Christian Krockow: Bismarck

Bismarck

Verlag: dtv [mehr Bücher von diesem Verlag zeigen]
Sparte: Biografie
ISBN-13 978-3-423-30784-1

Preis: 0,78 Euro bei Amazon.de [Stand: 08. Dezember 2016]
Preisvergleich bei buecher24.de
Krockow hat hier eine interessante einführende Biographie Bismarcks vorgelegt. Er verschweigt nicht das Widersprüchliche im Leben und politischen Wirken des "Weißen Revolutionärs" (Lothar Gall). Die Tatsache, dass Bismarcks Werk nicht nur unvollendet war, sondern auf Feindbildern beruhte (Liberalismus und Freiheit) und er den Obrigkeitsstaat zementierte, wird gut herausgearbeitet. Zu kurz kommen mir die Jahre nach der Reichsgründung als Reichskanzler. Die Biographie ist daher eine interessante Einführung für historisch interessierte Leser. Sie kommt allerdings keinesfalls an die Standardbiographien von Lothar Gall, Ernst Engelberg oder Otto Pflanze sowie die plastischen Betrachtungen Haffners in "Preußen ohne Legende" bzw. "Von Bismarck zu Hitler" heran. Und hier beginne ich kritisch zu fragen: Krockow legt immer Biographien von historischen Persönlichkeiten vor (zuletzt Hitler), über die vieles geschrieben wurde. Warum? Wo ist das Neue? Eine historische Biographie sollte entweder die Wechselwirkung zwischen Biographiertem und Gesellschaft herausarbeiten (was Krockow im Gegensatz zu Gall meiner Meinung nach in dieser zu kurz angelegten Biographie nicht gut gelingt) oder wenigstens eine neue These bringen. Sonst begibt sich der Autor in die Gefahr, als "Besserwisser" gelten zu wollen nach dem Motto: Hierzu möchte ich jetzt auch noch etwas sagen.
Fazit
Jede neue Biographie über Bismarck sollte schon wirklich "Neues" enthalten, entweder an Quellen (was hier nicht der Fall ist, auch wenn die Quellen hervorragend recherchiert sind) oder an Thesen. Dies sehe ich leider nicht und vergebe daher nur 6 Punkte.
5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne
Weitere Rezensionen zu Büchern von Christian Krockow:
Die preußischen Brüder Prinz Heinrich und Friedrich der Große - ein Doppelportrait
Eine Frage der Ehre (Sachbuch)
Hitler und seine Deutschen
Rheinsberg
Wilhelm II.

weitere Rezension zu diesem Buch schreiben
Rezension als PDF-Datei speichern
Direkt verlinken: http://www.buchtips.net/rez686.htm

weiterführende Links:
noch keine Links vorhanden
Link vorschlagen zu: Christian Krockow, Bismarck (zu dieser Rezension), Bismarck (allgemein zu diesem Buch)

Vorgeschlagen von Bernhard Nowak [Profil]
veröffentlicht am 26. Oktober 2003

Buchtips.net 2002 - 2016  |  Kontakt  |  Impressum