Biografie Boris Pfeiffer

Boris Pfeiffer ist 1964 geboren und arbeitete bisher als Regisseur und Drehbuchautor.

Bücher von Boris Pfeiffer:
Boris Pfeiffer: Baby im Bauch Boris Pfeiffer: Baby im Bauch
"Ehrlich, ich habe nicht gedacht, dass ich schwanger werden kann." Der Schwangerschaftstest ist positiv, obwohl es doch gar nicht sein kann. Die Beziehung der 15-jährigen Janna zu Kai ist eigentlich schon zu Ende. Zuerst fühlt Janna sich wie vor den Kopf gestoßen, sie kann weder mit ihrer Mutter noch mit ihrer besten Freundin Gizem sprechen. Janna ist in der 10. Klasse und wird in diesem Schuljahr ihren Abschluss machen. Dass sie ohne Ausbildung auf eine Karriere als Tänzerin hoffen... – weiterlesen (Rezension vom 23. Juli 2006)
 
Boris Pfeiffer: One Night Stand Boris Pfeiffer: One Night Stand
Sie nennen sich "King Art" und "Lady Jules" - der 16jährige Artur und seine Freundin Juliane. Weil Juliane konsequent darauf besteht, die Walpurgisnacht mit ihren beiden älteren Schwestern zu feiern, zieht Art allein los. Am anderen Morgen kann er sich nur schwach erinnern, was passiert ist: völlig bekifft hat Art ungeschützten Sex mit einem Mann gehabt. Art ist schockiert und weiß zunächst gar nicht, wie er es Jules sagen soll. AIDS ist für Art kein unbekanntes Thema... – weiterlesen (Rezension vom 24. Februar 2008)
 
Boris Pfeiffer: Die Akademie der Abenteuer. Die Knochen der Götter Boris Pfeiffer: Die Akademie der Abenteuer. Die Knochen der Götter
Seit Rufus Mutter nach der Trennung von ihrem Mann wieder berufstätig ist, macht Rufus das Leben keinen Spaß mehr. Allein im Zeichnen findet er Trost. Rufus flüchtet immer öfter mit seinen Zeichenutensilien ins Völkerkundemuseum und beginnt die Schule zu schwänzen. Als eines Tages ein Brief eintrifft, der Rufus ein Stipendium an einer "Akademie des leibhaftigen Studiums vergangener Zeiten" anbietet, hält Rufus das für einen Witz. Er weiß, dass seine Schulleistungen nur mittelprächtig... – weiterlesen (Rezension vom 01. August 2011)
 
Boris Pfeiffer: Diebe in der Nacht Boris Pfeiffer: Diebe in der Nacht
Addi ist genervt. Warum müssen sich bei einer Autogrammstunde der Kult-Monster-Figur Spidy im Berliner KaDeWe unbedingt Erwachsene drängeln und so den jugendlichen Fans jede Chance auf ein Autogramm vermasseln? Addi fühlt sich immer dann besonders klein, wenn Erwachsene ihn rücksichtslos zur Seite drängen. Das perfekte Durcheinander, das Addi an diesem Tag im Kaufhaus spontan mit Agan (sprich: Adschan) veranstaltet, wird zum Gründungstreffen der Kinder-Detektiv-Bande "Die Unsichtbaraffen".... – weiterlesen (Rezension vom 15. August 2011)
 
Boris Pfeiffer: Unter der Stadt Boris Pfeiffer: Unter der Stadt
Agan kriegte sich kaum wieder ein. Seine U-Bahn war in eine fremde Strecke ohne Haltestellen abgebogen - und deshalb kam er zu spät zu seinem Treffen mit Jenny und Addi. Wer Agan und die orientalischen Weisheiten seiner türkisch-persischen Familie kennt, glaubt sogar, dass eine halbe Stunde einfach verschwinden die Berliner U-Bahn von einem Dschinn umgeleitet werden kann. Die drei Freunde, die Bande der Unsichtbar-Affen, trifft sich im Anschluss an Agans Abentuer in der Kantine des KaDeWe, wo Jennys... – weiterlesen (Rezension vom 23. August 2011)
 


alle Rezensionen von Boris Pfeiffer als PDF-Datei

weiterführende Links:
Offizielle Homepage von Boris Pfeiffer

weiteren Link vorschlagen zu: Boris Pfeiffer

mehr Biografien
Buchtips.net 2002 - 2018  |  Kontakt  |  Impressum