Susanne Goga: Die Tote von Charlottenburg

Die Tote von Charlottenburg

Verlag: dtv [mehr Bücher von diesem Verlag zeigen]
Sparte: Krimi
ISBN-13 978-3-423-21381-3

Preis: 9,95 Euro bei Amazon.de [Stand: 10. Dezember 2016]
Preisvergleich bei buecher24.de
Chaotische Zustände herrschen 1923 in Berlin und in ganz Deutschland. Die Inflation treibt Blüten und ein Brot, das heute noch 1 Milliarde Mark kostet, ist einen Tag später 10mal so teuer. In den Wirren der Nachkriegszeit geht eine Ärztin neue Wege. Sie berät Frauen und hilft ihnen den richtigen Arzt für einen Schwangerschaftsabbruch zu finden. Sie ist engagiert und deshalb in ihren Kreisen, die von Männern beherrscht werden, nicht sonderlich beliebt. Als sie eines Tages tot in ihrer Wohnung gefunden wird, geht der herbeigerufene Arzt zuerst von einem natürlichen Tod aus. Der Neffe der Ärztin glaubt jedoch nicht, dass seine äußerst gesunde Tante einfach so aus dem Leben geschieden ist. Deshalb geht er zur Polizei und berichtet von seinem Verdacht. Kommissar Leo Wechsler übernimmt die Ermittlungen und stößt auf seltsame Ungereimtheiten. Bei der Autopsie entdeckt der Pathologe Spuren von Gift und bei einer weiteren Wohnungsdurchsuchung entdecken die Beamten Spuren einer extrem giftigen Pflanze. Stellt sich nur noch die Frage, wer die Ärztin ermordet hat? War es einer der Kollegen aus dem Krankenhaus oder vielleicht der Neffe, dessen Liebe unerwidert scheint?
Fazit
Susanne Goga hat mit ihrem dritten Krimi mit dem Kommissar Leo Winkler in der Hauptrolle wieder ein historisch äußerst interessantes und dabei sehr spannendes Werk vorgelegt. Es ist eine wunderbare Zeitreise, die überzeugend und eindrücklich geschildert ist.
8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne
Weitere Rezensionen zu Büchern von Susanne Goga:
Leo Berlin
Mord in Babelsberg
Tod in Blau

weitere Rezension zu diesem Buch schreiben
Rezension als PDF-Datei speichern
Direkt verlinken: http://www.buchtips.net/rez6753.htm

Vorgeschlagen von Dietmar Stanka [Profil]
veröffentlicht am 29. Juni 2012

Buchtips.net 2002 - 2016  |  Kontakt  |  Impressum