Biografie Carlo Ross

Karl Otto Ross wurde 1928 in Hagen geboren und starb 2004 in seinem Heimatort. Seine Familie gehörte zu den assimilierten Juden, die gläubig, aber meist nicht getauft waren und zum großen Teil dem Christentum nahe standen. Ross jüdische Mutter ließ sich christlich taufen. Ross schrieb für verschiedene Zeitschriften und war als Sozialarbeiter tätig. Seine unter dem Namen Carlo Ross als Jugendbuch erschienen Kindheitserinnerungen wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.


Bücher von Carlo Ross:
Carlo Ross: Im Vorhof der Hölle Carlo Ross: Im Vorhof der Hölle
Der 14-jährige David Ross wird 1942 allein nach Theresienstadt deportiert. Er stammt ursprünglich aus dem Rheinland und hatte zuvor mit seiner Mutter im Ghetto von Riga gelebt. Die ehemalige Garnisonsstadt Theresienstadt, heute Terezin, wurde während des Nationalsozialismus offiziell als jüdisches Ghetto bezeichnet, tatsächlich war sie als Sammel- und Durchgangslager zum späteren Transport in Konzentrationslager für Juden aus Böhmen und Mähren geplant. Der Ort sollte äußerlich den Eindruck... – weiterlesen (Rezension vom 21. Juni 2007)
 


alle Rezensionen von Carlo Ross als PDF-Datei

weiterführende Links:
noch keine Links vorhanden
Link vorschlagen zu: Carlo Ross

mehr Biografien
Buchtips.net 2002 - 2018  |  Kontakt  |  Impressum