Biografie Glenn Meade

Geboren und aufgewachsen ist Glenn Meade in Dublin. Neben der Schreiberei arbeitet er als Experte im Bereich der Flugsimulation, will sich aber nun ganz der Schriftstellerei widmen. Seinen internationalen Durchbruch hatte Glenn Meade mit dem Roman "Operation Schneewolf", dem die Washington Post bescheinigte, der beste Thriller seit Frederik Forsyths "Der Schakal" zu sein. Seine bisher fünf Romane ("Unternehmen Brandenburg", "Operation Schneewolf", "Mission Sphinx", "Die Achse des Bösen" und "Projekt Wintermond") wurden in mehr als 20 Sprachen übersetzt.

Bücher von Glenn Meade:
Glenn Meade: Die Achse des Bösen Glenn Meade: Die Achse des Bösen
Mit den Romanen "Mission Sphinx" und vor allem mit "Operation Schneewolf" hat sich Glenn Meade in die erste Liga der Thrillerautoren geschrieben. Mit Spannung wurde nun auf Meades aktuellen Roman "Die Achse des Bösen" gewartet. Doch bevor der Roman überhaupt fertiggestellt war, wurde er von der Realität überholt. Das Attentat vom 11. September 2001 ließ die Handlung, die sich Meade ausgedacht hat, Wirklichkeit werden. Jetzt, fast zwei Jahre nach dem Einsturz des... – weiterlesen (Rezension vom 26. August 2003)
 
Glenn Meade: Operation Schneewolf Glenn Meade: Operation Schneewolf
"Operation Schneewolf" von Glenn Meade habe ich mit grossem Interesse gelesen. Es handelt sich um einen atemberaubenden Politthriller, der jedoch auch die Qualitäten des Thrillers, dem es primär um das Erzeugen von Spannung geht, mit denen des historischen Romans verquickt. Gab es eine "Operation Schneewolf", einen geheimen Plan des amerikanischen Geheimdienstes, Josef Stalin zu ermorden? Und wie starb der sowjetische Diktator im März 1953 tatsächlich? Auf diese Fragen stößt... – weiterlesen (Rezension vom 13. September 2003)
 
Glenn Meade: Projekt Wintermond Glenn Meade: Projekt Wintermond
Die Vergangenheit von Jennifer March wird von einem dunklen Geheimnis bestimmt: Ein Unbekannter drang vor ein paar Jahren in ihr Haus ein, ermordete ihre Mutter und verletzte ihren Bruder schwer. Zeitgleich verschwand ihr Vater spurlos. Zwei Jahre später holen die Erinnerungen Jennifer wieder ein, als in den Schweizer Alpen die Leiche eines Mannes gefunden wird, die die Papiere ihres Vaters bei sich trägt. Jennifer begibt sich in die Schweiz und wird zur Zielscheibe von CIA und Mitgliedern der... – weiterlesen (Rezension vom 03. März 2005)
 
Glenn Meade: Der Jünger des Teufels Glenn Meade: Der Jünger des Teufels
Die FBI-Agentin Kate Moran muss einen furchtbaren Schicksalsschlag verkraften. Am Tag vor ihrer Hochzeit werden ihr Verlobter und dessen Tochter von einem Serienmörder getötet, den man den Jünger des Teufels nennt. Als Kate den Täter Constantine Gemal zur Strecke bringt, schwört dieser ihr bei seiner Hinrichtung, dass er wiederkehren wird, um sich zu rächen. Drei Jahre nach der Tat geschieht ein Mord, der genau nach demselben Muster durchgeführt wird. Anfangs glaubt Kate an einen Nachahmungstäter,... – weiterlesen (Rezension vom 17. August 2007)
 
Glenn Meade: Der zweite Messias Glenn Meade: Der zweite Messias
Der Archäologe Jack Cane entdeckt bei Ausgrabungen in der Nähe von Jerusalem eine alte Schriftrolle. Er kann zwar nur ein paar Zeilen entziffern, entdeckt aber, dass der Inhalt äußerst brisant ist. Es geht um einen zweiten Messias, der das Wirken von Jesus Christus in einem anderen Licht erscheinen lassen würde. Jack will dem Geheimnis auf den Grund gehen. Als das Schriftstück bei einem brutalen Überfall aus dem Camp verschwindet, wird auch für Jack die Luft dünner. Von den israelischen... – weiterlesen (Rezension vom 28. November 2010)
 
Glenn Meade: Operation Romanow Glenn Meade: Operation Romanow
Die forensische Archäologin Laura Pawlow findet bei Ausgrabungen eine mumifizierte Frauenleiche. Bei ihrer Untersuchung stößt sie auf eine heiße Spur. Ist es wirklich Zufall, dass die Leiche im selben Wald gefunden wurde, in dem die Zarenfamilie Romanow erschossen wurde? Laura nimmt mit einem Mann Kontakt auf, der ihr eine unglaubliche Geschichte erzählt. Die Geschichte der Romanows ist nicht so, wie sie in den Geschichtsbüchern erzählt wird. Im Blickpunkt stehen zwei Männer, Juri Andrew... – weiterlesen (Rezension vom 10. Januar 2013)
 
Glenn Meade: Die letzte Zeugin Glenn Meade: Die letzte Zeugin
Das Leben von Carla Lane gerät komplett aus den Fugen. Bei einem Attentat kommt ihr Ehemann, ein bekannter Pianist, ums Leben. Traumatisiert durch dieses Ereignis, erinnert sich Carla an Ereignisse, die tief in ihrem Innersten geschlummert haben. Als junges Mädchen hat sie ein Massaker in einem bosnischen Gefangenenlager überlebt. Jetzt will sie ihren verschwundenen Bruder finden und ist dabei auch fest entschlossen, die Mörder ihrer Eltern zu suchen. Der irische Autor Glenn Meade legt mit... – weiterlesen (Rezension vom 29. Juni 2016)
 


alle Rezensionen von Glenn Meade als PDF-Datei

weiterführende Links:
noch keine Links vorhanden
Link vorschlagen zu: Glenn Meade

mehr Biografien
Buchtips.net 2002 - 2018  |  Kontakt  |  Impressum