Biografie Li Er

Li Er, geboren 1966 in der chinesischen Provinz Henan, studierte Sinologie und lebt heute in Peking. Die ersten Texte für eine Literaturzeitschrift verfasste Li Er schon 1986 als Student. Li arbeitete zunächst als Lehrer. 2002 veröffentlichte er seinen ersten Roman "Koloratur", der in der Zeit vor der Gründung der Volksrepublik spielt. "Der Granatapfelbaum, der Kirschen trägt" erhielt den Leserpreis für den besten chinesischen Roman 2004 und wurde 2005 für den Mao Dun-Literaturpreis nominiert.





Bücher von Li Er:
Li Er: Der Granatapfelbaum, der Kirschen trägt Li Er: Der Granatapfelbaum, der Kirschen trägt
Kong Fanhua aus dem kleinen Dorf Guanzhuang in der Provinz Henan weiß nicht, wo ihr der Kopf steht. Ihr Mann Zhang Dianjun arbeitet in Shenzhen und macht sich bei seinen seltenen Besuchen nicht gern die Hände schmutzig. Dianjun ist eher Theoretiker, er träumt von der Wiedervereinigung seines Vaterlands mit Taiwan. Fan Hua kümmert sich um ihre Eltern, ihre kleine Tochter Doudou und ihr Amt als Dorf-Vorsteherin. Offiziell hat sie auch noch die Funktion einer Parteizellensekretärin. Aus Fanhuas... – weiterlesen (Rezension vom 04. August 2007)
 


alle Rezensionen von Li Er als PDF-Datei

weiterführende Links:
noch keine Links vorhanden
Link vorschlagen zu: Li Er

mehr Biografien
Buchtips.net 2002 - 2018  |  Kontakt  |  Impressum