To Ubukata: Implosion

Implosion

Verlag: Wilhelm Heyne Verlag [mehr Bücher von diesem Verlag zeigen]
Sparte: Science Fiction
ISBN-13 978-3-453-52179-7

Preis: 0,11 Euro bei Amazon.de [Stand: 24. September 2016]
Preisvergleich bei buecher24.de
Mardock City zum dritten Mal, zum letzten Mal, denn die Trilogie ist beendet. To Ubukata entführt uns noch einmal in den Moloch der japanischen Grossstadt, irgendwo am Ozean. Gleichzeitig entführt er uns in ein Spielcasino. Dort langweilt er uns über 100 Seiten mit dem Thema, wie lerne ich Black Jack. Dann wird es kurzfristig spannend, als er endlich den Spieltisch verlässt, nur um dann weitere 100 Seiten zu langweilen. Ehrlich gesagt, mehr als 200 Seiten, in denen nur über das Spiel, das Ziehen von Karten und der Punktezahl, sowie diverse Theorien dazu, sind einfach zu viel. Erst als Doc Easter und Rune Balot mit Oeufcocque das Casino verlassen wird es spannend. Denn jetzt kommt To Ubukatas Stärke zum tragen, er beschreibt neue Technik im Zusammenhang mit spannender Handlung, die wiederum in der Metropole Mardock angesiedelt ist.
Fazit
Jetzt geht es um die Auseinandersetzung zwischen Rune Balot und ihrem Widersacher Shell Septinos. Dabei stellt sich heraus, dass Shell nur ein Angestellter der October Company ist. Alle Spuren führen dorthin und alle Gewalt geht von dort aus. Ein prächtiger Abschlussband, der alle losen Fäden zusammenführt. Trotz der anfänglichen Langweile noch gut zu Ende geführt.
5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne
Weitere Rezensionen zu Büchern von To Ubukata:
Expansion

weitere Rezension zu diesem Buch schreiben
Rezension als PDF-Datei speichern
Direkt verlinken: http://www.buchtips.net/rez3639.htm

weiterführende Links:
noch keine Links vorhanden
Link vorschlagen zu: To Ubukata, Implosion (zu dieser Rezension), Implosion (allgemein zu diesem Buch)

Vorgeschlagen von erik schreiber [Profil]
veröffentlicht am 05. November 2008

Buchtips.net 2002 - 2016  |  Kontakt  |  Impressum