Biografie Ilkka Remes

Ilkka Remes wurde 1962 in Südostfinnland geboren. Er studierte Wirtschaftswissenschaften und anschließend Kommunikationswissenschaften. Seit 1997 veröffentlichte Remes in Finnland 7 Kriminalromane, die sich regelmäßig an die Spitze der Bestseller-Listen setzten. 2003 erschien sein 8. Roman "Ewige Nacht" in Deutschland, 2004 "Das Hiroshima-Tor" und 2005 "Höllensturz", außerdem 2003 und 2004 zwei Jugendromane.

Bücher von Ilkka Remes:
Ilkka Remes: Blutglocke Ilkka Remes: Blutglocke
In Finnland wird der deutsche Innenminister Klein ermordet. Klein war als Hardliner gegenüber osteuropäischen Mafia-Gruppierungen bekannt. Johanna Vahtera, die einzige Profilerin der finnischen Kriminalpolizei, beginnt europaweit zu ermitteln und gelangt dabei auf die Spur von Rem Granow. Kurz zuvor war der Mafia-Boss Eduard Granow gestorben, seine Frau in Berlin bei einem Polizeieinsatz getötet worden. Die Nachfolge in Granows Imperium hat sein Sohn Rem Granow angetreten. Während Johanna routiniert... – weiterlesen (Rezension vom 09. Juni 2007)
 
Ilkka Remes: Die Geiseln Ilkka Remes: Die Geiseln
Am finnischen Unabhängigkeitstag ist die gesamte politische Elite des Landes im Präsidentenpalast versammelt, als schwer bewaffnete Menschen in den Palast eindringen und die Gäste als Geiseln nehmen. Angeführt werden die Männer von einem Mann, in dessen Plan die Geiselnahme nur das erste Mosaiksteinchen ist. Somit hat der Anti-Terror-Spezialist Timo Nortamo alle Hände voll zu tun, um die Situation unter Kontrolle zu bringen. Der Finne Ilkka Remes liefert sein Jahren in seiner Heimat einen... – weiterlesen (Rezension vom 20. März 2008)
 
Ilkka Remes: Hochzeitsflug Ilkka Remes: Hochzeitsflug
Christian Brück arbeitet für einen südfranzösischen Pharma-Konzern. Seine Partnerin Tina, die aus den USA stammt, ist zwei Tage vor ihrer geplanten Hochzeit noch auf Geschäftsreise nach Deutschland unterwegs. Sarah, Christians Ex, findet es überaus merkwürdig, dass Christian eine Frau heiraten will, die er erst seit zwei Monaten kennt und von der er rein gar nichts weiß. Sarah und Tina hatten für kurze Zeit eine Wohnung geteilt, Christian hat Tina durch Sarah erst kennengelernt. Irgendwo... – weiterlesen (Rezension vom 03. Februar 2009)
 
Ilkka Remes: Tödlicher Sog Ilkka Remes: Tödlicher Sog
Hat es sie nun umgebracht oder nicht? Der hoffnungsvolle Nachwuchsrennfahrer Roni Airas ist vollkommen verzweifelt und vertraut sich seinem Vater an, der ihn immer beschützt und gefördert hat. Ja, er hat Julia im Streit gewürgt und dann hilflos und wohl auch bewusstlos liegen lassen. In einem Wald nahe Helsinki, seiner Heimatstadt. Aber wer war der Fremde, der sich über Julia beugte, als sich Roni in seiner Panik noch einmal zu ihr umdrehte, bevor er fluchtartig nach Hause fuhr? Tero Airas, sein... – weiterlesen (Rezension vom 02. März 2010)
 
Ilkka Remes: Das Erbe des Bösen Ilkka Remes: Das Erbe des Bösen
Der finnische Wissenschaftler Rolf Narva ist durch einen Brief einer ehemaligen Kollegin nach Berlin gerufen worden. Rolf und Katharina müssen in der Nazizeit Kollegen in der Raketenforschung gewesen sein. Nun verbringt Katharina ihre letzten Jahre in einem Pflegeheim und scheint Gegenwart und Vergangenheit nicht mehr auseinanderhalten zu können. Rolf hat in den USA jahrelang bei der NASA gearbeitet und lebt inzwischen wieder in seiner Heimat. Er und seine schwedische Frau Ingrid haben die Jahre,... – weiterlesen (Rezension vom 25. Oktober 2010)
 
Ilkka Remes: Höllensturz Ilkka Remes: Höllensturz
Krimiland Nordeuropa Seit Jahren bereits entwickelt sich der Norden Europas mit seinen Wallanders, Mankells, Larrsons und durchaus noch beachteten anderen Autoren zu einer Heimstatt für hochwertige Thriller und Kriminalromane. Eine Qualität und bekannte Namen, hinter denen sich Ilkka Remes mit seinem neuen Buch keineswegs zu verstecken braucht. Eine komplexe Geschichte ist es, die er, in Finnland beginnend, zu erzählen weiß. Eine Geschichte, in der so manches, was zu Anfang eindeutig... – weiterlesen (Rezension vom 21. März 2011)
 
Ilkka Remes: Ein Schlag ins Herz Ilkka Remes: Ein Schlag ins Herz
Eine Gruppe von Umweltaktivisten sorgt in der Ostsee für Aufmerksamkeit. Mit Hilfe von Schlauchbooten nähern sie sich schnell einem der Schiffe, die die Gasleitung von Russland nach Deutschland verlegt. Doch eine russische Fregatte stellt sich den Aktivisten in den Weg und diese drehen ab. Eines der Schlauchboote explodiert jedoch am Rumpf des Kriegsschiffs. Wie sich kurze Zeit später herausstellt, war dies bewusst herbeigeführt, um die Bevölkerung für sich einzunehmen. Doch war dies nur der... – weiterlesen (Rezension vom 03. August 2011)
 
Ilkka Remes: Die Schockwelle Ilkka Remes: Die Schockwelle
In Helsinki wird die russische Journalistin und Systemkritikerin Vera Dobrina in ihrer Wohnung ermordet. Ihre Mitbewohnerin, die finnische Historikerin Elina Aro, beobachtet aus einem Versteck den Mord. Als Riku Tanner, der ermittelnde Kriminalbeamte am Tatort ankommt, trifft er eine vollkommen verstörte Elina Aro an. Tanner vermutet einen Racheakt des russischen Geheimdienstes und seiner Schergen. Bei seinen Recherchen kommt Tanner einem Verbrechen ungeahnten Ausmaßes auf die Schliche. Unterstützt... – weiterlesen (Rezension vom 30. Oktober 2013)
 


alle Rezensionen von Ilkka Remes als PDF-Datei

weiterführende Links:
noch keine Links vorhanden
Link vorschlagen zu: Ilkka Remes

mehr Biografien
Buchtips.net 2002 - 2018  |  Kontakt  |  Impressum |  Datenschutzerklärung