Xu Zechen: Im Laufschritt durch Peking

Im Laufschritt durch Peking

Verlag: Berliner Taschenbuch Verlag [mehr Bücher von diesem Verlag zeigen]
Sparte: Belletristik
ISBN-13 978-3-8333-0599-3

Preis: 0,43 Euro bei Amazon.de [Stand: 30. September 2016]
Preisvergleich bei buecher24.de
Als Dunhuang aus dem Gefängnis entlassen wurde, lag Peking unter einem dichten Sandschleier, den die Stürme aus der Mongolei in die Stadt getragen hatten. Der junge Chinese hatte keine Wohnung und keine Arbeit. Alle Kumpels, mit denen er vor seiner Verhaftung gemeinsam gefälschte Dokumente verkauft hatte, saßen noch im Knast. Auf der Suche nach Bekannten, die ihm Arbeit vermitteln könnten, durchquert er Peking mit dem Bus und zu Fuß. Dunhuang macht keinen Versuch, eine legale Arbeit zu finden - er wird wissen warum. Schließlich kann er bei Xia Xiaorong unterschlüpfen, die mit raubkopierten DVDs handelt. Zunächst arbeitet er für Xiaorong und macht sich bald darauf selbstständig. Die Karriere eines fliegenden Händlers auf Pekings Straßen kann von einer Minute zur anderen vorbei sein. Offiziell ist der Handel mit Raubkopien verboten, im Prinzip sind die Vorschriften zwar durch einen Geldschein verhandelbar, aber der Fahndungsdruck auf die Leute mit den Einkaufstaschen und Rucksäcken ist groß. Der clevere junge Mann knüpft ein Netz aus Stammkunden, deren individuelle Bestellungen er mit kaufmännischem Geschick, stets im Laufschritt, erledigt. Seine Kunden sind zufrieden mit ihm und Dunhuang ist daran gelegen, dass das so bleibt. An diesem Punkt fragt man sich, warum jemand wie Dunhuang als halb legaler Straßenhändler von einem Tag auf den anderen existieren muss, ob es für ihn keine legale, regelmäßige Arbeit gibt. Als Xiaorongs Ex-Mann unerwartet wieder auftaucht, muss Dunhuang wieder auf die Suche nach einer Unterkunft gehen. Obwohl der Mann mit dem beachtlichen Organisationstalent selbst Opfer von Dieben und Fälschern wird, möchte er gern Geld sparen für seinen Kumpel Baoding, der zu zwei Jahren Gefängnis verurteilt worden ist.
Fazit
"Im Laufschritt durch Peking" erzählt in nüchternem Ton von den Hoffnungen und Enttäuschungen eines jungen Chinesen, der sich als Straßenhändler durchschlägt. Der 1978 geborene Xu Zechen vermittelt europäischen Lesern mit seinem temporeichen Roman einen realistischen Einblick in das Leben der kleinen Leute; er zeigt genau das, was Leser chinesischer Romane, deren Aussagen auf uns oft stark verschlüsselt wirken, bisher vermissten.
8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne

weitere Rezension zu diesem Buch schreiben
Rezension als PDF-Datei speichern
Direkt verlinken: http://www.buchtips.net/rez4366.htm

Vorgeschlagen von Helga Buss [Profil]
veröffentlicht am 05. September 2009

Buchtips.net 2002 - 2016  |  Kontakt  |  Impressum