David Lama: High

High

Verlag: Albrecht Knaus Verlag [mehr Bücher von diesem Verlag zeigen]
Sparte: Biografie
ISBN-13 978-3-8135-0386-9

Preis: aktuell keine Daten vorhanden
Pure Leidenschaft

Wenn einer mit gerade 20 Jahren bereits eine (erste?) Biographie vorliegt, dann muss da schon etwas Besonderes im Raume sein. Vorweg gesagt, eine literarische Höchstleistung ist es nicht, die den Ansporn zum Buch gab oder das besondere Lesevergnügen in den Raum stellen wird.

Aber eine höchst lebendige und mit hineinnehmende Schilderung des Kletterns an Berg, Fels und Hallen-Weltcup Veranstaltungen ist es, die sich als ganz eigene und faszinierende Welt auf den 220 Seiten des Buches entfaltet.

David Lama gilt als der begabteste, innovativste und vielleicht beste Bergsteiger und Kletterer aller Zeiten, trotz seiner im Raume stehenden erst jungen Jahre. Das Wunderkind des Klettersports schlechthin.
Als Sohn eines nepalesischen Vaters und einer Österreicherin vereinigt er in sich alle Voraussetzungen, die Berge dieser Welt in ganz eigener Weise nach oben zu gehen. Mit 6 Jahren bereits absolvierte er seinen ersten Kletterkurs bei Peter Haberer und war im Folgenden Teil der Klettergruppe von Reinhold Scherer. Bereits vor den ansonsten üblichen Zeiten nahem er an internationalen Wettbewerben teil, wurde auf Anhieb mit 15 Jahren Zweiter bei seiner ersten Weltcupteilnahme und hat seitdem Titel in Massen errungen.

Vor allem aber ist David Lama ein Berg- und Felsbegeisterter par Excellence. Und genau dies macht den Reiz dieses Buches aus. Natürlich erfährt der Leser auch die Lebensgeschichte von David, im Mittelpunkt aber steht die dynamische und auf jeder Seite spürbare, natürliche und tiefsitzende Begeisterung für das Klettern in jedweder Form. Anhand des hervorragenden Bildmaterials wird zudem fassbar sichtbar, in welchen Grenzregionen und in welch beeindruckender Natur David Lama fast spielerisch seiner Leidenschaft nachgeht.

Im Stil ungekünstelt zum einen in jugendlicher Umgangssprache gehalten (Saukalt, Schweißwetter, das fetzt) und mit einer Reihe ebenfalls Kletter-Umgangssprachlicher Fachausdrücken versehen (geknöchelt, Vorsteiger etc.), die erst einmal erschlossen werden wollen, bietet David Lama einen direkten und dadurch beeindruckenden Zugang zu seiner Erlebniswelt. Weder die Ehrfurcht vor dem ein- oder anderen Berg noch die durchaus vorhandene Egozentrik und Suche nach Anerkennung durch andere Kletterer fallen unter den Tisch. Vor allem aber das ganz eigene Lebensgefühl der professionellen Klettergemeinschaft tritt hoch lebendig beim Lesen in den Raum.

Viele Herausforderungen und Touren beschreibt David Lama im Verlaufe des Buches in ebendieser lebendigen und anschaulichen Form, ohne dass der Eindruck von Aufdringlichkeit entsteht. Letztlich spürt man dem Buch ab, dass hier jemand ein stückweit seine Leidenschaft öffnet und in direkter Form einem größeren Publikum mitteilt.

"Ich kann klettern. Nichts auf der Welt macht mir mehr Spaß!". Genau das ist es, was David Lama Seite für Seite mit vielen Beispielen transportiert und womit das Buch auch für Menschen interessant wird, die sich nicht oder nur am Rande mit dem Thema Klettern befassen.
Fazit
eicht zu lesen im direkten Stil entführt David Lama, das Wunderkind des Kletterns, den Leser in seine Welt der Berge und Felswände. Spürbar ist seine natürliche Begeisterung für seinen extremen Sport und nebenbei erfährt man eine Menge an Wissenswertem über Motivation, Technik und Durchführung intensiver Klettertouren.
7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne

weitere Rezension zu diesem Buch schreiben
Rezension als PDF-Datei speichern
Direkt verlinken: http://www.buchtips.net/rez4976.htm

weiterführende Links:
noch keine Links vorhanden
Link vorschlagen zu: David Lama, High (zu dieser Rezension), High (allgemein zu diesem Buch)

Vorgeschlagen von Michael Lehmann-Pape [Profil]
veröffentlicht am 12. September 2010

Buchtips.net 2002 - 2016  |  Kontakt  |  Impressum