte gestützt - wer je Jacques Tatis Filme gesehen hat, erkennt dessen charmant tollpatschigen Antihelden auf dem Cover von Hallo Monsieur Hulot sofort wieder. Sechzig Jahre nach Tatis... – weiterlesen (Rezension vom 01. November 2013)
 
Ina Hattenhauer (Illu.), Saskia Hula: Die beste Bande der Welt Ina Hattenhauer (Illu.), Saskia Hula: Die beste Bande der Welt
Zu gerne würde auch Oskar zu einer Bande gehören, doch für die einen ist er zu klein, für die anderen nicht gefährlich genug, für die dritten zu gut gekämmt. Also beschließt Oskar die kleinste Bande der Welt zu gründen... auf dem Kastanienbaum, denn dort ist noch Platz, und ein geheimes und sehr kompliziertes Passwort hat seine Bande natürlich auch. Das verrät er eigentlich nur Jojo, weil... – weiterlesen (Rezension vom 18. September 2012)
 
Sandra Reckers (Illu.), Luise Holthausen: Schnuppertag in der Monsterschule Sandra Reckers (Illu.), Luise Holthausen: Schnuppertag in der Monsterschule
Das kleine Monster Buhu, das gerne Unsinn macht, freut sich nur so lange auf den Schnuppertag in der Schule, bis es erfährt, dass es dort still sitzen muss und leise sein. Doch glücklicherweise kommt alles ganz anders: In der Monsterschule wird auf dem Schulhof wird getobt, man lernt brüllen, andere zu erschrecken und Grimassen zu schneiden. Kein Wunder also, dass Buhu die Schule toll findet. Der... – weiterlesen (Rezension vom 28. Februar 2014)
 
Verena Ballhaus (Illu.), Dagmar H. Mueller: Davids Welt. Vom Leben mit Autismus. Verena Ballhaus (Illu.), Dagmar H. Mueller: Davids Welt. Vom Leben mit Autismus.
Dagmar Mueller lässt den Bruder des Autisten David dem Leser in Ich-Form in leicht verständlichen und dennoch durch kindgerecht gewählte Metaphern in überaus anschaulichen Worten direkt ansprechen. Auf Doppelseiten gegliedert stellt er David, sich und ihr Leben vor. Er erzählt, dass sie nicht die gleichen Sachen mögen, und dass er deswegen seinen Bruder manchmal nicht mag oder von ihm genervt... – weiterlesen (Rezension vom 24. März 2012)
 
Kristina  Andres (Illustratorin), Franz Fühmann: Lob des Ungehorsams Kristina Andres (Illustratorin), Franz Fühmann: Lob des Ungehorsams
Vor über 50 Jahren veröffentlichte Franz Fühmann (1922-1984) sein Gedicht Lob des Ungehorsams als Nacherzählung des Märchens von den sieben Geißlein. Nun erscheint es frisch illustriert im Hinstorff Verlag. Die für ihren unverwechselbaren Zeichenstil international ausgezeichnete und in Mecklenburg lebende Kristina Andres führt Fühmanns Gedicht in ihren doppelseitigen Illustrationen mit zartem... – weiterlesen (Rezension vom 13. Januar 2014)
 
Gernot Krämer (Übers.), Joris-Karl Huysmans: Monsieur Bougran in Pension Gernot Krämer (Übers.), Joris-Karl Huysmans: Monsieur Bougran in Pension
"Monsieur Bougran in Pension" hat zwar nur 20 Seiten, doch die Geschichte rund um den Herren, der wegen "eines Gebrechens, das Folge seiner Amtsausübung ist", in den Ruhestand katapultiert wird, ist sowohl ein schönes Zeitzeugnis aus Paris' Amtsstuben des 18. Jahrhunderts, als auch ein feiner, kleiner Denkanstoss für so manchen "Sklaven seiner Arbeit" unserer Zeit.... – weiterlesen (Rezension vom 19. Februar 2013)
 
Tobias Scheffel (Übersetzer), Marie-Aude Murail: Tristan gründet eine Bande Tobias Scheffel (Übersetzer), Marie-Aude Murail: Tristan gründet eine Bande
An Tristans Schule gibt es Banden und Kinder, die anderen mit Gewalt drohen, um "Geschenke" von ihnen zu erpressen. Tristan ist zwar schon Drittklässler, gehört aber zu den eher Schmächtigen. Deswegen sieht er für sich keine andere Lösung, als einer der Banden beizutreten, damit sie ihn schützt. Seine Schwester Carina und ihr Klassenkamerad André aus der 1. Klasse meinen zwar, es wäre... – weiterlesen (Rezension vom 12. Februar 2014)
 
