Ilkka Remes: Hochzeitsflug

Hochzeitsflug

Verlag: dtv [mehr Bücher von diesem Verlag zeigen]
Sparte: Krimi
ISBN-13 978-3-423-21117-8

Preis: 0,53 Euro bei Amazon.de [Stand: 24. November 2014]
Preisvergleich bei buecher24.de

nach ähnlichen Büchern suchen
Christian Brück arbeitet für einen südfranzösischen Pharma-Konzern. Seine Partnerin Tina, die aus den USA stammt, ist zwei Tage vor ihrer geplanten Hochzeit noch auf Geschäftsreise nach Deutschland unterwegs. Sarah, Christians Ex, findet es überaus merkwürdig, dass Christian eine Frau heiraten will, die er erst seit zwei Monaten kennt und von der er rein gar nichts weiß. Sarah und Tina hatten für kurze Zeit eine Wohnung geteilt, Christian hat Tina durch Sarah erst kennengelernt. Irgendwo in den USA wird zur gleichen Zeit mitten in der Nacht Kurt Coblentz alarmiert und zu einem geheimen Auftrag Richtung Mittelmeer in Bewegung gesetzt. In einem Krankenhaus in Cannes liegt nach einem Unfall eine junge Frau, die in die Fänge einer Sekte geraten war. Der Psychologe Luc Cresson wurde von Béas Eltern beauftragt, die junge Frau aus den Fängen der Sekte "Der neue Morgen" zu befreien. Cresson will dazu die günstige Gelegenheit nutzen, während Béa im Krankenhaus außerhalb des Einflusses ihres Sektenführers ist.

Christian erfährt von einer sich unwirsch gebenden Fluggesellschaft, dass Tinas Flugzeug auf dem Weg nach Norden östlich von Lugano verschwunden ist und das Wrack ohne einen einzigen Passagier schließlich an der Küste vor Montenegro aufgetaucht ist. Christian, der beruflich stark unter Druck steht, fliegt sofort nach Podgorica in Montenegro und trifft auf dem Weg dorthin Rebecca, die Frau eines hohen NATO-Offiziers, der auch Passagier der verschwundenen Maschine gewesen ist. Vor Ort haben sämtliche Fernsehteams dieser Welt bereits den Zugang zur Fundstelle verstopft. Gemeinsam mit der ausgebufften Kriegsberichterstatterin Sylvia machen sich Christian und Rebecca auf die Spur der vermissten Passagiere und finden dabei eine Video-Cassette, die kurz vor dem Absturz der Maschine aufgenommen wurde. Christian und Sylvia sind durch ihre Neugier ins Kreuzfeuer von Geschäftemachern, mehreren Geheimdiensten und der montenegrinischen Polizei geraten.
Fazit
Christian, der Typ sentimentaler Weltverbesserer, fällt als Ausländer in Montenegro vermutlich ebenso auf wie ein Albino auf einer Wiese. Welche besonderen sportlichen Fähigkeiten der Hirnforscher für sein gefährliches Abenteuer an der montenegrinischen Felsküste mitbringt, bleibt im Dunkeln. Ilkka Remes verknüpft in seinem 2001, zwei Jahre nach Ende des Kosovokrieges, geschriebenen Thriller in extrem kurzen Szenen und mit schnellen Schnitten undurchsichtige Aktivitäten der USA im ehemaligen Jugoslawien mit den Machenschaften einer seltsamen Sekte. Die plausible Verbindung seiner Handlungsebenen gelingt Remes in diesem Thriller nicht. Obwohl mich der zeitgeschichtliche Hintergrund des Romans durchaus angesprochen hat, halte ich "Hochzeitsflug" für eins der schwächeren Bücher des finnischen Erfolgsautors.
5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne
Weitere Rezensionen zu Büchern von Ilkka Remes:
Blutglocke
Das Erbe des Bösen
Die Geiseln
Die Schockwelle
Ein Schlag ins Herz
Höllensturz
Tödlicher Sog

weitere Rezension zu diesem Buch schreiben
Rezension als PDF-Datei speichern
Direkt verlinken: http://www.buchtips.net/rez4009.htm

weiterführende Links:
noch keine Links vorhanden
Link vorschlagen zu: Ilkka Remes, Hochzeitsflug (zu dieser Rezension), Hochzeitsflug (allgemein zu diesem Buch)

Vorgeschlagen von Helga Buss [Profil]
veröffentlicht am 03. Februar 2009

Buchtips.net 2002 - 2014  |  Kontakt  |  Impressum