Biografie Andreas Brandhorst

Andreas Brandhorst, Jahrgang 1956, wurde im norddeutschen Sielhorst geboren. Seit frühester Jugend ist er vom Scinece-Fiction-Genre fasziniert und beginnt, phantastische Erzählungen zu verfassen. Heute lebt Andreas Brandhorst als freier Autor und Übersetzer in Norditalien.

Bücher von Andreas Brandhorst:
Andreas Brandhorst: Feuerträume Andreas Brandhorst: Feuerträume
Ich weiss nicht, woher Andreas Brandhorst die Zeit nimmt, seine Romane zu schreiben. Als Übersetzer müsste er voll ausgelastet sein, da er, zumindest für mich, zu einem der Besten gehört. Seine übersetzten Bücher lesen sich immer sehr gut. Das gilt ebenfalls für seine eigenen Werke. Als ich ihn vor etwa 30 Jahren kennen lernte, damals in der AGSF, schrieb er schon Geschichten. Die Liebe hat er beibehalten und mit seinem Kantaki-Zyklus hat er mich bislang überzeugt. Er beweist eine grosse... – weiterlesen (Rezension vom 06. Mai 2008)
 
Andreas Brandhorst: Äon Andreas Brandhorst: Äon
In einem kleinen Dorf in Kalabrien geschehen wundersame Dinge. Berichtet wird über einen Jungen, der Wunderheilungen vollbringen kann. Der Journalist Sebastian Vogler bekommt den Auftrag, nach Italien zu reisen, um den Wunderheilungen nachzugehen. Vogler findet heraus, dass der Junge tatsächlich in der Lage ist, Menschen zu heilen. Jedoch zu einem hohen Preis, denn die Wunderheilung geht mit einem weiteren Phänomen einher: Überall in Europa werden Menschen zu Mördern, die zuvor von dem Jungen... – weiterlesen (Rezension vom 12. Februar 2009)
 


alle Rezensionen von Andreas Brandhorst als PDF-Datei

weiterführende Links:
Interview mit Andreas Brandhorst

weiteren Link vorschlagen zu: Andreas Brandhorst

mehr Biografien
Buchtips.net 2002 - 2018  |  Kontakt  |  Impressum