John Kelly (Illustrator), Annegret Hunke-Wormser (Übersetzerin), Mary Pratt, Richard Pratt: Nicht spülen! John Kelly (Illustrator), Annegret Hunke-Wormser (Übersetzerin), Mary Pratt, Richard Pratt: Nicht spülen!
Auf dem knallbunten Cover kommt die tierische "Häufchenbande" mit Helm und Grubenlampe bewaffnet und reichlich verdreckt aus einer Kloschüssel geklettert, zurück aus einer ganz besonderen Welt. Doch der deutsche Untertitel "Eine Expedition ins Klo" ist leicht irreführend, denn man erfährt nichts über Toiletten, Kanalisation oder Kläranlagen, sondern so viel Wissenswertes... – weiterlesen (Rezension vom 13. Januar 2014)
 
Ebru Wittreck (Übersetzerin), Müge Iplikçi: Der fliegende Dienstag Ebru Wittreck (Übersetzerin), Müge Iplikçi: Der fliegende Dienstag
Sibel liebt Geschichten und hat einen großen Traum: Sie möchte fliegen wie ein Vogel. Am Tag vor dem türkischen Zuckerfest begleitet sie ihre Mutter und die jüngeren Geschwister zum Dienstagsmarkt in Istanbuls Stadtteil Kadıköy. Was Sibel auch begegnet, ihr fällt sofort eine Frage oder eine Geschichte dazu ein: sei es eine "Geheimsprache" auf einem Grabstein, der Galata-Turm oder... – weiterlesen (Rezension vom 09. Januar 2014)
 
Maike Dörries (Übersetzerin), Synne Lea: Leo und das ganze Glück Maike Dörries (Übersetzerin), Synne Lea: Leo und das ganze Glück
Mei steckt ihren Finger mit der pochenden Blutsbrüderschaftsnarbe in den Mund. "Jetzt hat jeder von uns zwei Herzen und das in den Fingerspitzen teilen wir uns", sagt Leo. Mei und Leo wohnen sich gegenüber in der gleichen Straße, doch ihrer Leben sind grundverschieden. In Meis Familie spürt man Liebe und Wärme, in Leos Familie herrschen Angst und häusliche Gewalt. Mei, die für ihr... – weiterlesen (Rezension vom 13. Januar 2014)
 
Verena Küstner (Übersetzung), Cigalle Hanaor: Der Schnurrbart. Ein Revival. Verena Küstner (Übersetzung), Cigalle Hanaor: Der Schnurrbart. Ein Revival.
Kleines Format und nur 63 Seiten, aber die sind randvoll mit Informationen, (z.T. skurrilen) Bildern und lustigen Ideen. Dies Büchlein ist eine erstaunlich umfangreiche Fundgrube rund um das Thema Schnurrbart: Eine kulturanthropologische Einleitung stellt die wechselhafte Geschichte des Schnurrbarts in Männergesichtern dar. Mann bekommt zahlreiche Pflege- und Tragetipps, denn solch ein Prachtstück... – weiterlesen (Rezension vom 30. Januar 2013)
 
Jacques  Després (Illu.), Oscar Brenifier: Was, wenn es sich anfühlt wie Liebe? Jacques Després (Illu.), Oscar Brenifier: Was, wenn es sich anfühlt wie Liebe?
Liebe hat viele Facetten. Liebe zwischen jungen Leuten, liebe zu Kindern oder den Eltern, Liebe zwischen alten Menschen, Liebe ohne Gegenliebe. Tut sie gut? Muss man sich immer einig sein, um sich lieben zu können? Auf 28 Seiten formuliert Oscar Brenifier unterstützt von seinen Übersetzern Anja Kootz und Tobias Scheffel gewohnt leicht verständlich und dennoch anspruchsvoll Meinungen rund um Liebe,... – weiterlesen (Rezension vom 01. November 2013)
 
Oscar Brenifier: Was, wenn Gott einer, keiner oder viele ist Oscar Brenifier: Was, wenn Gott einer, keiner oder viele ist
Jeder Mensch hat ganz eigene Vorstellungen von "Gott". Während die einen an einen alleinigen Gott glauben, vermuten andere an eine Gruppe von Göttern, wieder andere glauben, Gott sei nur eine Idee und es gäbe gar keinen Gott. Während die einen denken, dass allein Gott die Welt lenkt, er der Vater aller Dinge ist, halten andere ihn für den Anlass von Zwietracht. Wie soll man sich als... – weiterlesen (Rezension vom 13. Januar 2014)
 
Simak Büchel, Fides Friedeberg: Bogumils Boten & Ein geheimnisvolles Päckchen Simak Büchel, Fides Friedeberg: Bogumils Boten & Ein geheimnisvolles Päckchen
Die Mutter des elfjährigen Tammo, der seit über einhundertachtunddreißig Tagen an Schluckauf leidet, ist allein erziehend und arbeitslos, das Geld ist sehr knapp und er muss die Klamotten seiner großen Schwester auftragen, doch so richtig schlimm ist das Mobbing durch seine Klassenkameraden. Über die ersten gut hundert Seiten dieses Buches habe ich mich nur geärgert. Da wird unter den Augen des... – weiterlesen (Rezension vom 12. April 2012)
 
Lauren Child: Ruby Redfort - Gefährlicher als Gold Lauren Child: Ruby Redfort - Gefährlicher als Gold
Ruby Redfort ist ein frühreifes Kind, das bereits mit zwei Jahren beschließt, Detektivin zu werden. Mit sieben Jahren gewinnt sie Codeknacker- und -erfinder-Wettbewerbe und schlägt einen Studienplatz in Harvard aus. Als Ruby 13 ist, bittet die Geheimdienstagentur Spektrum sie um Hilfe: Nach dem überraschenden Tod ihrer Codeexpertin soll Ruby Geheimbotschaften entschlüsseln, da man annimmt, ein... – weiterlesen (Rezension vom 01. November 2013)
 
Sylvain Coissard, Alexis Lemoine: So war's! Die größten Enthüllungsgeschichten der Kunst Sylvain Coissard, Alexis Lemoine: So war's! Die größten Enthüllungsgeschichten der Kunst
Sylvain Coissard als Szenarist und der Illustrator Alexis Lemoine haben gemeinsam ein überaus amüsantes Kunstbuch herausgebracht. 22 weltbekannten Gemälden aus dem 15. bis 19. Jahrhundert haben sie eine "etwas" andere Vorgeschichte gegeben. In den Triptychons bilden die Originale jeweils das Abschluss-Panel. Wie Kurzcomics erzählen sie wie beispielsweise eine der "Kathedrale von... – weiterlesen (Rezension vom 30. Januar 2013)
 
Alexis Deacon, Vviane  Schwarz: Sieben Hamster - Wie wir das Meer überquerten, den Berg bestiegen, die Wüste überlebten - und ein neues Zuhause fanden Alexis Deacon, Vviane Schwarz: Sieben Hamster - Wie wir das Meer überquerten, den Berg bestiegen, die Wüste überlebten - und ein neues Zuhause fanden
Als sieben Hamsterkindern die elterliche Höhle zu eng wird, machen sie sich auf in die Welt, auf der Suche nach einem neuen Zuhause. Ausgerüstet mit diversen Gegenständen, um ihre Ohren vor der Kälte zu schützen, ziehen sie los. Bereit, den Kleinsten zu beschützen, dessen Ohrschützer leider zwei Löcher hat, durchqueren sie ganz viel Wasser, ganz viel Sand, überqueren etwas ganz Hohes und landen... – weiterlesen (Rezension vom 03. Februar 2012)
 
Andreas Steinhöfel (Übersetzer), Ursula Dubosarsky: Der kürzeste Tag des Jahres Andreas Steinhöfel (Übersetzer), Ursula Dubosarsky: Der kürzeste Tag des Jahres
Samuel wächst in einer Patchworkfamilie auf, gemeinsam mit einer Halbschwester. Ihr beider Vater Elkanah ist Opernsänger und viel auf Reisen, sodass Samuels Mutter viel mit den beiden Kindern allein ist. Theodora ist quicklebendig und kontaktfreudig wie ihr Vater und notiert eifrig alles, was sie sieht und hört kommentarlos in ihre Notizbücher. Samuel hingegen gleicht seiner Mutter, ist still,... – weiterlesen (Rezension vom 09. Januar 2014)
 
 Flix: Don Quijote Flix: Don Quijote
"Comics sind gefährlich! Denn sie haben nichts mit der Realität zu tun." Unermüdlich schreibt Alonso Quijano an seine Tageszeitung, den "Märkischen Volksfreund", um gegen den Abdruck eines Comics zu wettern, schließlich hält er das für intellektuellen Schmutz, der das Analphabetentum fördert und zu Gewalt und Rache erzieht. Doch noch viel größere Sorgen macht sich Quijano... – weiterlesen (Rezension vom 07. Dezember 2012)
 
Rán Flygenring, Finn-Ole Heinrich: Die erstaunlichen Abenteuer der Maulina Schmitt - Das Ende des Universums Rán Flygenring, Finn-Ole Heinrich: Die erstaunlichen Abenteuer der Maulina Schmitt - Das Ende des Universums
Nach der Trennung ihrer Eltern und dem Umzug muss Finn-Ole Heinrichs Heldin im dritten Band der Erstaunlichen Abenteuer der Maulina Schmitt nun machtlos miterleben, wie ihre Mutter Klara mit jedem Schub ihrer Krankheit schwächer wird. Deswegen trägt Maulina mit großem Eifer den größtmöglichen Vorrat an Erinnerungen zusammen. Während ihre Mutter für sie Kassetten mit ihren Geschichten bespricht,... – weiterlesen (Rezension vom 02. November 2014)
 
56 Rezensionen gefunden [nächste Seite]
mehr über Maren Partzsch hier

Optionen:
Rezensionen pro Seite: 10 | 25 | 50
Buchtips.net 2002 - 2019  |  Kontakt  |  Impressum |  Datenschutzerklärung